Symposium
1791
Symposium, Liederabend und Performance
abgesagt19.11.2021|11:00
Foyer | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Kleines Studio | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Solitär | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
event gallery
Eine Veranstaltung von: Mozartforum
UPDATE: VERSCHOBEN AUF 2022

Programm:
Kleines Studio:
11.00 Uhr: Festvortrag von Laurenz Lütteken (Zürich)
14.00 Uhr: Kurzvorträge Thomas Hochradner, Margit Legler, Ulrich Leisinger, Rainer Schwob
16.15 Uhr: Podiumsdiskussion (Moderation Joachim Brügge)

Solitär:
19:00 Uhr: „Die letzten drei Lieder“
Ein Liederabend mit Gesangsstudierenden der Klasse Stephan Genz und Pauliina Tukiainen
(Moderation: Barbara Dobretsberger)

Foyer:
21.00 Uhr: Mozarttänze
Mit: Philippa Fee Rupperti, Carolina Braun, Yeji Cho, Carl Herten, Linda Kummer, Imke Siebert, Maren Solty, Tristan Taubert, Darios Vaysi, Lukas Vogelsang und Rachid Zinaladin
(Leitung: Margit Legler)

In Zusammenarbeit mit dem Department für Musikwissenschaft und dem Institut für Musikalische Interpretations- und Rezeptionsgeschichte
Mit 3.725 Gulden (ca. 85.000 Euro) verdiente Mozart in seinem letzten Lebensjahr 1791 so viel wie nie zuvor. Und doch wusste er seine finanziellen Probleme kaum zu lösen. Auftrag um Auftrag nahm er an, Werk um Werk entstand, das sich dauerhaft in der Mozart-Rezeption etablierte, mit der Zauberflöte und dem Requiem an der Spitze.

Ungelöste Fragen nach Todesahnung und Todeskrankheit begleiten diese letzten, unheimlichen Monate. Das Symposium des Mozartforums wird manchen dieser Fragen nachspüren und einen Zusammenschluss mit dem Jahresprogramm des Mozartforums 2021 bewirken. Das begleitende Rahmenprogramm widmet sich den letzten Klavierwerken und Menuetten Mozarts aus seinem letzten Lebensjahr.
Eintritt frei!
Um Reservierung der Freikarten für den "Liederabend" um 19.00 Uhr wird gebeten unter shop.eventjet.at/mozarteum.
Logo