Top Image
Foto

Univ.Prof. William Coleman

Univ.Prof. für Viola

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

William Coleman tritt regelmäßig als Kammermusiker und Solist auf, und er ist der Bratschist des renommierten Berliner Kuss Quartetts. Er spielte bei den Salzburger Festwochen und dem Edinburgh Festival, in der Berliner Philharmonie, im Wiener Konzerthaus, in der Londoner Wigmore Hall, im Théâtre du Châtelet in Paris, sowie in der Library of Congress in Washington und der New Yorker Carnegie Hall.

William Coleman studierte in Salzburg mit Thomas Riebl, und in Boston bei Kim Kashkashian.
Kammermusik partnern wie zum Beispiel Pierre-Laurent Aimard, Christian Tetzlaff, Yuri Bashmet, Miklos Perenyi, Kim Kashkashian, Boris Pergamenschikov, Leif Ove Andsnes, Til Felner und Antje Weithaas.

Im Jahre 2002 trat William Coleman dem Kuss Quartett bei. Das Kuss Quartett begleitete in der Rolle kultureller Botschafter den deutschen Bundespräsidenten auf seinem viel diskutierten ersten Israelbesuch.

Meisterkurse an die Universitäten von Berlin, Hamburg sowie in die USA, die Kronberg Academy und in Japan an die Suntory Acadamy Tokyo. Ausserdem wurde er neulich wieder eingeladen für Meisterkurse und Konzerte nach Singapore und Australien an die Sydney Conservatory und ANAM in Melbourne.

Das Kuss Quartett hat bei Sony/BMG, ECM und ONYX aufgenommen. Vor kurzem übertrug die BBC eine Livesendung mit dem Quartett aus der Frick Collection in New York.

Seit 2015 ist er Professor für Viola an die Universität Mozarteum Salzburg.

William Coleman spielt eine Bratsche von Carlo Antonio Testore von 1735, die dem legendären Bratschist Lionel Tertis gehörte.

Er ist Pirastro Künstler und benutz exklusiv Evah Pirazzi Gold Saiten.

Seit 2015 ist er Professor für Viola an die Universität Mozarteum Salzburg.

William Coleman spielt eine Bratsche von Carlo Antonio Testore von 1735, die dem legendären Bratschist Lionel Tertis gehörte.

Er ist Pirastro Künstler und benutz exklusiv Evah Pirazzi Gold Saiten.