Diese Seite verwendet animierte Grafiken (Shockwaves) und Filme. Auf MacOS 10- Systemen sind keine Probleme bekannt, solange das Adobe Shockwave-Plug-In installiert ist. Allenfalls müssen neuere Versionen der Plug-Ins (Shockwave, Quicktime) geladen werden.

Bei Windows müssen üblicherweise die Plug-Ins für Quicktime und Shockwave erst heruntergeladen werden, da sie von Microsoft nicht im System zur Verfügung gestellt werden. Wenn Sie keine Adminrechte für den Rechner haben, wenden Sie sich bitte an einen Administrator. Es kann nach dem Download von Quicktime vorkommen, dass die Quicktimefilme in der Standardeinstellung des Programms nicht korrekt angezeigt werden (grünes Filmfenster). In diesem Fall bitte

1. Apple Quicktime öffnen
2. Menü BEARBEITEN>EINSTELLUNGEN>QUICKTIME EINSTELLUNGEN
3. Klick auf den Reiter "ERWEITERT"
4. Statt "Direct X" den Videomodus "Sicherer Modus (nur GDI)" anklicken.

Laut einem Posting aus 2005 handelt es sich dabei um ein Problem mit dem nVidia video driver, sofern man nicht die neueste Version verwendet. Angeblich gibt es das "green screen" problem bei ATI Radeon oder Intel Extreme Graphics video drivern nicht.