Top Image
Foto

Mag. Mag. Olga Mikhaleva

Lehrbeauftragte für Solfeggio und Gehörbildung

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Olga Mikhaleva, geboren in Vitebsk, Weißrussland, studierte Musikpädagogik

am Musik-College ihrer Heimatstadt. Ihr Studium an der Staatlichen Musikakademie Minsk in den Fächern Knopfakkordeon (Prof. Nikolaj Sevrjukov), Orchesterdirigieren (Prof. Gennadi Provatorov) und Musikpädagogik schloss sie im Jahr 2000 mit einem Master Diplom ab.

 

Nach zwei Jahre Lehrtätigkeit am Musikpädagogischen Universität in Vitebsk sowie an der Schule der Künste übersiedelte sie nach Österreich um an der Universität Mozarteum Salzburg ihre Studien in Orchesterleitung bei Prof. Dennis Russell Davies und Chorleitung bei Prof. Karl Kamper fortzusetzen. Beide Studiengänge beendete sie mit einem Diplom Mag. art..

Kurse bei Neil Thomson und Peter Gülke schlossen sich an.

 

Schon während ihrer Studiums dirigierte sie Aufführungen mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dem ÖENM (Österreichischen Ensemble für neue Musik),  dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall und dem Brucknerorchester Linz.

 

Ihr besonderes Interesse gilt auch der Arbeit mit Amateuren wie dem Sinfonieorchester Braunau, dem Kammerorchester Burghausen, dem Mozartchor Salzburg, dem Projektchor- und Orchester Mattighofen sowie Männer- und gemischten Chören im Raum Salzburg und Oberösterreich.

 

 

Darüberhinaus sammelte sie weitere musikalische Erfahrungen in der Chordirektion der Wiener Staatsoper und arbeitet regelmäßig mit dem Gustav Mahler Chor Wien und dem Slowakisch Philharmonischen Chor Bratislava.

Im Frühjahr 2015 wurde sie als Assistentin für eine Produktion mit dem Choeur de Radio France nach Paris eingeladen.

 

Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte für Solfeggio und Gehörbildung an der Universität Mozarteum Salzburg.