Internationale Sommerakademie

Xinlu Zhang spielt Viola | © Christian Schneider

Im Rahmen der Internationalen Sommerakademie empfängt die Universität Mozarteum jährlich Musiker*innen aus aller Welt in der Festspielstadt Salzburg. 1916 von Lilli Lehmann gegründet, veranstaltet sie heute Meisterklassen mit herausragenden Lehrenden der Universität Mozarteum und vielen international namhaften Künstler*innen. Das vielfältige Programm bietet Raum für interkulturelle Begegnungen und musikalischen Feinschliff.

Kontakt für Studierende & Anmeldung
Katrin Meraner
+43 676 88122 327
summer.academy@moz.ac.at

Kontakt für Lektor*innen & Events
Micha Wieser-Hois
+43 676 88122 364
micha.wieser-hois@moz.ac.at

Mirabellplatz 1
5020 Salzburg


Anmeldung 2024
1.3.-20.4.2024

Meisterklassen 2024
15.7.–10.8. 2024

Follow us
Facebook
Instagram
 

Veranstaltungen

News

Dozent*innen 2024

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 2: 22.-27.7.

Kursperiode 3: 29.7.-3.8.

Kursperiode 4: 5.-10.8.

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 2: 22.-27.7.

Kursperiode 3: 29.7.-3.8.

Kursperiode 4: 5.-10.8.

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 2: 22.-27.7.

Kursperiode 3: 29.7.-3.8.

Kursperiode 4: 5.-10.8.

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 2: 22.-27.7.

Kursperiode 4: 5.-10.8.

Kursperiode 1: 15.-20.7.

Kursperiode 3: 29.7.-3.8.

Kursperiode 4: 5.-10.8.

Myrto Aretaiou - Alexandertechnik

Bernhard Hagspiel - Auftrittstraining

Philipp Meraner - Body & Breath, Atem-und Körperarbeit für Musiker*innen

Moritz Bergfeld - Produktionsstrategien für Musiker*innen, 2 Seminare & 1 Aufnahme (nur in Kursperiode 2)

Allgemeine Informationen

Die Internationale Sommerakademie richtet sich an fortgeschrittene Studierende, die bereits an Hochschulen o.ä. inskribiert sind und/oder an Musiker*innen, die sich auf Vorspiele/Vorsingen/Wettbewerbe vorbereiten. Unser Young Excellence Program ist speziell auf hochbegabte junge Musiker*innen unter 16 Jahren zugeschnitten.

 

In insgesamt vier Kursperioden bietet die Internationale Sommerakademie intensive einwöchige Meisterklassen mit renommierten Dozent*innen und zahlreiche ergänzenden Zusatzangebote. Inkludiert sind:

  • 4 private Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
  • Passive Teilnahme an allen Meisterklassen
  • 2 kostenlose Stunden Übezeit/Tag für aktive Teilnehmende einer Meisterklasse
  • 3 kostenlose Stunden Übezeit/Tag für Teilnehmende der Klavier-Meisterklassen
  • Pilates am Morgen
  • Freier Eintritt für zahlreiche Veranstaltungen und Auftrittsmöglichkeiten
  • Rahmenprogramm mit Social Events
  • Zertifikat 

Anmeldegebühr pro Person: € 120,–

Meisterklassen
Kursgebühr: €480,- 
Duo (z.B. Klavierduo oder Lied Duo): € 300,- p.P.


Zusatzkurse
Produktionsstrategien für Musiker*innen (2 Seminare + 1 Aufnahme): € 200,– p.P.
Auftrittstraining (3x45 Minuten Einzelunterricht): € 150,-
Auftrittstraining (3x45 Minuten Einzelunterricht): € 150,-
Body & Breath (3x45 Minuten Einzelunterricht): € 150,-

Der Anmeldezeitraum beginnt am 1. März und endet am 20. April 2024. Wir bitten um Verständnis, dass eine verspätete Anmeldung nicht möglich ist.

Notwendige Unterlagen für die Anmeldung:

  • Für die Anmeldung muss ein Video mit einem Stück nach Wahl (bestmögliche Repräsentation der eigenen Fähigkeiten, kein Pflichtrepertoire) hochgeladen werden.
  • Das gewählte Repertoire für die Meisterklasse bitte im Feld „Repertoire“ bei Onlineanmeldung einreichen.
  • Achtung: Eine Anmeldung bedeutet keine automatische Aufnahme in die Meisterklasse!
  • Dozierende entscheiden auf Grundlage des Videos über die aktive Zulassung zur Meisterklasse.

Über die Online-Anmeldung können auch Zusatzkurse gebucht werden:

  • Produktionsstrategien für Musiker*innen (2 Seminare + 1 Aufnahme): € 200,– p.P.
  • Alexander Technik € 180,- (3x60min Einzelunterricht)
  • Body & Breath € 150,- (3x45min Einzelunterricht)
  • Auftrittstraining € 150,- (3x45min Einzelunterricht)

Es gilt ein Widerrufsrecht binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss: gesamte Gebühr wird erstattet.

Erfolgt die Stornierung bis 20. April 2024, wird die Kursgebühr erstattet. Erfolgt die Stornierung nach dem 20. April 2024, kann die Kursgebühr nur in begründeten Ausnahmefällen erstattet werden.

Nach Ende der Anmeldefrist werden alle eingegangenen Anmeldungen von den Dozierenden überprüft. Die Entscheidung über die Anmeldung basiert auf dem eingereichten Video. 

Du wirst ab 10. Mai über deine Zulassung schriftlich per Email informiert.

Wenn du nicht in die gewünschte Meisterklasse aufgenommen wurdest, hast du 3 Optionen:

  1. Umbuchung in eine andere Meisterklasse nach Verfügbarkeit. Wir schlagen dir schriftlich per Email eine Option vor.
  2. Teilnahme als passiver Zuhörer/passive Zuhörerin. Du erhältst die Differenz rückerstattet.
  3. Rücktritt von deiner Buchung. Du erhältst die Kursgebühr rückerstattet. 

In der Kursgebühr enthalten sind für Pianist*innen 3 Stunden/Tag. Alle anderen Instrumente können 2 Stunden/Tag üben. Mehr Übezeit ist gegen einen geringen Aufpreis möglich.

Nein, die Unterkunft ist in den Kursgebühren nicht inkludiert. Wir bitten um eine selbstständige Buchung der Unterkünfte. Infos dazu sind im Downloadbereich der Onlineanmeldung bereitgestellt.

Im Rahmen der Sommerakademie finden zahlreiche Konzerte statt: Dozent*innenkonzerte, Klassenabende, Gastspiele sowie die Finalkonzerte der besten Teilnehmer*innen der jeweiligen Kursperiode. Zudem wird ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten.

Die Sängerin Lilli Lehmann begann im Sommer 1916 mit privaten Gesangskursen in den Räumen des Mozarteums und begründet damit den Beginn der Internationalen Sommerakademie der Universität Mozarteum. 1925 ergänzte Willy Schweyda mit seiner Klasse die Akademie um einen ersten Violinkurs, 1929 wurde mit Unterstützung des Amerikaners Julian Freedman die Sommerakademie um Kurse in Klavier, Komposition, Dirigieren und Oper erweitert. In den Jahren 1930 bis 1937 führte man die Einrichtung als „Musikalische Sommerkurse“, von 1937 bis 1940 als „Mozarteums-Sommerakademie“ für Musik, Theater und Tanz und zwischen 1940 und 1944 als „Sommerakademie für Ausländer im Mozarteum“. Nach 1945 wurde sie von Bernhard Paumgartner neu organisiert, seit 1947 trägt sie den heutigen Namen „Internationale Sommerakademie Universität Mozarteum“. Ihre bisherigen Leiter waren Bernhard Paumgartner, Eberhard Preussner, Heinz Scholz, Robert Wagner, Paul Schilhawsky, Rolf Liebermann, Peter Lang, Paul Roczek, Alexander Müllenbach, Reinhart von Gutzeit, Siegfried Mauser und Wolfgang Holzmair.

Seit 2019 wird die Internationale Sommerakademie von Hannfried Lucke geleitet.

Wir danken unseren Förder*innen, durch deren Unterstützung in Form von Stipendien zahlreichen Studierenden die Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie Mozarteum ermöglicht wird.

  • Bundesministerium – Europäische und internationale Angelegenheiten
  • Land Salzburg – Abteilung 2 Kultur, Bildung und Gesellschaft
  • Kulturfonds der Landeshauptstadt Salzburg
Team
Slider überspringen
Hannfried Lucke | © Nikolaj Lund
Hannfried Lucke

Vizerektor für Kunst / Univ.-Prof. für Orgel / Künstlerische Leitung Internationale Sommerakademie & Internationaler Mozartwettbewerb

Rektorat
Lehrende*r
Zum Beginn des Sliders springen

Archiv

Übersicht:

  • 50 Meisterklassen in 13 Fächern
  • 3 Intensivkurse („Young Excellence" - Klavier, Violine)
  • 14 Zusatzkurse (Alexander-Technik, Body&Breath, Auftrittstraining, Deutsch)
  • 694 Buchungen von 509 Teilnehmer*innen aus 50 Nationen
  • Durchschnittsalter: 21 Jahre
  • über 10.000€ an Stipendien

 

Preisträger*innen:

  • Francesco Papa, Violine (Italien), Klasse S. Marcovici
  • Zahra Sebnat, Sopran (Deutschland), Klasse C. Strehl & P. Tukiainen
  • Shujun Wang, Klavier (China), Klasse J. Margulis
  • Lina Nakano, Violine (Japan), Klasse P. Roczek
  • Chansong Yang, Viola (Südkorea), Klasse W. Strehle
  • Chinatsu Hatano, Sopran (Österreich), Klasse M. Diaz
  • Victoria Wong, Klavier (Kanada), Klasse D. Yoffe
  • Céleste Pinel, Mezzosopran (Frankreich), Klasse Z. Kushpler
  • Yo-Eun Seol, Violine (Südkorea), Klasse K. Troussov
  • Fangzhou Ye, Klavier (China), Klasse A. Weber
  • Curtis Phill Hsu, Klavier (Taiwan), Klasse A. Vardi
  • Mathilde Reuzé, Violoncello (Frankreich), Klasse R. Rosenfeld

Übersicht:

  • 32 Meisterklassen in 10 Fächern
  • 4 Intensivkurse („Young Excellence" - Klavier, Violine, Violoncello)
  • 9 Zusatzkurse (Alexander-Technik, Deutsch, Italienisch)
  • 538 Buchungen von 438 Teilnehmer*innen aus 52 Nationen
  • Durchschnittsalter: 21 Jahre
  • 6 Vollstipendien an Studierende aus der Ukraine durch eigens eingerichteten Ukraine-Hilfsfonds
  • Pressedossier zur Sommerakademie 2022 (PDF)

 

Preisträger*innen:

  • Keona Rose, Klavier (USA), Klasse S. Schwartz und A. Vardi
  • Fabian Egger, Flöte (Deutschland), Klasse W. Hase
  • Jaime Naya, Violine (Spanien), Klasse K. Troussov
  • Sofia Blându, Violoncello (Rumänien), Klasse V. Radutiu
  • Johann Kalvelage, Gesang (Deutschland), Klasse C. Strehl & P. Tukiainen
  • Nathaniel Parker, Violine (USA), Klasse S. Schwartz
  • Andrew Gu, Klavier (USA), Klasse Y.-F. Chuang
  • Xinlu Zhang, Viola (China), Klasse W. Strehle
  • Dayeon Uhm, Klarinette (Südkorea), Klasse A. Schablas
  • Eugenia Sánchez Durán, Klavier (Spanien), Klasse L. Morales