Top Image
Foto

Jingge Yan MA.

Lehrender für Klavier

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Der chinesische Pianist Jingge Yan ist ein international gefragter Künstler. Er gewann den ersten Preis und den Kammermusikpreis der International Beethoven Competition (2011) in Bonn. Der Präsident der Jury, Prof. Pavel Gililov, schrieb über ihn: „Jingge Yan hat nicht nur das Publikum sondern auch die Jury begeistert. (…). So versteht es der junge chinesische Pianist Jingge Yan, wie kaum ein anderer, den tiefen Sinn der komplexen Musik Beethovens zu erfassen und durch sein reifes Spiel zum Ausdruck zu bringen. Seine Stiltreue und gleichzeitige Kreativität, mit der er beispielsweise die “Diabelli-Variationen“ oder die “Bagatellen“ interpretiert, üben eine große Faszination auf mich aus. Er wird dem Anspruch, der an die Musik Beethovens gestellt wird, mehr als gerecht, (…).“
 
Nach dem Preisgewinn trifft Jingge Yan häufig als Solist auf berühmten Bühnen auf. Die Höhepunkte seiner Engagements in den letzten Jahren waren Konzerte mit dem Beethoven Orchester Bonn, der Slowakischen Philharmonie und dem Orchestre de l'Opéra de Rouen. 2013 erschien seine Debüt-CD mit Spätwerken Ludwig van Beethovens (Diabelli-Variationen und Bagatellen), die von der Presse und Kritik hoch gelobt wurde. 2015 wurde Jingge Yan vom Beethoven-Haus Bonn und der Stadt Bonn zum “Beethoven Botschafter” ernannt. Ihm wurde als erstem chinesischen Pianisten diese Ehre zuteil, und er ist stets bestrebt, Beethovens Musik und Geist von Bonn nach China und in die Welt zu tragen. Neben seiner Konzertkarriere verfasst Jingge Yan Artikel für die Musikrubriken und Feuilletons verschiedener Magazine und Zeitungen.