Top Image
Foto

Dr. Mario Kostal

Vizerektor für Lehre
Studiendirektor


  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Dr. iur. Mario Kostal

Persönliche Daten:

 

  • geb. 9.8.1961 Dornbirn/Vorarlberg
  • Promotion Dr. iur. Universität Salzburg 1984
  • 1984-1985 Gerichtspraxis am Landes- und Bezirksgericht Salzburg
  • 1987-1992 Leiter der Rechts- und Organisationsabteilung an der Universitätsdirektion Salzburg und stellvertretender Universitätsdirektor
  • 1993 Absolvent des Führungskräftelehrgangs der Verwaltungsakademie des Bundes
  • 1992-2002 Universitätsassistent am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht
  • 1995-1996 Projektleiter an der Universität Salzburg  zur Implementierung des UOG 1993
  • 1999-2002 Stellvertretender Institutsvorstand des China-Zentrums an der Universität Salzburg
  • seit Okt 2001 selbständiger Unternehmensberater und Unternehmensorganisator für Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen
  • 2001-2010 Mitherausgeber der Zeitschrift für Hochschulrecht, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik, Springerverlag (Wien, New York)
  • seit 2005 Gutachter in Akkreditierungsverfahren  der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA)
  • 2006-2009 Geschäftsführer des EURASIA-PACIFIC UNINET
  • 2011 Zertifizierter Fachauditor für die DIN ISO 29990:2010 – Lerndienstleistungen für die Aus- und Weiterbildung,  Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Berlin-Brandenburg)
  • 2011 Zertifizierter Qualitätsauditor –prozessorientiertes Auditieren von Managementsystemen nach ISO 9001:2008, TÜV Austria Akademie
  • seit Anfang 2012 Gutachter in Akkreditierungsverfahren des Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Instituts ACQUIN
  • seit April 2012 Leiter des Lehrmanagements an der Universität Mozarteum Salzburg
  • seit Juni 2012 Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Hochschulwesen
  • seit Februar 2015 Leiter der Abteilung des Studiendirektors/Bolognaprozess an der Universität Mozarteum Salzburg
  • seit Mai 2016 Vizerektor für Lehre und Studiendirektor an der Universität Mozarteum Salzburg
  • seit Jänner 2017 interimistische Leitung des Rektorats der Universität Mozarteum Salzburg gemeinsam mit der VRin für Außenbeziehungen Sarah Wedl-Wilson

 

 

Bücher (Auswahl):

 

 

  • UOG 1993, Kurzkommentar mit Materialien (1993)
  • Hauser/Kostal, Universitäts-Studiengesetz, Kurzkommentar mit Materialien (1997)
  • Bachmann/Baumgartner/Feik/Giese/Ginzinger/Jahnel/Kostal/Lienbacher, Besonderes Verwaltungsrecht5 (2004)
  • Universitätsgesetz 2002, Textausgabe mit Materialien 2 (2005)
  • Hochschulgesetz 2005, Kurzkommentar (2006)
  • Hauser/Kostal/Novak, Handbuch des Hochschulrechts, (2006)
  • Hauser/Kostal/Novak, Hochschulrecht, Textausgabe3 (2007)
  • Hauser/Kostal, Jahrbuch Hochschulrecht 08 (2008)
  • Die Bundesverwaltungsgerichtsbarkeit, Textausgabe mit Materialien (2013)

 

 

Aufsätze und Beiträge (Auswahl):

 

 

  • Fernmeldegesetz: Hausdurchsuchung in Büroräumen der Universität, JAP 1993, Heft   2, 81ff
  • Raumverwaltung an der Universität, Schriftenreihe des BMWF 1993
  • UOG 1993, JAP 1993/94, Heft 4, 190ff
  • Der Studiendekan, Beiträge zum Universitätsrecht, Bd 16 (1995), 85ff
  • Die Einrichtung einer Studienrichtung als staatliches Leistungsangebot,  Autorenbeitrag in: Reform des Studienrechts, Materialien zur Studienreform  IV,  BMWF 1994, 199ff
  • Auswirkungen des UOG 1993 auf die Fakultäten, Jahrbuch der Universität Salzburg  1993/1994-1994/1995 (1997), 115ff
  • Hauser/Kostal, Das neue Universitäts-Studiengesetz, JAP 1 1997/98, 48-55 und JAP 2 1997/98 125ff
  • Das Haushaltsrecht der Universitäten nach UOG 1993, in FS Hofer Zeni (1998), 131ff
  • Die Raumvergabe und Raumverwaltung nach UOG 1993, BUR Bd 20 (1998), 81ff
  • Grundsätze der Satzungsentwicklung im UOG 1993 am Beispiel der Universität Salzburg, in: Legat/Löschnigg (Hrsg), Wege in das UOG 1993, Grazer Hochschul- und Wissenschaftspolitische Schriften, Bd 1(2000), 46ff
  • Hauser/Kostal/Novak, Neuerungen im Hochschulrecht, JAP 2000/2001, 52ff
  • Effizienz und Effektivität der Gesetzesproduktion mit dem Zeithorizont 2005, in: Kyrer (Hrsg), Neue Politische Ökonomie 2005 (2000), 287ff
  • Die aktuelle Universitätsreform, ZfHR 2002, 37ff
  • Privatuniversitäten in Österreich, in Kyrer (Hrsg), Integratives Management für Universitäten und Fachhochschulen oder: Governance und Synergien im Bildungsbereich in Österreich, Deutschland und der Schweiz (2002), 45ff
  • Ordnungsrecht an Kunsthochschulen, Arbeitssicherheit und Umweltschutz unter Einschluss von Benutzungs- und Hausordnungen sowie Haftungsfragen in: Verein zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts (Hrsg), Die Hochschulen und die Kunst, Kunst- und Musikhochschulen in Österreich und Deutschland heute, E.V., Tagungsmaterialien (2003)
  • Wissensbasen versus Hierarchien – Überlegungen zum Organisationsplan nach dem Universitätsgesetz 2002, in: Novak (Hrsg), Res universitatis – Festschrift Funk, Schriften zum  Wissenschaftsrecht der Ludwig Boltzmann-Forschungsstelle für Bildungs- und Wissenschaftsrecht, Bd 2 (2003), 79 ff
  • Die Rechtsstellung der Fachhochschul-Studierenden, in: Prisching/Lenz/Hauser, 10 Jahre FHStG, Fachhochschulrecht zwischen Bewährung und Reform, Schriften zum Bildungsrecht und zur Bildungspolitik BD 8 (2004), 157 ff.
  • Transdisziplinarität, Verein zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts (2005),  Graz, https://www.uni-muenster.de/AGFortbildung/Unterlagen2005/20_22_10_2005.html
  • Privatuniversitäten, in Hauser/Kostal/Novak, Handbuch des Hochschulrechts, (2006)
  • Pädagogische Hochschulen, in Hauser/Kostal/Novak, Handbuch des Hochschulrechts, (2006)
  • Audits und Zertifizierung an öffentlichen Universitäten, in FS Stolzlechner (2013), 413 ff.

 

 

Vortragstätigkeit (Auswahl)

 

 

  • Seminar für Universitätsrecht in Linz, "Der Studiendekan" (8.6.94)
  • Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Seminarvortrag "Die  Autonomie der Universität als eine Grundlage ihrer Öffentlichkeitsarbeit und  Umweltbeziehungen" (14.11.1995).
  • Universität Krakau, "Universitätsreform in Österreich", Mai 1996
  • Symposion "Die Hochschulen und die Kunst, Kunst- und Musikhochschulen in Österreich und Deutschland heute", veranstaltet vom Verein zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts E.V. am 14.11.1997, "Ordnungsrecht an Kunsthochschulen, Arbeitssicherheit und Umweltschutz unter Einschluss von Benutzungs- und Hausordnungen sowie Haftungsfragen"
  • Universität Graz, Seminar für Universitätsrecht für Senatsmitglieder, 26.11.1997, "Grundsätze der Satzungsentwicklung im UOG 1993"
  • Universität Graz, Fakultätskollegium der Medizinischen Fakultät, Klausurtagung, "UOG 1993 und das Fakultätskollegium", 11.2.1999
  • Università  Ca‘ Foscari, Venedig, "Effizienz und Effektivität der Gesetzesproduktion", 21.6.1999
  • Zielvereinbarung/Globalbudgetierung; Informationsveranstaltung des Senats an der Universität Salzburg zur Vollrechtsfähigkeit und ihren Folgen, 4.7.2000
  • Privatuniversitäten in Österreich,  Workshop: Perspektiven der Entwicklung von Universitäten und Fachhochschulen in  Österreich, Deutschland und in der Schweiz mit dem Zeithorizont 2005 oder: Governance und Synergien im Bildungsbereich,  Università Ca’ Foscari, Venedig, 22.6.2001
  • Die aktuellen Reformvorhaben im Universitätsbereich, Ludwig Boltzmann Forschungsstelle für Bildungs- und Wissenschaftsrecht an der FH Joanneum, Graz, 21.1.2002
  • Privatuniversitäten in Österreich, PEF-Privatuniversität für Management, Wien, 4.12.2002
  • Die Rechtsstellung der Studierenden, Symposium „10 Jahre FHStG: Fachhochschulrecht zwischen Bewährung und Reform“, Graz, 10.10.2003
  • Die Pädagogischen Hochschulen, Seminar für Universitätsrecht, Universität Linz, Mai 2006
  • Transdisciplinarity, Rostov on Don, Mai 2006
  • Transdisziplinarität, Verein zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts, Graz 2006

 

 

Lehre:

WS 1994/95 – WS 2002/03 Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg für Verfassungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht und ausgewählte Gebiete des Besonderen Verwaltungsrechts (Raumordnung, Baurecht, Grundverkehr, Wasserrecht, Forstrecht, Straßenrecht, Staatsbürgerschaftsrecht, Sicherheitspolizeirecht, Fremdenrecht, Asylrecht, Vereins- und Versammlungsrecht), Verwaltungsverfahrensrecht,  Hochschulrecht, Verkehrsrecht.
SS 2003-SS 2006 Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht am FH-Studiengang Internettechnik und -management FH Joanneum Kapfenberg. (VL Einführung, Seminar
Wirtschaftsrechtspraxis)

Sonstige Tätigkeiten:

 

 

  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Hochschulrecht, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik
  • Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Gesetzgebungslehre
  • Mitglied der Hochschulplanungskommission im BMWFK - Arbeitsgruppe "Deregulierung des Studienrechts" und Arbeitsgruppe "Studienreform II"
  • Disziplinaranwalt am Hochschulort Salzburg
  • Council of Europe, Member of the Follow-up- advisory mission to Slovenia; statues of higher education, 18.9. - 20.9.94 (Beratung der Leitungsorgane der Universitäten Ljubljana und Maribor bei der Umsetzung des Organisationsrechts)
  • Expertenentsendung des BMBWK zur Begleitung der Summerschool  "Modern China Studies for Scientists and Economists in Beijing und Shanghai" im Sept 2000
  • Sachverständiger der Europäischen Kommission, Tempus III
  • Visiting Advisor, Salzburg Seminar, Higher Education Program, Gorno Altajsk, Mai 2006
  • Mitglied der Arbeitsgruppe der Österreichischen Hochschulkonferenz “Empfehlungen der Österreichischen Hochschulkonferenz zur Verbesserung der Qualität der hochschulischen Lehre”, 2013-2014