Konzert
Kammerkonzert
mit dem Curtis Institute of Music Philadelphia
abgesagt28.05.2017|16:00
Solitär | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Eine Veranstaltung von: Universität Mozarteum
Studierende der Universität Mozarteum und des Curtis Institute of Music

Werke von Florian Willeitner, Iannis Xenakis, Pierre Attaignant, Christopher Tye, Chelsea Komschlies, Rene Orth, Richard Danielpour
ALS EINE DER ELITÄRSTEN und prestigereichsten Musikuniversitäten der Welt wählt das Curtis Institute of Music in Philadelphia seine Studierenden in Wettbewerben auf der ganzen Welt aus und gewährt diesen Hochbegabten ein gebührenfreies Studium. Prominente Absolventen sind etwa Leonard Bernstein (1941) oder – als jüngere Beispiele – der Tenor Juan Diego Flórez und der neue Konzertmeister der Wiener Philharmoniker José Maria Blumenschein.

DER SALZBURGER GEIGER und Mozarteum-Professor Benjamin Schmid, der im Jahr 1991 genau 50 Jahre nach Bernstein am Curtis Institute graduierte, hat als Rektorats-Beauftragter für künstlerische Agenden der Universität Mozarteum eine Einladung ausgesprochen, die von den Planern der Curtis-Europatournee mit Freude angenommen wurde. So hat das Curtis Symphony Orchestra zwischen Konzerten in London, Berlin und Wien auch diesen Zwischenstopp im Salzburger Mozarteum im Tourneekalender fixiert: mit Masterclasses von Curtis-Lehrenden für die Mozarteum-Studierenden, einem gemeinsamen Kammerkonzert und dem großen Orchesterkonzert am 29. Mai.

BEIM GEMEINSAMEN KAMMERKONZERT von Studierenden des Curtis Institute of Music Philadelphia und der Universität Mozarteum treten u. a. Percussionist Richard Putz, das Blockflötenconsort Mozarteum der Klasse Dorothee Oberlinger und das New Piano Trio von Florian Willeitner auf.
Eintritt frei