Lehrveranstaltungen - SS 11

Geschichte und Ästhetik der elektronischen Musik 2

Zeichen - Symbole - Notationen
Mittwoch 15 - 17 Uhr

Überblick

Partituren sind grafische Repräsentationen musikalischer Parameter, die im Allgemeinen mit Hilfe von Zeichen und Symbolen versuchen, möglichst eindeutig die Kommunikation zwischen Komponisten und Interpreten herzustellen. Zunehmend spiegeln sie aber auch ästhetische Konzepte wieder, die insbesondere in der Elektronischen Musik nicht mehr ohne Weiteres mit traditionellen Notationsformen abgebildet werden können. Diese Vorlesung beschäftigt sich vornehmlich mit Partituren von Werken, bei denen letzterer Aspekt im Vordergrund steht:

Über die Werkbetrachtungen hinaus gibt diese Veranstaltung einen Einblick in einige Open Source Programme zur Analyse und Visualisierung digitalisierter Musik u.a. Praat, Raven, Sonic Visuliser, Spear, HighC und L'Acousmographe.

Referatsthemen

Zielgruppe

Komposition, Musiktheorie, frei für alle Studiengänge

Benotung