Foto

Christian Sattlecker,

Lehrender für Feldenkrais und Maskenspiel

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Christian Sattlecker wurde 1962 in Salzburg und erhielt seine Ausbildung am Ecole Jacques Lecoq und am Ecole Pagneux/Gaulier in Paris. In den frühen Achtziger Jahren machte er bereits zahlreiche Projekte in den Bereichen Musik, Performance und Happening mit Künstlern wie Florian Flicker, Thomas Renoldner und Klaus Reif. Vor allem mit dem belgischen Regisseur und Theatermacher Jos Houben verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit. Zusammen mit „Brötzners Neuem Theater“ machte er Theaterexperimente bevor er 1989 mit Anna Hauer und Walter Anichhofer das „Theater YBY" in Salzburg gründete. Sattlecker arbeitet mit „ohne Titel“, einem Netzwerk für Theater und Kunstprojekte, zusammen. Er wirkte an über 30 Theaterproduktionen, Gastspiele, Projekte und Tourneen in Österreich, Deutschland, Belgien, Großbritannien, Italien und der Schweiz mit. Er arbeitete bei Film und Fernsehen (u.a. Hasenjagd, Medicopter, Zaping Alien) und inszenierte im In- und Ausland (u.a. Kohout, Beckett, Bernhard). Seit seiner Ausbildung bei Myriam Pfeffer in Paris bildet zudem die Feldenkrais-Lehre einen weiteren wichtigen Schwerpunkt seiner Arbeit. Seit 2004 unterrichtet er Feldenkrais und Maskenspiel am Thomas Bernhard Institut der Universität Mozarteum Salzburg sowie Feldenkrais in privaten Einzel- und Gruppenstunden.