Lehrveranstaltungen - WS 13

Geschichte und Ästhetik der elektronischen Musik 1

Komposition und Digitalisierung
Mittwoch 15 - 17 Uhr

Überblick

Der Einsatz von Computern und die damit einhergehende Digitalisierung von medialen Informationen führt nicht nur zu einer paradigmatischen Veränderung des Alltags, sondern zeigt sich auch als ästhetische Herausforderung für die zeitgenössische Komposition. In dieser Vorlesung werden dazu sieben Aspekte herausgegriffen, die unter jeweils zwei Perspektiven anhand von ausgewählten Texten und Kompositionen beispielhaft unstersucht werden:

  • Geschichte: Avantgarde - Archive
  • Gesellschaft: Institutionen - Ökonomie
  • Notation: Computer - Visualisierung
  • Komposition: Samples - Simulation
  • Material: Recycling - Wiederholung
  • Wirklichkeit: Kommentar - Entwurf
  • Zeit: Echtzeit - Zeitgeist
Begleitend dazu werden u.a. Kompositionen von Brian Ferneyhough, Steven Takasugi, Johannes Kreidler, Thomas Hummel, Hannes Seidl, Michael Maierhof, Bernhard Lang und Patrick Franck vorgestellt.

Benotung