• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
Foto

Christine Hoock, Univ.Prof.

Univ.-Prof. für Kontrabass

  • Mirabellplatz 1/III (Raum: A03018)
  • 5020 Salzburg

„... jeder entscheidet sich intuitiv für das Instrument, dessen Tonhöhe und Klangfarbe seine innere Saite vibrieren lässt...“

 

Schon früh war Christine Hoock als begeisternde Solistin, Orchester- und Kammermusikerin erfolgreich. Ihre Studien absolvierte die internationale Preisträgerin mit Auszeichnung bei Günter Klaus in Frankfurt am Main und bei Franco Petracchi in Genf.

Bei ihrer Tätigkeit als Solokontrabassistin im WDR Sinfonie Orchester Köln und in anderen deutschen Spitzenorchestern arbeitete sie mit namhaften Dirigenten wie Sir André Previn, Günter Wand, Pinchas Zukermann, Sir Neville Marriner und Semyon Bychkov. Christine Hoock war Dozentin der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf  und der Folkwang Hochschule Essen. Im Jahr 2002 wurde Sie als Professorin für Kontrabass an die Universität Mozarteum berufen.

Als begehrte Solistin und Kammermusikerin ist Christine Hoock international tätig; sie gastiert unter anderem beim Schleswig-Holstein Musikfestival, Lucerne Festival, San Sebastian Festival, KlangBogen Wien, Festival de Música de Canarias, Feldkirch Festival, Rheingau Musikfestival, Musik Triennale Köln. Tourneen führen sie unter anderem nach Japan, USA, Südamerika, Europa und Russland. Katia und Marielle Labèque, Glen Moore, Opera Piccolla, John Goldsby, musikFabrik zählen zu ihren Partnern. Konzertauftritte mit Künstlern und Moderatoren wie Sir Peter Ustinov, Helmuth Lohner, Herbert Feuerstein, Konrad Beikircher, Robert Kreis oder Klaus Geitel gehören für Christine Hoock zu den besonderen Erlebnissen ihrer  vielseitigen Bühnentätigkeiten. Sie ist Gründungsmitglied des "Frankfurter Kontrabass Quartetts", das durch internationale Konzerttätigkeit, Rundfunk-, Fernseh-  und CD-Aufnahmen bekannt wurde: „Quattro Contra Bassi“, mDG. Als „DUO PIASSO“ konzertiert Christine Hoock zusammen mit Ihrer Klavierpartnerin Barbara Nussbaum.

 

Christine Hoock gibt Meisterkurse im Rahmen internationaler Sommerakademien, ist als Jurorin bei Wettbewerben aktiv und engagiert sich auch in Zusammenarbeit mit den Jeunesses Musicales und dem EUYO für den bassistischen Nachwuchs.

Die Künstlerin zeigt ihre facettenreiche Ausdruckskraft mit einem außergewöhnlichen, virtuosen Repertoire von Klassik über Grenzgänger der Moderne und des Jazz bis zum Musiktheater und Worldmusic. Zahlreiche Aufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit europäischen Rundfunksendern. Ihre Solo-CDs „Bassa Nova“ und „Contrabajisimo“ sind auf dem internationalen Plattenmarkt erhältlich, Ihre neue Solo CD „You take my slippers…“ erscheint 2008.

Christine Hoock spielt ein englisches Instrument aus dem Jahre 1848 von William Tarr.

www.christinehoock.de       www.duo-piasso.de         www.moz.ac.at