TheaterLabor X 2023/24

28.08.2023
News
Applied Theatre | © Applied Theatre

Theaterinteressierte, -begeisterte und -neulinge sind willkommen! Alle miteinander, Bürger*innen, Menschen, die in Salzburg leben, Studierende und Lebenskünstler*innen probieren gemeinsam aus.

Offenes Theaterlabor
Kostenlose Drop-ins jederzeit möglich
jeweils Montags von 17.30–19.30 Uhr

Franz-Josef-Straße 2

Informationen:
applied.theatre@moz.ac.at

 

Termine

Oktober

  • 9.10. Andreas Steudtner – "Out of the blue"
  • 16.10. Susanne Litschauer - "Meine Stimme, wie sie ist und wie ich sie gern hätte, dass sie ist"
  • 23.10. Andreas Steudtner - "Du - ihr, ich - wir"
  • 30.10. Studierende von Applied Theatre - "A warm welcome I"

November

  • 6.11. Andreas Steudtner - "Wem gehört die Stadt?"
  • 13.11. Christian Sattlecker - „move, move, move“
  • 20.11. Studierende und Lehrende von Applied Theatre - "a riddle, a puzzle, a mystery"
  • 27.11. Studierende von Applied Theatre - "A warm welcome II"

Dezember

  • 4.12. LaborX tanzt: Mirjam Klebel - "Open Disco"
  • 11.12. Andreas Steudtner - "Wer hat Angst vor Rot, Blau oder Gelb?"
  • 18.12. Studierende von Applied Theatre - "A warm welcome III"

Jänner

  • 8.1. LaborX tanzt: Chris Wan - " more than groove" (in Kooperation mit dem Orff-Institut)
  • 15.1. Studierende von Applied Theatre - "A warm welcome IV"
  • 22.1. Ulrike Hatzer - “Theater kochen”
  • 29.1. Andreas Steudtner - "Zu Fuß, zu Fuß in die Zukunft"

Mehr News

  • © Renate Aichinger
    17.7.2024
    #summercamp24 

    Auch heuer hat das Thomas Bernhard Institut wieder für das #summercamp24 seine Türen & Theater geöffnet: 25 Jugendliche und junge Erwachsene tauchten unter der Leitung von Renate Aichinger von 7. bis 12. Juli 2024 in die Welt des Theaters, vor allem aber in den Alltag der Schauspielschule ein: Wie ist es am Mozarteum zu studieren? Was lernt man da eigentlich genau? Und für manche ganz wichtig: Wie funktionieren die Aufnahmeprüfungen?

    News
  • 2.7.2024
    Feminist Cities Walk 

    Utopien zum Weitergehen: Ein Wander-Parcours im performativen Grenzbereich zwischen Prozession, Installation und Intervention führt das Publikum der Sommerszene in den öffentlichen Raum. In dieser Wanderung durch die Stadt wird gemeinsam eine mögliche konstruktive und feministische Zukunft von Salzburg entwickelt.

    Studierendenprojekt
  • © Judith Buss
    26.6.2024
    Wolfgang Amadé Mozart: Le nozze di Figaro 

    Als Schauspiel war La Folle journée aus der Feder des skandalträchtigen Autors Pierre Auguste Caron de Beaumarchais in Wien verboten. Mozart und Da Ponte konnten Kaiser Joseph II. allerdings suggerieren, die Gattung Oper würde den revolutionär-anrüchigen Text entschärfen, und erhielten so den Auftrag zu Komposition und Libretto. Ob sie das Stück nicht auf andere Weise eher noch zuspitzten, ist eine Frage, die sich jeder Inszenierung aufs Neue stellt. Mit Le nozze di Figaro führte die Opernklasse von Gernot Sahler und Alexander von Pfeil ihren im Mai 2023 mit Così fan tutte begonnenen Da-Ponte-Zyklus fort.

    Opernproduktion