Top Image
Schauspiel
Drei Farben: rot - weiss - rot
Erkundungen des Wirklichen
10.05.2019|19:30
11.05.2019|19:30
ARGEkultur Salzburg | Ulrike-Gschwandtner-Straße 5 | 5020 Salzburg
Veranstalter: Department Schauspiel/Regie - Thomas Bernhard Institut
Mit Expertinnen und Experten des Alltags und Schauspielstudierenden des Thomas Bernhard Instituts der Universität Mozarteum Salzburg

Von Regiestudierenden des Thomas Bernhard Instituts der Universität Mozarteum

Gesamtleitung: Ulrike Hatzer
Wie viel Wirklichkeit braucht das Theater, wie viel Theater braucht die Wirklichkeit, wie viel Wirklichkeit brauchen Regiestudierende in ihrem Studium? Was ergibt sich aus der Konfrontation von „echten“ Geschichten und Menschen mit der Fiktion des Theaters?

Im Sommersemester 2019 beginnt zum fünften Mal das, was als „Expert*innen- Projekte“ im Stundenplan der Regiestudierenden am Thomas-Bernhard-Institut der Universität Mozarteum in Salzburg seit 2010 fest verankert ist. Insgesamt 17 Studierende haben bisher 17 Theaterarbeiten mit sogenannten „Expert*innen des Alltags“ (Rimini Protokoll) auf die Beine gestellt. Manche davon fanden im Theater statt, andere in Sitzungssälen, unbeheizten Arbeitshallen, Probebühnen, auf Bergen, Straßen und Plätzen. Manche waren als Theater kenntlich, andere suchten die Verschmelzung, das Enactment von Wirklichkeit. Manche arbeiteten ausschließlich mit „Nicht-Schauspielern“, andere integrierten Schauspieler als Expert*innen für das Verwandeln und Handeln auf der Bühne in ihre Arbeit. Für manche war die Premiere das Ende der Probenphase, für andere nur der Anfang einer öffentlichen Arbeitsphase.

Die Ergebnisse der fünf Studierenden, die sich ab März 2019 mit dem Expert*innen-Theater beschäftigen, werden im Mai/Juni 2019 zu erleben sein. Zwei davon finden im Studio der ARGEkultur statt.

Eine Koveranstaltung mit ARGEkultur Salzburg

Foto: © Verena Holztrattner
Tickets:
Eintritt frei!
Reservierungen unter:
E: tickets@argekultur.at
T: +43-662-848784
LogoLogo