Top Image
Foto

Michiko Watanabe

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Die in Osaka geborene Sopranistin erhielt 1995 an der Soai-Universität ihren ersten Gesangsunterricht, schloss ihr Studium Solo-Gesang 1999 mit Auszeichnung ab und absolvierte ein Aufbaustudium an der Toho-Universität.

 

Als Gewinnerin des japanischen Tama-Fresch-Wettbewerbs und Stipendiatin der Internationalen Rotary- Stiftung kam sie 2004 an das Salzburger Mozarteum, wo sie bis 2007 studierte. 2004 debütierte Michiko Watanabe in Salzburg als Gretel in der Märchenoper Hänsel und Gretel (Humperdinck).

 

Es folgten weitere Engagements in Österreich und Deutschland mit verschiedenen Barock- und Mozart-Partien. Ein Ausschnitt des Repertoires, das Michiko Watanabe bisher gestaltet hat, umfasst z. B. die Gerechtigkeit aus Die Schuldigkeit des ersten Gebots (Mozart), Hyacinthus aus Apollo et Hyacinthus (Mozart), jeweils gesungen bei den Salzburger Festspielen 2006 und als DVD Produktionen dokumentiert (erschienen bei Deutsche Grammophon), Fiordiligi aus Così fan tutte (Mozart), eine Partie, mit der sie in Deutschland, Österreich und in der Schweiz anlässlich einer Tournee aufgetreten ist, Susanna aus Le Nozze di Figaro (Mozart), Pamina aus Die Zauberflöte (Mozart), Gretel sowie Sand- und Taumännchen aus Hänsel und Gretel (Humperdinck), Lusette aus Cendrillon (Massenet), Violetta aus La Traviata (Verdi) , die Anna aus Le Villi (Puccini) und Rosalinde aus Die Fledermaus.

 

2009 gewann sie den zweiten Preis beim Matsukata Wettbewerb in Japan. Bei den Tiroler Festspielen Erl 2009 wirkte sie als Marzeline (Cover) in Beethovens Fidelio, 2010 als 2.Knabe in Mozarts Zauberflöte, einer Uraufführung von Ernst Ludwig Leitners Die Hochzeit, 2011 und 2012 als Blumenmädchen in Wagners Parsifal und 2014, 2015, 2016,2017 als Wellgunde und Ortlinde in Der Ring des Nibelungen. 2013 trat sie als Solistin bei der 9.Symphonie vom Beethoven in der Berliner Philharmonie auf. Michiko Watanabes Repertoire umfasst ein breites Spektrum von Oper, Lied und Oratorium. Aufgrund ihrer Erfahrung mit zeitgenössischer Musik wird Michiko Watanabe regelmäßig auch für Uraufführungen neuer Kompositionen engagiert.