Hänsel und Gretel

Do. 7.12.—Di. 12.12.2023
Oper
Illustration - Händel & Gretel | © Matthieu Rynkiewicz
Hänsel und Gretel
Do. 7.12.2023 — Di. 12.12.2023

Rosamund Gilmore begibt sich mit ihrer Inszenierung auf eine Reise ins Unterbewusstsein und verbindet dabei die tiefenpsychologischen Schichten des Märchens mit den filmisch visualisierten Arbeiten der Studierenden von Claudia Lehmann. Die Partitur erklingt in einer Bearbeitung für Kammerorchester.

Märchenspiel in drei Bildern
Musik von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheit Wette

Wer kennt es nicht, das Grimm'sche Märchen von Hänsel und Gretel, die von ihren Eltern in den Wald geschickt werden, sich dort verirren und schließlich bei der Knusperhexe landen. Basierend auf dieser Geschichte hat Engelbert Humperdinck 1892 sein gleichnamiges Märchenspiel komponiert. Das schlichte, aber hochpoetische Libretto stammt von Humperdincks Schwester Adelheid Wette, die eini-ge Motive aus dem Original abmilderte, die tiefenpsychologischen Subtexte jedoch unverändert ließ. 

Musikalisch besticht die Oper ebenso durch Kinderlieder im Volkston wie durch eine spätromantische Klangsprache, die stellenweise an Richard Wagner erinnert. In unserer Produktion erklingt die Partitur in einer Bearbeitung für Kammerorchester von Alexander Krampe. Rosamund Gilmore begibt sich mit Ihrer Inszenierung auf eine Reise ins Unterbewusstsein und verbindet dabei die tiefenpsychologischen Schichten des Märchens mit den filmisch visualisierten Arbeiten der Studierenden von Claudia Lehmann.

  • Musikalische Leitung: Kai Röhrig / Félix Marest (12.12.2023)
  • Inszenierung: Rosamund Gilmore
  • Dramaturgie: Eike Mann
  • Szenografie & Filme: Lucas Bertin, Marina Calabrese, Ella Hölldampf, Yoko Ann Idler, Laura Trilsam, Nogati Udayana & Christina Winkler (Betreuung: Claudia Lehmann)
  • Akademieorchester Universität Mozarteum 
    Fassung für Kammerorchester von Alexander Krampe
  • Peter, Besenbinder: Brett Pruunsild / Máté Herczeg (Gast)
  • Gertrud, Peters Weib: Julia Heiler / Livia Hübel
  • Hänsel: Julia Eckes / Florentina Serles
  • Gretel: Anna-Maria Husca / Donata Meyer-Kranixfeld
  • Die Knusperhexe: Konstantin Igl / Jesse Mashburn
  • Sandmännchen: Anastasia Fedorenko
  • Taumännchen: Anastasia Fedorenko