Orchesterdirigieren

Postgraduate Universitätslehrgang
PGL
Dirigieren, Chor- & Blasorchesterleitung | © Christian Schneider

Der Postgraduate Universitätslehrgang dient der Vertiefung des in den ordentlichen Studien erworbenen künstlerischen Wissens und Könnens und der Perfektionierung der musikalischen und instrumentaltechnischen Fähigkeiten. Auftrittsmöglichkeiten bei Universitätskonzerten und -veranstaltungen werden angeboten, Wahlfächer und Freie Wahlfächer können nach Maßgabe und Angebot zur weiteren Spezialisierung optional belegt werden.

Department für Dirigieren, Chorleitung & Blasorchesterleitung
+43 676 88122 356
marie-louise.draxl@moz.ac.at

Studien- & Prüfungsmanagement
+43 676 88122 492
studienabteilung@moz.ac.at

Umfang
2 Semester / 20 ECTS-AP

Unterrichtssprache
Deutsch

Anmeldefrist
ab Februar jeden Jahres 
zu den Terminen

Zulassungsprüfungen
Sommersemester jeden Jahres
zu den Terminen

Downloads

Allgemeine Informationen

Die Zulassung zu einem Postgraduate-Universitätslehrgang (PGL) setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Master- oder Diplomstudiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung im jeweiligen Zentralen künstlerischen Fach voraus. Die Zulassung mit einem pädagogischen Abschluss wie Lehramt oder Instrumental- & Gesangspädagogik ist NICHT möglich.

Voraussetzung zur Zulassung zu einem Universitätslehrgang ist außerdem die bestandene Zulassungsprüfung. Zu dieser ist zunächst eine Online-Anmeldung erforderlich, bei der die notwendigen Dokumente geprüft werden. Erst nach Prüfung der vollständig eingereichten Unterlagen und positiver Beurteilung des Bewerbungsvideos erfolgt eine Einladung zur Zulassungsprüfung.

ACHTUNG: Die Prüfung der Unterlagen der Vorstudien kann bis zu 4 Wochen dauern! Eine frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen.

Notwendige Dokumente zur Online-Anmeldung

  • BA-Zeugnis und MA-Zeugnis oder Abschlusszeugnis eines gleichwertigen Studiums, falls das Studium bereits abgeschlossen wurde
  • aktuelle Inskriptionsbestätigung, falls das Studium noch nicht abgeschlossen wurde (das Zeugnis ist bis zur Einschreibung nachzureichen!)
  • Fächer- und Notenübersicht des BA- und MA-Studiums (Transcript of Records)
  • offizielle Bestätigung des Hauptfaches/Instruments, sofern dieses nicht aus den anderen Unterlagen hervorgeht (z.B. „Bachelor of Music“ ist nicht ausreichend!)
  • Bewerbungsvideo

Form der Dokumente

  • Die Dokumente können als PDF im Anmeldeformular hochgeladen werden, das Video wird als Link eingetragen.
  • Sofern die genannten Dokumente nicht auf Deutsch oder Englisch vorliegen, muss eine offizielle Übersetzung mit eingereicht werden.

Bewerbungsvideo

Anhand der eingesendeten Videos wird durch die Prüfungskommission eine Vorauswahl getroffen. Folgender Auszug aus dem Prüfungsprogramm PGL Orchesterdirigieren ist auf einer Videoplattform nach Wahl hochzuladen:

  • Dirigieren mit Ensemble (bestehend aus mindestens 5 Ensemblemitgliedern) eines Werkes nach Wahl

Bitte vorab sicherstellen, dass die video- und audiotechnisch festgehaltenen Personen ihre Zustimmung zu den Audio- und Videoaufnahmen und der Einreichung im Rahmen der Zulassungsprüfung gegeben haben. Diesbezüglich ist die Universität Mozarteum Salzburg vollumfänglich schad- und klaglos zu halten.

Die Gesamtlänge der Aufnahme soll ca. 15 Minuten betragen.
Wichtige Informationen zum Video-Upload sind HIER zu finden, ebenso die Datenschutzinformationen. Die dort genannten Vorgaben sind dringend zu beachten!

Aufbau der Zulassungsprüfung

Sofern Sie aufgrund Ihres Bewerbungsvideos eine Einladung zur Zulassungsprüfung erhalten haben, sind folgende Teilprüfungen zur Feststellung der künstlerischen Eignung abzulegen.

A - Online-Interview zur Feststellung der künstlerischen Eignung

Im Online-Gespräch mit der Prüfungskommission zu Motivation, Hintergrund, Vorstudien und Erwartungen wird auch das vorgelegte Video thematisiert. Dazu wird im Vorfeld ein Gesprächstermin samt Link zu einem Video-Konferenz-Tool zugeschickt. Bitte sicherstellen, dass zum angegebenen Zeitpunkt (voraussichtlich Mitte April) eine gute Internetanbindung verfügbar ist, nötig ist zudem ein PC/Laptop mit Kamera/Mikrofon. 
Das Interview findet via ZOOM statt und wird ca. 10 Minuten dauern. Nach bestandener Teilprüfung A erfolgt die Zulassung für die Teilprüfung B.

B - Prüfung Orchesterdirigieren

Probe mit Orchester (Dirigieren zweier Werke unterschiedlicher Stilepochen, ca. 10 Minuten):

  • Brahms: Sinfonie Nr. 1, op. 68, erster, zweiter und vierter Satz
  • Mozart: Le nozze di Figaro, Nr. 27 (26) Rezitativ und Arie Figaro; Nr. 18 (17) Rezitativ und Arie Graf; Nr. 20 (19) Rezitativ und Arie Gräfin
  • Erste Runde mit Ensemble, zweite Runde mit Klavier. 
  • Die Auswahl der Stücke bzw. Sätze erfolgt nach Maßgabe der Prüfungskommission.

Dirigieren mit Klavier (ca. 10 Minuten):

  • Dirigieren eines Accompagnato-Rezitativs (z.B. W. A. Mozart: Zauberflöte, Nr. 8, Finale, Recitativo „Die Weisheitslehre dieser Knaben …“ bis T. 159, sog. Sprecherszene) oder eines Satzes aus einem Klavierkonzert oder Violinkonzert höchster Schwierigkeitsstufe

Termine & zeitlicher Ablauf

Die Termine der Zulassungsprüfung sowie wichtige Fristen können dem aktuellen Terminheft entnommen werden. 
Zeitlicher Ablauf:

  • Prüfungsanmeldung im Bewerbungszeitraum online über das Anmeldeportal für Studienbewerber*innen
    (ACHTUNG: Anmeldung nur möglich, wenn Dokumente vollständig, inklusive Video!)
  • bei positiver Beurteilung des Bewerbungsvideos: Einladung zur Zulassungsprüfung vor Ort
  • Teilnahme an der Zulassungsprüfung vor Ort im Mai/Juni
  • bei bestandener Zulassungsprüfung: Einladung zur Einschreibung zum Lehrgang
  • Einschreibung während der allgemeinen Zulassungsfrist

Abweichende Prüfungsmethode

Es wird darauf hingewiesen, dass die Universität Mozarteum Salzburg bei Vorliegen einer Behinderung bzw. einer chronischen Erkrankung verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten bei der Zulassungsprüfung und während des Studiums anbietet.

Falls dies für Sie zutrifft und Sie eine Beratung in Anspruch nehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an Claudia Haitzmann: claudia.haitzmann@moz.ac.at oder +43 676 88122 337.

Pro Semester sind für die Teilnahme am Universitätslehrgang eine Lehrgangsgebühr sowie der ÖH-Beitrag zu entrichten.

Informationen zur aktuellen Höhe der Gebühren sind HIER zu finden.

Der Lehrgang beinhaltet grundsätzlich 2 Semesterwochenstunden Unterricht im Zentralen Künstlerischen Fach. Zusätzlich können Wahlfächer und freie Wahlfächer belegt werden. Auftrittsmöglichkeiten bei Universitätskonzerten und -veranstaltungen inner- wie außerhalb Salzburgs sind Bestandteil des Lehrgangs.

Die Studiendauer beträgt 2 Semester. Nach Zustimmung der Lehrperson im Zentralen Künstlerischen Fach und der*des Vizerektorin*Vizerektors für Lehre besteht einmalig die Möglichkeit, den Lehrgang um ein bis zwei Semester zu verlängern.

Link zum Semesterplan

Die Abschlussprüfung besteht aus dem positiven Abschluss der Lehrveranstaltungen aus dem Zentralen Künstlerischen Fach. Auf Nachfrage kann ein Abschlusszeugnis ausgestellt werden.

Personen
Slider überspringen
Marie-Louise Draxl | © Elsa Okazaki
Marie-Louise Draxl

Departmentsekretariat Komposition & Musiktheorie, Dirigieren, Chorleitung & Blasorchesterleitung

Mitarbeiter*in
Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
Zum Beginn des Sliders springen