Top Image
Foto

Martin Fuchsberger MA.

Lehrender für Blasorchesterleitung

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Musikalische Ausbildung

 

2006/08 MA (Master of Arts) Abschluss Dirigieren an der Privatuniversität Konservatorium Wien
2005

BA (Bachelor of Arts) - Diplom Dirigieren

Meisterkurs Dirigieren bei Daniel Barenboim

2004 Meisterkurs Dirigieren bei Jakov Kreizberg
2002/03 Kurs für Orchesterleitung an der internationalen Musikakademie
St. Dionysen
2000-2006    

Musikstudium in Wien:

Orchesterdirigieren am Konservatorium Wien bei Prof. Georg Mark

Chorleitung bei Prof. Erwin Ortner und Guido Mancusi

Gesangsausbildung bei Prof. Margit  Klaushofer

Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

1999 Matura am Musischen Gymnasium Salzburg BGIII
1996-2000 Gesangsunterricht bei Elisabeth Kainz, Salzburg
1995-1998 Orgelunterricht bei Prof. Martin Fuchsberger MSC
1993-2000 Hornstudium an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. J. Mayr und Prof. H. Angerer
1993-1997 Lehrgang Musiktheorie am Mozarteum bei Prof. H. Achatz
1987-2000 Klavierunterricht bei Hildegard Klimczyk, Christine Bussmann-Kollersbeck und Melanie Hie in Salzburg
1987-1995 Stimmbildung bei den Salzburger Domkapellknaben
1985-1991 Privatunterricht (Violine)

 

 

 

 

Konzerte, Projekte, Engagements, Auszeichnungen

 

 

Aktuelle Berufsfelder:

Universität Mozarteum Salzburg

Universitätsorchester Salzburg

Bad Reichenhaller Philharmonie

Musikum Salzburg

 

 

Beginn 2016

  • Kirchenkonzert mit dem Eisenbahner Musikverein Salzburg (Workshop-Konzert: Kooperation mit der Blasorchesterleitungs-Ausbildung)
  • Bad Reichenhaller Philharmonie: Sonderkonzert „Mozart und die Volksmusik“ im Rahmen der Mozartwoche und „Sound of music“ (Musicalprogramm)
  • Universitätsorchester Salzburg: Konzerte in Hof und Salzburg sowie Eröffnung des Paris Lodron Balls in der Salzburger Residenz
  • Gastdirigat beim Lebanese Philharmonic Orchestra in Beirut/Libanon („Vienne a Beirut“)
  • Leitung Neujahrskonzert in memoriam Igor oder (Eisenbahner Musikverein Salzburg) im Salzburg Congress

 

 

2015

  • „Der Stern in mir“ UA im Odeion Salzburg (Musikalische Leitung, Komposition in Kooperation mit Lea Anders und Chorgründung des Vokal- und Instrumentalensembles „Neue Männerstimmen“
  • Leitung der neuen Kapellmeisterausbildung in Salzburg (Musikum Salzburg/Blasmusikverband Salzburg)
  • Musikalische Performance zur Ausstellungseröffnung von „10 vor 9 – Es ist egal“ (Kooperation mit Künstlerin Lea Anders)
  • Universitätsorchester Salzburg: Konzerte in Bad Ischl, Hof, Salzburg, Kuchl. Ua. Beim Alumnifest der Universität
  • Musikalische Leitung des „Performativen Shootings“ mit dem Ensemble
    „8 Männerstimmen“ in Kooperation mit lawine torrén (Hubert Lepka) in der Salzburger Kollegienkirche sowie Produktion „Sägewerk“ bei Sommerszene Salzburg (republic salzburg).
  • Leitung Workshop zur Kapellmeister-Fortbildung in Oberösterreich, Bezirk Braunau
  • Konzerte mit der Bad Reichenhaller Philharmonie (Mozart-Woche, Alpenländ. Weihnacht u.a.)
  • Workshopleitung „Frauchenchorsingen“ in Zell am See (Chorverband Salzburg)
  • Dirigat Osterzyklus, Konzerte mit der Bad Reichenhaller Philharmonie
  • Konzerte mit dem Eisenbahner Musikverein Salzburg

 

 

2014

  • Dirigat und Einstudierung des Raiffeisen Neujahrsempfanges im Salzburg Congress (Projekt Generationen-Orchester)
  • Konzerte mit dem Universitätsorchester (Solisten: Simone Vierlinger, Sopran und Rafael Fingerlos, Bariton)
  • UA Komposition „BRUCHSTÜCKE“ in Kooperation mit Lea Anders (Auftragswerk von  Palmklang Oberalm, Intendanz Matthias Schorn)
  • Dirigate Osterzyklus mit der Bad Reichenhaller Philharmonie
  • Ostersingen „Resurrexit“ mit Kammerchor Salzburg und Musica Antiqua Salzburg
  • Einstudierung Männerchor für „Aspekte“-Konzert mit UA von W. Raditschnig
  • Gastdirigat beim  Halleiner Kammerorchester
  • Gastauftritt mit dem Kammerchor Salzburg in Krems (Eröffnung Chorakademie)
  • Gastauftritt mit dem Universitätsorchester Salzburg im Gewandhaus zu Leipzig
  • Leitung Konzert mit UA neuer Literatur für Jugendblasorchester mit der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg
  • Leitung und Einstudierung UA Trakl-Oratorium von Klemens Vereno (Mozarteum)
    „An versteinerter Schwelle“
     

 

2013

  • Musikalische Konzept und Leitung Projekt VOX POPULI (Kammerchor Salzburg)
  • Lehrproben, Coachings und Aufnahmeleitungen (CD-Produktion des Flachgauer Blasmusikverbandes)
  • Musikalische Leitung und Koordination Großprojekt CARMINA BURANA in Bischofshofen
  • Choreinstudierung der Kirchenopernproduktionen beim Diabelli-Sommer Mattsee
  • Musikalische Leitung der HÄNDELIANA I (Kirchenkonzerte St. Leonhard/Tamsweg)
  • Leitung Bezirksblasorchester Pinzgau
  • Dirigat und Arrangements zur Alpenländischen Weihnacht (Bad Reichenhaller Philharmonie)

 

2012           

  • Musikalische Leitung TEATRO BAROCCO auf Stift Altenburg/NÖ
  • Konzeption und Dirigate „Philharmonischer Sommer“ in Bad Reichenhall
  • Konzerte mit dem Kammerchor Salzburg: „DE PROFUNDIS“ und „GOD IS GONE UP“ u.a.
  • Leitung Chorseminare des Salzburger Chorverbandes (Zell am See und Salzburg)
  • Leitung Projektorchester Flachgau
  • Konzerte mit dem Universitätsorchester Salzburg
  • Leitung Gluck-Matinee (Kooperation von Gluck-Forschungsstelle, Musikum und Mozarteum Salzburg)

                  

seit 2011    

  • Lehrauftrag am Mozarteum Salzburg (Didaktik der Blasorchesterleitung, seit 2013 auch Solfeggio und Gehörbildung)

 

                                2011

  • Komposition NATURKLANGBILDER in Kooperation mit Lea Anders (Lyrik und Projektionen)
  • Konzeption und Dirigate Osterzyklus und Philharmonischer Sommer in Bad Reichenhall
  • Leitung Bezirksblasorchester Pinzgau

 

seit 2010    

  • Leitung Kammerchor Salzburg: Programmkonzeptionen, Stimmbildung und Chorleitung. Einstudierungen von A cappella Programmen bis hin zu Oratorien.
    Kooperationen mit Norbert Brandauer, der Jungen Philharmonie, der Wallerseephilharmonie, dem Kammerorchester St. Gilgen sowie mit dem Universitätsorchester Salzburg sowie verschiedene Eigenveranstaltungen.

 

                                2010           

  • Konzertdirigate in Salzburg (Salzburger Kulturvereinigung)
  • Konzerte mit dem Vokalensemble Quasisolo

 

 

 

2009                     

  • Dirigent der visualisierten Linzer Klangwolke 2009

             (Uraufführung im Rahmen von linz09 – Kulturhauptstadt Europas)

  • Operndirigate „HÄNSEL UND GRETEL“ (Burgarena Reinsberg)
  • Chordirektor beim Leharfestival Bad Ischl inkl. Dirigate „WIENER BLUT“
  • Workshop mit dem Vokalensemble NovoCanto (Innsbruck)
  • Gastdirigent des Johannesburg Philharmonic Orchestras (Haydn Celebration) in Johannesburg/Südafrika

 

                        seit 2009              

  • Gastdirigent der Bad Reichenhaller Philharmonie
     
  • Dirigent des Salzburger Universitätsorchesters
    (Lehrauftrag an der Universität Salzburg)
     
  • Musikkonzeptionelle Zusammenarbeit mit Lea Anders:

2009   „Emotionen in der Wirtschaft“: Musikalische Gestaltung des
5. Wirtschaftsforums in Bischofshofen

2010   „Chortage am Höribachhof“ (Komposition: „Fünf Quartette zur Walpurgisnacht“ für Chor a cappella)

            „Des Menschen Liebe, Freud und Leid“ (Aufführungen 2010 und 2011 mit dem Kammerchor Salzburg)

            „Psallite! - eine Einstimmung auf Weihnachten“ (2010 und 2011 aufgeführt mit dem Vokalensemble Quasisolo

2011   „Naturklangbilder“ für Blasorchester und diverse Instrumentalensemble.

           „Weihnachten Ånders sche“: Von Lea Anders neu getextete bekannte Weihnachtslieder in neuen Sätzen für gemischten Chor und

            Instrumentalensemble          

2012   „Impulse er Zeit“ Klaviermusik zu Lyrik-Texten

 

  • Lehrbeauftragter des Salzburger Blasmusikverbandes für Dirigieren:

              Kursleitungen der „Masterkurse für Kapellmeister“, Lehrproben,

Aufnahmeleitungen sowie Gastdirigent des LBO Salzburg und diverser Bezirksblasorchester

 

2008            

  • Oper Reinsberg/NÖ: Operndirigate „FIDELIO“ (Assistent von Martin Haselböck)
  • Erste Gastdirigate bei der Bad Reichenhaller Philharmonie und beim LBO Salzburg
  • Referent bei Dirigier- und Chorleitungs-Seminaren in Innsbruck und Erlangen (D)
  • Dirigent der Produktion „Eine Nacht in Venedig“ (Johann Strauss Operette Wien, Regie: W. Dosch)
  • Seit 2008 Mitwirkender beim Salzburger Adventsingen (Männerquartett)

 

                              2007                     

  • Dirigent und Chordirektor am Musiktheater Schönbrunn („Die Fledermaus“)
  • Studienleiter und 2. Dirigent der Produktion „Der Vogelhändler“ bei den Herbsttagen Blindenmarkt
  • weitere Einspielungen mit dem Rundfunkorchester Bratislava
  • Dirigent bei der Johann Strauss Operette („Der Bettelstudent“)

 

                            2006           

  • Schauspielhaus Wien: Dirigent der Produktion „Saray“ in Wien (anlässlich „Mozart 2006“) mit Gastspiel in Belgien (Het Toneelhuis Antwerpen) sowie Gastspiel mit
    „Der Kaukasische Kreidekreis“ in Luxemburg (Théâtre de la Ville de Luxembourg)
  • Konzert „Auftakt“ mit dem RSO Wien im Wiener Radiokulturhaus
  • Aufnahmen mit dem Rundfunkorchester Bratislava
  • 2006-2007 musikalische Einstudierung und Organist beim Tobi-Reiser-Adventsingen Salzburg

 

                            2005/06       

  • Dirigent der Produktion „Kaukasischer Kreidekreis“ am Schauspielhaus Wien

 

 

 

                            2005           

  • Erwin-Ortner-Preisträger 2005 zur Förderung der Chormusik
  • erste Aufnahmen mit dem Rundfunkorchester Bratislava
  • Diplomkonzert mit den Bratislaver Symphonikern, Radiokulturhaus Wien

 

                            2005-2008    

  • Leitung div. Chor- und Chorleitungsseminare des Tiroler Sängerbundes in Innsbruck

 

                             2004           

  • Preisträger beim 3. intern. Wettbewerb für junge Chorleiter, Wien
  • Musikalischer Assistent und Korrepetitor von Prof. Reinhard Schwarz an der Kammeroper Schloss Rheinsberg/D („Die Zauberflöte“)
  • Musikalischer Leiter der Oper L´Heure espagnole (M. Ravel) in einer Produktion des Institutes für Gesang und Musiktheater an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Max Reinhardt Seminar)

 

                              2004-2010

  • Referent bei der Chor- und Orchesterwoche Bayerischer Wald in Hinterschmiding (D); ab 2006 künstlerischer Leiter

 

2003                     

  • Assistent von Erwin Ortner im Arnold Schoenberg Chor u.a. auf Tournee mit Nikolaus Harnoncourt und dem Concentus Musicus Wien
  • Leitung des Projektes Ernst Krenek Studiochor: Konzert im ORF-Radiokulturhaus Wien mit Übertragung auf Ö1

 

2002-2006    

  • Musikalische Leitung Josef Labor Chor in Wien: zahlreiche a-cappella Auftritte in Wien, Kärnten und Niederösterreich, u.a. zeitgenössisches Programm beim Konzert der Jahresregenten (Chorforum Wien)

 

                                  2000                     

  • doppelter erster Preisträger beim Bundeswettbewerb Prima la Musica 2000 in den Sparten Sologesang und Blechbläser-Kammermusik (Horntrio/quartett)

 

1999-2005    

  • Mitwirkung im Arnold Schoenberg Chor: Opern- und Konzertauftritte im In- und Ausland, u.a. Cronaca del Luogo 1999 (L. Berio) und Die Fledermaus 2001, Chorsolist bei der Uraufführung von Beat Furrers  Metamorphosen bei den Salzburger Osterfestspielen, und bei The Doctrine of Similarity von Brian Ferneyhough bei den Salzburger Festspielen 2001

 

                              1997-2012    

  • Pianist und Sänger des Salzburger Ballaststofforchesters

 

                             1987-1995    

  • Mitglied der Salzburger Domkapellknaben; zahlreiche Auftritte als Solist in Österreich, Polen, Kanada, Italien. 1994 solistisch bei den Salzburger Festspielen in „Antonius und Cleopatra“ (Regie: Peter Stein), 1995 eines der Kinder in „Der Rosenkavalier“ (Dirigent: Lorin Maazel)