Querflöte

Master IGP Salzburg
MA
© Christian Schneider

Das viersemestrige Masterstudium IGP Querflöte dient der eigenen Profilierung in einem individuellen künstlerischen, pädagogischen, wissenschaftlichen oder praktischen Bereich, insbesondere zur Vermittlung von Musik in diversen Erscheinungsformen im Rahmen von Musikschulen, aber auch in Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen, in freier Tätigkeit, an Universitäten, Hochschulen und anderen postsekundären Bildungseinrichtungen. Darüber hinaus bietet die Wahl eines Schwerpunkts wie Kinder- und Jugendchorleitung, Jazz/Pop, Inklusion oder Musikschulmangement die Möglichkeit, das künstlerische und pädagogische Profil weiter zu schärfen.

Allgemeine Studieninformationen

Das Masterstudium Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik dient der künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Vertiefung der im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen. Studienziel ist entsprechend die Differenzierung künstlerischer, pädagogischer und wissenschaftlicher Kompetenzen zur Vermittlung von Musik in diversen Erscheinungsformen insbesondere im Rahmen von Musikschulen, in Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen, in freier Tätigkeit aber auch an Universitäten, Hochschulen und anderen postsekundären Bildungseinrichtungen.

Das Masterstudium dient ferner der eigenen Profilierung in einem individuellen künstlerischen, pädagogischen, wissenschaftlichem oder praktischen Bereich. Im Studium sollen daher neben musikalischen Kompetenzen im jeweiligen Zentralen Künstlerischen Fach (Salzburg) bzw. im Bereich der künstlerischen Praxis (Innsbruck) und pädagogischen Kompetenzen auch weitere praktische, vermittelnde, wissenschaftliche und theoretische Kompetenzen erworben, ausgebaut und perfektioniert werden:

  • Musikalische bzw. instrumentale/vokale Fähigkeiten und Kenntnisse vor allem in Bezug auf das jeweilige Zentrale Künstlerische Fach (ZKF) entsprechend dem eigenen künstlerischen Profil,
  • pädagogische Kenntnisse und Handlungskompetenzen insbesondere in Bezug auf das eigene Zentrale Künstlerische Fach (ZKF) bzw. das jeweilige Profil aber auch in Bezug auf den jeweiligen Schwerpunkt (Wahlpflichtfach) (Studienstandort Salzburg),
  • ein kommunikativer und sozialer Umgang mit Lernenden aller Altersstufen,
  • in musikalischen Ensembles verschiedener Stile mitzuwirken und diese zu leiten und zu organisieren,
  • verschiedene Stilepochen der Musik beherrschen und auf höchstem Niveau professionell präsentieren können,
  • eigene künstlerische und pädagogische Handlungen auf Grundlage derzeitiger wissenschaftlicher Erkenntnisse reflektieren und darlegen können,
  • die eigene spätere Berufstätigkeit planen, ausführen und evaluieren können,
  • die Fähigkeit, sich kritisch mit künstlerischen, pädagogischen, musiktheoretischen und wissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen und darauf aufbauend die Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen und künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung,
  • eigene Projekte planen und durchführen können.

Das Masterstudium Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik gliedert sich in folgende künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Modulgruppen:

  • Zentrales Künstlerisches Fach (ZKF)
  • Künstlerisches Profil des ZKF
  • Kammermusik/Ensemble
  • Wissenschaftliche und pädagogische Fächer
  • Schwerpunkt (Wahlpflichtfächer), Freie Wahlfächer
  • Projektmodul/Masterarbeit

Die Masterprüfung (= der Masterabschluss) besteht aus dem positiven Abschluss der Lehrveranstaltungen und Prüfungen aller Module, der Erstellung einer Masterarbeit sowie den kommissionellen Prüfungen.  Zu den kommissionellen Prüfungen zählen eine interne und eine externe künstlerische Prüfung im ZKF sowie die Projektpräsentation des Moduls Projektmodul/Masterarbeit.

Link zum Semesterplan (Studium & Instrument selbstständig auswählen)

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. 

Für interne und externe Bewerber*innen ist die Aufnahme in das jeweilige Masterstudium nur nach Erfüllung der Zulassungsbedingungen sowie nach Maßgabe der vorhandenen Studienplätze möglich.

Die Bewerber*innen haben außerdem im Rahmen einer Zulassungsprüfung das künstlerische und pädagogische Potential zur Bewältigung des jeweiligen Masterstudiums nachzuweisen. 

Als fachlich in Frage kommendes Studium für den Master Instrumental- & Gesangspädagogik gilt jedenfalls der Abschluss des Bachelorstudiums Instrumental- & Gesangspädagogik mit demselben Zentralen Künstlerischen Fach an der Universität Mozarteum. Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, ist das Rektorat berechtigt, die Feststellung der Gleichwertigkeit mit der Auflage von Leistungsnachweisen zu verbinden, die innerhalb der ersten zwei Semester des jeweiligen Masterstudiums abzulegen sind.

 

Anmeldung zur Zulassungsprüfung

Die Anmeldung zur Zulassungsprüfung erfolgt über über das Anmeldeportal für Studienbewerber*innen.
Dort ist zunächst ein Bewerbungsaccount zu erstellen. Bitte beachten Sie, dass die automatische E-Mail zur Aktivierung des Accounts häufig im Spam-Ordner zu finden ist. Kontrollieren Sie also bitte, ob Sie die E-Mail dort erhalten haben. Sollte es dennoch Probleme bei der Aktivierung des Accounts geben, wenden Sie sich bitte an studieninfo@moz.ac.at

Die Anmeldung darf nur an einem Studienstandort, Salzburg oder Innsbruck, erfolgen. Eine Doppelanmeldung an beiden Studienstandorten ist unzulässig und wird abgemeldet.

Notwendige Dokumente zur Online-Anmeldung

  • tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Bachelorzeugnis (oder Abschlusszeugnis eines gleichwertigen IGP-Studiums)
  • offizielle Bestätigung des Hauptfaches/Instruments, sofern dieses nicht aus den anderen Unterlagen hervorgeht (z.B. „Bachelor of Music“ ist nicht ausreichend!)
  • (Abschluss-)Zeugnisse sowie Prüfungs- und Notenauszüge (Transcript of Records) aller künstlerischer und/oder pädagogischer Vorstudien
  • ggf. Deutschnachweis

Form der Dokumente

  • Die Dokumente können als PDF im Anmeldeformular hochgeladen werden.
  • Sofern die genannten Dokumente nicht auf Deutsch oder Englisch vorliegen, muss eine offizielle Übersetzung mit eingereicht werden.

ACHTUNG: Die Kommunikation erfolgt über E-Mails. Leider werden unsere (zum Teil automatisch erstellten) E-Mails bei manchen Anbietern als Spam eingestuft. Dies betrifft vor allem GMail-Adressen. Bitte kontrollieren Sie daher Ihren Spam-Ordner regelmäßig bzw. ändern Sie Ihre Spam-Einstellungen.

Die Zulassungsprüfung zum Masterstudium Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik besteht aus folgenden Teilen:

  1. Zentrales Künstlerisches Fach (ZKF)
  2. Musikpädagogik
  3. für Bewerber*innen deren Erstsprache nicht Deutsch ist: Nachweis von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B2 mittels eines anerkannten Zertifikats oder Ergänzungsprüfung

Die Prüfungsanforderungen sind in den Durchführungsrichtlinien geregelt, Informationen zu den Deutschnachweisen finden sich HIER.

Link zu den Anmeldefristen
Link zu den Prüfungsterminen

News

  • © Wildbild & Team
    16.4.2024
    Verleihung Ensemblestipendien 

    Im eindrucksvollen Ambiente von Schloss Leopoldskron fand Anfang April das Konzert der Stipendiat*innen des neuen Ensemblestipendiums "A (one-year) Start Up for Ensemble(s)" statt. In Kooperation mit der "The International Society of Mozarteum University Salzburg" werden über 44.000 Euro für Studierende und Absolvent*innen der Universität Mozarteum Salzburg bereitgestellt.

    News
  • © Michael Klimt
    12.4.2024
    Über die Zukunft der Musikpädagogik 

    Am 4. und 5. April 2024 fand im Schloss Frohnburg der Universität Mozarteum in Kooperation mit der Bildungsdirektion Salzburg und der Pädagogischen Hochschule Salzburg die 24. Konferenz „Fachdidaktik Musik Österreich“ statt. Nach einer Eröffnung durch Vizerektor Mario Kostal und Bildungslandesrätin Daniela Gutschi, eine Videogrußbotschaft von Vizerektor Matteo Carmignola der pädagogischen Hochschule Salzburg sowie einem Impuls von Martina Müller (BMBWF) stand die Konferenz ganz im Zeichen der Zukunft der Musikpädagogik.

    Presseaussendung
  • Co-CreART | © Cati Krüger
    8.4.2024
    Co-CreART 

    Häuser mit Wänden aus Pilzen? Rooftop-Gemeinschaftsgärten? Ride-Sharing und fliegende Robo-Taxis? Wie werden wir in Zukunft bauen und (zusammen)wohnen? Wie werden wir uns fortbewegen? Und: Wie können Kunst und Wissenschaft hier zusammenwirken und sich gegenseitig inspirieren? Diese Fragen stehen im Projekt Co-CreART. Co-Creating Change! im Mittelpunkt.

    Forschungsprojekt
  • Ziyu He | © Sofija Palurovic
    15.3.2024
    Eine neue Heimat - Ziyu He 

    Ziyu He war einer der jüngsten Solisten der Wiener Philharmoniker, als er 2017 im Alter von nur 18 Jahren im Musikverein unter Adam Fischer debütierte. Im Jahr davor gewann er sowohl den Internationalen Mozart-Wettbewerb in Salzburg als auch den Yehudi-Menuhin-Wettbewerb und 2014 war er der Eurovision Young Musician of the Year. Er ist Geiger des renommierten Altenberg Trios.

    Alumnae & Alumni Stories
Personen
Slider überspringen
Britta Bauer | © Privat
Britta Bauer

Priv.-Doz.in für Querflöte / Leitung Pre-College / Vorsitz Curricularkommission Instrumentalstudien / Mitglied Curricularkommission IGP

Senat
Stv. Departmentleitung
Lehrende*r
Curricularkommission
Zum Beginn des Sliders springen