Nachhaltigkeit in der Lehre

Angesichts der globalen Herausforderungen will die Universität eine Vorbildwirkung für eine auf Dauer zukunftsfähige und lebenswerte Gesellschaft wahrnehmen. Die besondere Verantwortung von Kunstuniversitäten liegt darin, dass die im Sinne der ganzheitlichen universitas gebildeten Absolventinnen und Absolventen bzw. deren Lehrende sich in ihrem beruflichen Umfeld auf internationalem Parkett bewegen und somit prädestiniert sind, einen Wertewandel zu postulieren und damit eine herausragende Rolle in der Initiierung und Umsetzung von Ideen nachhaltiger Entwicklungen einzunehmen. Deshalb und als Mitglied der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich bleibt die strategische Verankerung von Nachhaltigkeit ein wichtiges Ziel. Die Universität Mozarteum Salzburg schließt sich daher auch dem uniko-Manifest für Nachhaltigkeit vollinhaltlich an.

Die Arbeitsgruppe Bildung für Nachhaltige Entwicklung (AG BNE) der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich hat ein Konzept für das Weiterbildungsprogramm „Zertifikat für Hochschullehrende Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ entwickelt. Der erste Durchgang des BNE-Zertifikats für Hochschullehrende beginnt im Wintersemester 2022/23 (Start: 17. Oktober 2022, Anmeldeschluss 30.9.2022).
Infos und Anmeldung

An der Universität Mozarteum Salzburg wird an einem Angebot zur Unterstützung der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in ihrem Wirkungskreis gearbeitet. Das Verständnis von Nachhaltiger Entwicklung und eine gemeinsame Stoßrichtung sind zentral für die Zielerfüllung der Sustainable Development Goals. Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Lehre sollen diesen Prozess unterstützen.