Top Image

Bachelorstudium / Masterstudium Musik- und Bewegungserziehung

Vorsitzender der Curricularkommission:
Univ.-Prof. Helge Musial
Anerkennungsbeauftragter:
Michel Widmer

Das Studium am Carl Orff Institut für Elementare Musik- und Tanzpädagogik betont insbesondere die von Carl Orff ausgelöste und in zahlreichen inner- und außereuropäischen Ländern als solche identifizierte Elementare Musik- und Bewegungserziehung. Sie adaptiert deren Grundgedanken in jeweils zeitgemäßer Weise, entwickelt neue Konzepte und setzt Inhalte, Methoden und Prinzipien mit jenen anderer künstlerisch-pädagogischer Konzepte in Beziehung. Das Studium zielt auf ein vielseitiges Berufsfeld (von Eltern-Kind-Gruppen bis zur Seniorenarbeit) ab.

Durch die Wahl eines entsprechenden Schwerpunktes und bei angemessener Vertiefung der im Studium entwickelten künstlerischen Fähigkeiten erschließen sich weitere Berufsfelder (Instrumental- und Gesangspädagogik, Künstlerisches Tätigkeitsfeld).

Die Studiendauer des Bachelorstudiums beträgt 8 Semester und umfasst 174 Semesterstunden. Das Studium schließt mit dem Akademischen Grad "Bachelor of Arts"  (abgekürzt: BA) ab.

 

Ab dem 4. bzw. 5. Semester ist ein Vertiefender Schwerpunkt  zu wählen: Schwerpunkt "Musik und Tanz in Sozialer Arbeit und Integrativer Pädagogik", Schwerpunkt "Instrument",  Schwerpunkt "Stimme", Schwerpunkt "Tanz".

Zulassungsvoraussetzung für das Bachelorstudium Elementare Musik- und Tanzpädagogik ist die bestandene Zulassungsprüfung, die sich aus folgenden Prüfungsteilen zusammensetzt: schriftliche Prüfungen in den Bereichen Musiklehre und Gehördiktat, Erarbeiten eines selbst ausgewählten Stückes in der Gruppe, Überprüfung der musikalischen Eignung und der Eignung hinsichtlich Stimme und Gehör, Vorspiel Instrument bzw. Vortrag Stimme, zweiteilige praktische Überprüfung Tanz.

Der erfolgreiche Abschluss aller im Studienplan genannten Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiums sowie die Vorlage von zwei positiv bewerteten Bachelorarbeiten ist Voraussetzung für die Anmeldung zur kommissionellen Prüfung. Diese setzt sich aus einer Praxiseinheit "Musik und Tanz mit einer Gruppe" (60 Minuten) und einem Kolloquium (30 Minuten) sowie einer abschließenden Prüfung aus dem Vertiefenden Schwerpunkt zusammen.

Bei der abschließenden Prüfung im Schwerpunkt "Musik und Tanz in Sozialer Arbeit und Integrativer Pädagogik" sind ein schriftliches Konzept (über 5 Stunden) abzugeben, ein 45-minütiger Unterricht und ein 15-minütiges Gespräch zu absolvieren.

Im Schwerpunkt "Instrument" und "Stimme" ist ein künstlerisches Programm von ca. 20-30 Minuten mit Werken aus verschiedenen Stilen vorzutragen.

 

Die Prüfung im Schwerpunkt "Tanz" beinhaltet die Aufführung einer eigenen Choreografie von 20-30 Minuten Dauer.

Masterstudium Elementare Musik- und Tanzpädagogik

 

Das Masterstudium ermöglicht die Vertiefung der wissenschaftlichen, pädagogischen und künstlerischen Fähigkeiten insbesondere im Anschluss an das Bachelorstudium bzw. inhaltlich eng verwandter Studien und stellt die Kompetenz zur wissenschaftlichen Arbeit unter Beweis.

 

Die Studiendauer des Masterstudiums "Elementare Musik- und Tanzpädagogik" beträgt 2 Semester und umfasst 29 Semesterstunden. Das Studium schließt mit dem Akademischen Grad "Master of Arts" (abgekürzt : MA) ab.

 

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium "Elementare Musik- und Tanzpädagogik" ist der Abschluss eines Bachelorstudiums in der Studienrichtung Musik- und Bewegungserziehung oder eines gleichwertigen mindestens sechssemestrigen abgeschlossenen Studiums einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung.

 

Im Rahmen des Masterstudiums ist eine Masterarbeit zu verfassen, deren Thema dem Fachgebiet "Musik und Tanz und ihre Didaktik" zuzurechnen ist.

 

Die abschließende Masterprüfung setzt sich aus sämtlichen positiv absolvierten Lehrveranstaltungsprüfungen sowie einer kommissionellen Prüfung zusammen, die aus dem zentralen künstlerischen Fach "Musik und Tanz in der pädagogisch-künstlerischen Praxis" zu absolvieren ist. Diese umfasst einerseits ein "Projekt zu Musik und Tanz" in Form einer Aufführung oder einer Präsentation eines repräsentativen Arbeitsausschnittes bzw. des gesamten Arbeitsergebnisses sowie einer schriftlichen Dokumentation und andererseits eine mündliche kommissionelle Prüfung über das Fachgebiet der Masterarbeit.

 

 

Masterstudium Elementare Musik- und Bewegungspädagogik

 

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium "Elementare Musik- und Bewegungspädagogik" ist der Abschluss eines gleichwertigen mindestens sechssemestrigen pädagogischen Studiums einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung. Aufgrund der Schwerpunktsetzung des Studiums und grundsätzlich beschränkter Studienplätze wird empfohlen, dass sich Studieninteressenten mit ihren Fähigkeiten und Interessen hinsichtlich eines möglichen Studiums beraten lassen.

 

Die Studiendauer des Masterstudiums beträgt 2 Semester und umfasst 46 Semesterstunden. Das Studium schließt mit dem Akademischen Grad "Master of Arts" (abgekürzt: MA) ab.

 

Im Rahmen des Masterstudiums ist eine Masterarbeit zu verfassen, deren Thema dem Fachgebiet "Elementare Musik- und Bewegungspädagogik" zuzurechnen ist.

 

Die abschließende Masterprüfung setzt sich aus sämtlichen positiv absolvierten Lehrveranstaltungsprüfungen sowie einer kommissionellen Prüfung zusammen, die aus dem zentralen künstlerischen Fach "Musik und Bewegung in Didaktik und Lehrpraxis" zu absolvieren ist. Diese besteht aus der Präsentation einer Arbeitssequenz musikalisch-tänzerischen Gestaltens auf der Grundlage eines ausgearbeiteten didaktischen Konzepts und einer mündlichen kommissionellen Prüfung über das Fachgebiet der Masterarbeit.

 

Mag. Michaela Aigner
Mag. Mag. Christine Augustin-Goehlert
Zaida Ballesteros Parejo
Britta Bauer BA. MA.
Franz Baur (Standort Innsbruck)
Mag.rer.nat. Peter Baxrainer
Ao.Univ.Prof. Johann Brüderl
Mag.art. Hannah Burgstaller BA. (Standort Innsbruck)
Ruth Burmann
Mag. Shirley Day-Salmon
Christoph Declara MA. Priv.-Doz.
Ass.-Prof. Mag.phil. Dr.rer.nat. Erik Esterbauer MA.
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Feiel
O.Univ.Prof. Klaus Fessmann
Martin Fuchsberger MA.
Mag.art. Peter Gasteiger
Ari Glage
Ao.Univ.Prof. Dr. Wolfgang Gratzer
Mag.art. Andreas Greiml Ing.
Mag. Micaela Grüner-Hönnemann
Mag.art. Andrea Guttmann-Lunenburg
Dr. Yvonne Hartinger
Dr. Thomas Hauschka
Rahel Imbach-Ferner
Univ.Prof. Mag. Dr. Anna Maria Kalcher
Philipp Lamprecht MA.
Univ.Prof. Gottfried Menth
Mag. Mag. Olga Mikhaleva
Ao.Univ.Prof. Dr. Monika Mittendorfer
Florian Müller
Univ.Prof. Helge Musial
Albert Osterhammer Priv.-Doz.
Mag.art. Andrea Ostertag
Irina Pauls
O.Univ.Prof. Mag. Norbert Prasser
Regina Prasser MA.
Susanne Rebholz MSc.
Univ.Prof. Beatrice Rentsch
Christian Sattlecker
Susanne Schlusnus
Brigitte Schmid
Dipl.-Ing. (FH) Peter Schmidt
Mag. Andreas Schnee
Regina-Sibylle Sgier
Tomaz Simatovic
Mag. Hildegard Starlinger
Mag. Gertraud Steinkogler-Wurzinger
Eva Maria Steinschaden-Vavtar
Mag. Sonja Stibi
Mag.phil. Andreas Tentschert
Clara Tinsobin MA.
Mag.art. Barbara Tischitz-Winklhofer
Michael Walter
Mag.art. Dr.phil. Astrid Weger-Purkhart
Michael Widmer
Johannes Wilhelm BA. MA. Priv.-Doz.
Andreas Johannes Winkler
Reinhold Wirsching
Dario Zingales MA.

KONTAKT:

  • Studien- und Prüfungsmanagement

  • Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 662 6198 3322
    Fax: +43 662 6198 3309