Musikpädagogik Salzburg

Tag der offenen Tür Musikpädagogik | © Christian Schneider

Das Department für Musikpädagogik führt Studierende an ihre künftige Tätigkeit als Lehrende in unterschiedlichen Schulformen heran. Offenheit und Kreativität im Umgang mit vielfältigen musikalischen Ausdrucksformen, Forschung, die Erschließung neuer medialer Vermittlungsformen sowie Kooperationen mit kulturellen Institutionen im Umfeld Salzburg sowie die Förderung internationalen Austauschs stehen im Fokus.

Studien

Veranstaltungen

Aktuelles

Forschungsprojekte

  • © Timna Pachner/ Räume kultureller Demokratie
    1.10.2023
    Co-CreART 

    Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wird in Zusammenarbeit mit Partner*innen aus Kunst & Kultur, Wissenschaft & Technik, Bildung & Vermittlung sowie in Kooperation mit regionalen Unternehmen und Netzwerken das inter- und transdisziplinäre CreART-Lab entwickelt. Ein mobiler Experimentierraum, der im Sinne des Leitgedankens „Co-Creating Change!“, Kinder und Jugendliche dazu inspirieren, motivieren und dabei unterstützen soll, Wandel (mit) zu gestalten.

    Forschungsprojekt
  • Illustration eines Auges
    1.9.2017
    Klangweihnachtsbäume und andere Geschenke. „Stille Nacht“ im künstlerisch-wissenschaftlichen Spannungsfeld 

    Ein Autograph aus der Hand Joseph Mohrs, entstanden um das Jahr 1820 stellt das älteste erhaltene Autograph eines Liedes dar, das von Oberndorf ausgehend in kurzer Zeit Verbreitung in der ‚alten‘ und ‚neuen‘ Welt fand. Mit „Stille Nacht“ ist ein Lied entstanden, das – in mannigfache Sprachen übersetzt – zu einem integralen Bestandteil der weihnachtlichen Friedensbotschaft geworden ist. Inwieweit vermag ein 100 Jahre altes Lied Jugendliche heute anzusprechen, zum Impuls kreativen Gestaltens zu werden? Schülerinnen und Schüler des BORG Oberndorf und des BORG-Gastein werden eingeladen, sich in fantasievoller Weise mit durch das Lied erschlossenen Themenfeldern auseinanderzusetzen und die Produkte ihres Tuns gemeinsam zu reflektieren und evaluieren.

    Forschungsprojekt
  • Illustration eines Auges
    1.10.2012
    Individuum ↔ Collectivum 

    Schüler*innen der 7A-Klasse des BORG-Nonntal erarbeiten eine musiktheatrale Aufführung der improvisatorisch-experimentell angelegten Partitur Individuum↔Collectivum (1979) des Komponisten Vinko Globokar. Wie lassen sich experimentell-improvisatorisch ausgerichtete künstlerische Interaktionen als ästhetische und soziale Phänomene beschreiben? Welche Methoden erweisen sich hierzu als besonders geeignet und welche Rückschlüsse ergeben sich, um in der Folge ästhetische Kompetenzen im Musikunterricht gezielt zu fördern?

    Forschungsprojekt
Musikpädagogik
20.6.2023

cult. spot: Ein musikalischer Städteführer

Die App „cult.spot“ begleitet jugendliche User*innen zu historischen Orten und ermöglicht dadurch ein besonderes Musikerleben mit Originalwerken an den authentischen Schau- und Hörplätzen. Durch Gamification und Storytelling werden vielschichtige Lernanlässe geschaffen und die Neugierde geweckt.
Musikpädagogik
This is us!
Musikpädagogik an der Universität Mozarteum

Publikationen

Personen

Slider überspringen
Martin Losert | © Elsa Okazaki
Martin Losert

Univ.-Prof. für Instrumental- & Gesangspädagogik / Koordinationsbeauftragter für die Kooperation mit der Vorarlberger Landeskonservatorium GmbH

Senat
Departmentleitung
Lehrende*r
Curricularcommission

Lektor

Lehrende*r
Stefan David Hummel | © Elsa Okazaki
Stefan David Hummel

Leitung Pre-College / Persönlicher Referent der Rektorin / Koordinationsleitung Internationaler Mozartwettbewerb / Lehrender für Orchesterdidaktik & Ensemble

Mitarbeiter*in
Lehrende*r
Zum Beginn des Sliders springen