Konzert
Abschiede
Konzert
13.03.2022|18:00
Max Schlereth Saal | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
event gallery
Eine Veranstaltung von: Department für Dirigieren/Chorleitung/Blasorchesterleitung
Orchester- und Chormanagement
Heinrich Schütz: Musicalische Exequien OP. 7
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift, op. 45

Wiederholung des Konzerts:
15. März um 19.30 Uhr in der Aula der Universität Salzburg

Annika Sandberg, Sopran, und Filippo Turkheimer, Bariton (13.3.)
Veronika Loy, Sopran, und Max Tavella, Bariton (15.3.)
Jörn Andresen, Musikalische Einstudierung und Dirigent (15.03.)
Studierende der Klasse Chordirigieren (13.03.)
Mozarteum UniChor + Mozarteum vocalEnsemble
Sinfonieorchester Universität Mozarteum
2022 jährt sich der Todestag des bedeutendsten deutschen Komponisten vor Bach: Heinrich Schütz. In Konzerten am 13. und 15. März 2022 im Max Schlereth Saal der Universität Mozarteum und in der Aula der Universität Salzburg kombiniert die Universität Mozarteum zwei der wichtigsten deutschen Zeugnisse des Totengedenkens, die „Musicalischen Exequien“ von Heinrich Schütz und „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms. Schütz wird in intimer Besetzung vorgetragen: Violone, Orgel und Laute begleiten das klein besetzte Mozarteum vocalEnsemble. Anschließend öffnet sich der akustische Horizont mit Chor und Orchester der Universität Mozarteum für das Requiem von Johannes Brahms.
Karten:
ab Euro 20,– / erm. Euro 10,–
erhältlich unter shop.eventjet.at/mozarteum

Der Erlös wird an die humanitäre Hilfe in der Ukraine und an den Grenzen sowie an bedürftige ukrainische Studierende gespendet.