Foto

Martin Fuchsberger, MA. Priv.-Doz.

Lehrender für Blasorchesterleitung

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Martin A. Fuchsberger, geboren in Salzburg, absolvierte sein Studium (Horn, Gesang, Kirchenmusik, Orchesterleitung) in Salzburg (Mozarteum) und in Wien (Universität für Musik und Darstellende Kunst, Privatuniversität Konservatorium Wien). Erste Engagements führten ihn an das Schauspielhaus Wien, zur Johann Strauss Operette Wien, zu den Herbsttagen Blindenmarkt und an das Musiktheater Schönbrunn.

2004 erhielt Fuchsberger den Sonderpreis beim 3. Intern. Wettbewerb für junge Chorleiter und 2005 den Erwin-Ortner-Preis zur Förderung der Chormusik und leitete Rundfunkaufnahmen mit dem RSO Bratislava. 2009 war Fuchsberger Gastdirigent des Johannesburg Philharmonic Orchestra in Südafrika, wirkte als Chordirektor und Dirigent des Lehár-Festivals in Bad Ischl, war zweiter Dirigent beim Festival Burgarena Reinsberg und leitete die Uraufführung zur visualisierten Linzer Klangwolke im Rahmen von Linz09.

Seit 2009 ist Fuchsberger als Gastdirigent der Bad Reichenhaller Philharmoniker mit einer Vielzahl an Konzerten und Sonderprogrammen tätig und arbeitet musikkonzeptionell mit der Künstlerin Lea Anders zusammen. 2009 bis 2016 zeichnete er zudem für das Universitätsorchester Salzburg verantwortlich und war 2010 bis 2014 auch künstlerischer Leiter des Kammerchores Salzburg. Parallel Einladungen zu Gastdirigaten u.a. beim Landesblasorchester Salzburg sowie bei den Bezirksblasorchestern im Lungau, Pinzgau und Flachgau.

Seit 2011 ist Fuchsberger Dozent für Blasorchesterleitung an der Universität Mozarteum Salzburg, wo er seit 2013 auch mit dem Lehrauftrag für Solfeggio und  Rhythmustraining betraut ist. Im Zuge dessen auch Dirigent verschiedener Uraufführungen am Mozarteum (u.a. Vereno, Krall, Ofenbauer, Gruchmann). 2018 erfolgreiche Habilitation für Blasorchesterleitung. Seit 2019 Leitung des neuen berufsbegleitenden Universitätslehrganges für Blasorchesterleitung.

2015 Gründung des Vokal- und Instrumentalensembles „Neue Männerstimmen“ und des Volksmusikensembles „Einfach g’stimmt, des Kammermusikensembles Varibrass (2018 und 2019 Dialoge der Stiftung Mozarteum) sowie der Formation „Varisound“. Es folgte die Interims-Leitung des „Eisenbahner Musikvereins Salzburg sowie für drei Jahre die Leitung der neuen Ausbildung für Kapellmeister im Land Salzburg. 2016 Gastdirigent beim „Lebanese Philharmonic Orchestra“ in Beirut/Libanon. 2017 Einladung als Referent zum Hamburger Stimmsymposium und zur PEVoC12 in Gent/Belgien. Seit 2018 leitet Martin Fuchsberger die Neujahrskonzerte der Sinfonietta St. Johann im Pongau.

Im Herbst 2019 wurde Martin Fuchsberger zudem an die neue Gustav Mahler Privatuniversität für Musik in Klagenfurt als neue Lehrkraft für Orchester-Dirigieren inkl. künstlerischer Leitung des Sinfonieorchesters der Universität berufen (Debut-Konzert im Februar 2020). Seit Jänner 2020 ist Fuchsberger auch als Gastdirigent beim Bucheon Philharmonic Orchestra in Südkorea tätig.