Top Image
Foto

Univ.Prof. Dr. Heike Henning

Univ.-Prof. fur Instrumental- und Gesangspadagogik (Standort Innsbruck)

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Dr. phil. Heike Henning studierte Kirchen- und Schulmusik und absolvierte zusätzlich ein Erweiterungsstudium im Fach Medienpädagogik (an der Pädagogischen Hochschule Weingarten) sowie ein Promotionsstudium im Fach Musikpädagogik (an der Hochschule für Musik Würzburg).

 

Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit an Grund-, Haupt- und Musikschulen ist sie seit 2008 als Dozentin für Instrumental- und Vokalpädagogik sowie als Lehrkraft für Kinderchorleitung und Kinderstimmbildung an der Hochschule für Musik Nürnberg tätig. Diverse Lehraufträge und Lehrtätigkeiten in Musik- oder Vokalpädagogik führten sie zudem an die Universität Regensburg, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Universität Augsburg, die Hochschule für Musik Würzburg, die Hochschule für Musik Detmold sowie die Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg a/N. 

 

Seit April 2015 ist sie Professorin für Instrumental- und Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg, Standort Innsbruck. Neben den Lehrtätigkeiten an Universitäten und Hochschulen pflegt sie als bundesweit gefragte Expertin für Kinderstimmbildung und Kinderchorleitung eine rege Vortrags- und Fortbildungstätigkeit. 

 

Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt auf dem vokalen Musizieren. So ist sie als Leiterin des Dehnberger Hof Chores (http://www.dehnberger-hof-chor.de) sowie der Kinderchöre Die jungen Meistersinger der Hochschule für Musik Nürnberg (http://www.hfm-nuernberg.de/studium-und-lehre/hochschulensembles/kinderchor/) sowie der Krochordile der Waldschule Rückersdorf im Rahmen vieler Chorprojekte aktiv. Mit diesen Ensembles konzertiert sie mehrfach im Jahr.

 

Ein weiterer künstlerisch-pädagogischer Schwerpunkt liegt im Bereich der Konzertpädagogik und Musikvermittlung. In Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg entwickelte sie über mehrere Jahre hinweg Kinderkonzertformate (für Grund- und Vorschulkinder), welche dort regelmäßig unter ihrer Leitung umgesetzt wurden. Zudem hat sie auch im Bereich ihrer Lehrtätigkeit einen Schwerpunkt auf die Konzertpädagogik gesetzt und kreiert gemeinsam mit Studierenden interaktive Kinderkonzerte, welche in Kooperation mit Schulen und Kindergärten durchgeführt werden. Aktuell kooperiert sie in diesem Zusammenhang mit dem Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck und verschiedenen Konzertreihen, welche regelmäßig von ihr entwickelte Konzertformate integrieren.

 

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen derzeit zum einen im Bereich vokalpädagogischer Praxis mit Kindern, zum anderen im Bereich Inklusion in der Musikpädagogik sowie im Bereich des Klassenmusizierens.

 

Sie ist Mitglied des Arbeitskreises für musikpädagogische Forschung (AMPF), des Verbandes Musikpädagogische Forschung Österreich (MFÖ), des Bundesverbandes Musikunterricht (BMU) sowie der Stiftung Singen-mit-Kindern.