Top Image
Foto

Mag. Christine Peham

Institut für Gleichstellung und Gender Studies

Univ. Assistentin für wissenschaftliches Arbeiten

  • Innrain 11(T)/I (Raum: T01C3)
  • 6020 Innsbruck

 

 

Univ. Ass. Mag. Christine Peham (geb. Preyer) absolvierte das Lehramtsstudium Musikerziehung und Germanistik an der Universität Mozarteum Salzburg, Abteilung für Musikpädagogik in Innsbruck und an der Leopold-Franzens-Universität. Sie ist seit 2006 als Senior Scientistin an der Abteilung für Musikpädagogik in Innsbruck tätig; Promotionsstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der musikpädagogischen Forschung und Lehre mit Fokus auf empirischer Sozialforschung sowie in der Begleitung von Change-Management Prozessen und der Organisationsentwicklung. Ihre Lehre wurde 2016 für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre nominiert, siehe hierzu: Eintrag im Atlas der guten Lehre. Zahlreiche Kooperationsprojekte mit den "klangspuren Schwaz - Tiroler Festival für neue Musik (klangspuren mobil)", dem "Tiroler Landestheater (junges TSOI)" und weiteren Kultur- und Bildungseinrichtungen prägen ihr musikpädagogisches Wirken. Seit dem Studienjahr 2016/17 ist sie zusätzlich stellvertretende Institutsleiterin am Institut für Gleichstellung und Gender Studies und Beauftragte des Rektorats für das Audit hochschuleundfamilie. Darüber hinaus ist sie Autorin eines Kinder- und Jugendsachbuches und freie Kulturjournalistin.

 

Lehrveranstaltungen

Analyse und Auswertung von Musikunterricht (SE)

Biografie und Geschlecht (SE)

Einführung in die wissenschaftliche Arbeitstechnik (VU)

Fachspezifische Techniken wissenschaftlichen Arbeitens (VU)

Musikdidaktik 2 (SE)

Musikpädagogisches Oberseminar (SE)

Musikvermittlung als Projekt (PT)

Musikpädagogisches Projekt (PT)

Spezielle Methoden des Musikunterrichts (SE an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)

 

Publikationen und Kongressteilnahmen

Buch

Langer, Armin; Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2006): "Na, weil's Spaß macht". Eine empirische Studie zu musikbezogenen Erinnerungen. Vienna: Universal-Ed. (Musikpädagogische Forschung Österreich Sonderband, 1).

 

Artikel (reviewed)

Langer, Armin; Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2009): Music and Evaluation. In: Selke, Tiina; Lock, Gerhard (Hg.): Music and Environment. The Changing Face of Music Education. Tallinn, S. 132–137.

 

Beiträge in Sammelbänden/Zeitschriften

 

Bailer, Noraldine / Peham, Christine (2017): „… häufig nur eine halbherzige Multidisziplinarität“ – Multidisziplinarität des Lehramtsstudiums Musikerziehung. Empirische Befunde zur Fächerkombination aus den AbsolventInnenstatistiken Österreichs. In: Bernhard Gritsch /Victoria Gölles (Hrsg): Interdisziplinarität in der musikpädagogischen Ausbildung. Innsbruck, S. 111-134. (i. Dr.)

 

Peham, Christine (2017): „For a fair selection …“. Das musikpädagogische Assessment Center zur Eignungsfeststellung im Rahmen der Studienzulassung. In: Diskussion Musikpädagogik 74/17 S. 37-46.

 

Peham, Christine (2017): Ein Streiflicht aus dem Tagungspublikum ... oder ... Wer kennt schon die Früchte, die eine gute Tagung trägt? In: Michaela Schwarzbauer, Monika Oebelsberger (Hg): Ästhetische Kompetenz - nur ein Schlagwort? Dokumentation einer Tagung der SOMA an der Universität Mozarteum Salzburg. Wien, S. 183-187. (=Einwürfe: Salzburger Texte zu Musik-Kunst-Pädagogik, Band1).

 

Peham, Christine (2015): Mozarteum und Klangspuren Mobil - Musikvermittlung als musikpädagogisches Projekt. In: Musikerziehung 68. Jhg. Heft 2/2015- S.44-46.

 

Preyer, Christine; Bailer, Noraldine (2013): Preview: Wer sind Österreichs MusiklehrerInnen von morgen? In: Musikerziehung 66. Jhg. Heft 2/2013, S. 27-31.

 

Langer, Armin; Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2006): Na, weil's Spaß macht! Zum musikbezogenen Erinnerungsvermögen Jugendlicher. In: Bailer, Noraldine; Huber, Michael (Hg.): Youth - music - socialization. Empirische Befunde und ihre Bedeutung für die Musikerziehung. Wien: Inst. für Musiksoziologie (Extempore, 6), extempore 6, S. 75–88.

 

Langer, Armin; Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2005): Musikbezogene Erinnerungen Jugendlicher. Teilergebnisse der qualitativen Erhebung. In: Langer, Armin; Oebelsberger, Monika (Hg.): Forschungsaufgaben im Diskurs. Vienna: Universal-Ed. (Musikpädagogische Forschung Österreich, 1), Bd. 1, S. 73–82.

 

Posterpräsentationen

Preyer, Christine (2012): Finding Attitude Prototypes. Berufsbezogene Einstellungsausprägungen bei Musiklehrenden zum Unterrichtsfach Musik. Posterpräsentation bei der Jahrestagung des AMPF. Paderborn, 12.-14. Oktober 2012.

 

Langer, Armin; Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2008): Dimensions of music valuation. Posterpräsentation bei Mozart & Science II. Wien, 16.-19. November 2008.

 

Kinder- und Jugendsachbuch

Peham, Christine; Traiger, Laurence (2016): Musik. Wunderwelt der Töne. Nürnberg: Tessloff. (Was ist Was, Bd. 116).

 

Rezensionen

Preyer, Christine (2013): Rezension zu Musikbildung – Allgemeinbildung. Gewidmet Alfred Litschauer. Noraldine Bailer/Christian Glanz (Hg.).In: Diskussion Musikpädagogik 58/13. S. 60-63.

 

Preyer, Christine (2004): Clara Schumann. Wunderkind. Biografie von Susanne Reich in MIP 9/2004.S. 74.

 

Berichte

Peham, Christine (2016): Musikvermittlung als musikpädagogisches Projekt - die Universität Mozarteum in Kooperation mit den "klangspuren". In: Mauser, Siegfried (Hg.): Almanach der Universität Mozarteum Salzburg. Studienjahr 2014/15. S.137-138. Wien: Hollitzer Verlag. (= Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg, Band 7).

 

Marie-Therese Rudolph (2015): Klangspuren mobil klingt neu. Bericht über die Lehrveranstaltung: Musikvermittlung als musikpädagogisches Projekt (Christine Preyer). Download via: http://www.klangspuren.at/fileadmin/user_upload/Pdf/2015/Spuren_Zeitung_2015r.pdf

 

Preyer, Christine (2013): Get in Touch with Appmusic! Studierende der Musikpädagogik plugged in in Berlin. Download überarbeiteter Version: https://www.moz.ac.at/apps/app_ck/ckuserfiles/50957/files/Get%20in%20Touch%20with%20Appmusic!(1).pdf
gedruckt in der Erstfassung: Preyer, Christine (2014): MOZ goes APP- Musikpädagogische Zukunft erleben. In: Musikerziehung. Jahrgang 66/67, Doppelheft 2013/4+2014/1. S. 35-37.

 

Preyer, Christine (2013): „The Reflective Music Teacher“. Bericht zur 21. EAS Jahrestagung in Leuven. In: AGMÖ-Nachrichten Nr. 97/ 2013-2, S.10 -11.

 

Preyer Christine (2006): „in den Leuten geht etwas vor …“. Bericht zur Lesung von Wolfgang Kubin: „Rettet die Kinder!“ Vom Weltreich zur Nation: China im Spiegel seiner Literatur zwischen 1919 und 2006. In: Jahrgangsreader zur Sommerakademie des österreichischen ProScientia. S. 63.

 

Preyer, Christine; Waldauf, Martin (2005): Jugend, Musik und Sozialisation. Erfahrungsbericht und Konsequenzen für die Musikerziehung.In: Musikerziehung,  59.Jahrgang 2005/2006 (2), S. 122–123.

 

Vorträge

Januar 2016:

Empirische Sozialforschung in der Musikpädagogik. Gastvortrag/Seminar auf Einladung der Julius-Maximilians- Universität Würzburg. Institut für Musikforschung/Lehrstuhl für Musikpädagogik.
 

November 2013:

(Inter-) Multidisziplinarität des Lehramtsstudiums Musikerziehung in Österreich. Empirische Befunde zur Studienarchitektur und zur Studienkombination
(Interdisziplinarität in Curricula der Schulmusik, Graz; mit Noraldine Bailer)

 

September 2013:

Der rekonstruktive Ansatz des qualitativen Forschungsparadigmas in der Interviewforschung – Vortrag, Workshop
(FEMP Jahrestagung, Mainz)

 

April 2013:
Berufsbezogene Einstellungsausprägungen bei Musiklehrenden zum Unterrichtsfach Musik
(MFÖ Tagung, Salzburg)

 

April 2013:
Next Exit Music Teacher? Die Musiklehrergeneration von morgen
(MFÖ Tagung, Salzburg; mit Noraldine Bailer)

 

April 2012:
Das musikpädagogische Assessmentcenter – die pädagogische Eignungsfeststellungsprüfung an der Abteilung für Musikpädagogin in Innsbruck
(14. Gesamtösterreichische Tagung der Fachdidaktiker/innen für ME, Keutschach)

 

April 2009:
Music and Evaluation
(2nd International Conference The Changing Face of Music Education: Music and Environment, Tallin; mit Armin Langer und Martin Waldauf)

 

Juli 2008:
The Generation of Musical Semantics
(XXVIII ISME World Conference, Bologna; mit Armin Langer und Martin Waldauf)

 

Mai 2008:
Dimensions of music valuation
(Learning and Teaching: Empirical Studies on Music Education, Innsbruck; mit Armin Langer und Martin Waldauf)   

 

April 2007:
Musikbezogene Informationsverarbeitung. Präsentation eines Forschungsprojekts
(MFÖ Expertengespräch, Salzburg; mit Armin Langer und Martin Waldauf)

 

Jänner 2006:
"Na, weil’s Spaß macht!“, eine empirische Pilotstudie zum musikalischen Erinnerungsvermögen
(Tagung „Lebendiges Lernen – Kreative Projekte in Forschung und Praxis; Wien mit Martin Waldauf)

 

April 2004:
Musikbezogene Erinnerungen Jugendlicher. Informationsverarbeitung musikbezogener Erlebnisse unter besonderer Berücksichtigung schulischer Erinnerungen – Eine empirische Studie.
(MFÖ Tagung 2004; Innsbruck; mit Armin Langer und Martin Waldauf)

 

 

Referentin bei Fortbildungsveranstaltungen

Mai 2017:

"Interkulturelle Kommunikation" - im Rahmen der Veranstaltungsreihe "open door- Impulse für Lehrende" an der Universität Mozarteum Salzburg
(mit Irmtraud Tarr und Gertraud Steinkogler-Wurzinger)

 

April 2013:
Workshop zu „Lerntheoretische Hintergründe zu den Praxisphasen in der Ausbildung“
(„LehrerIn werden im Studium?“ 15. Gesamtösterreichische FachdidaktikerInnen-Tagung, Wien; mit Armin Langer)

 

Konzeption und Durchführung der Fortbildungsreihe: „Materialienbörse“ (seit 2013)

 

Konzeption und Durchführung der Veranstaltungsreihe: „Musikpädagogischer Diskussionsabend“ (seit 2008)

 

Fortbildung an der PH Niederösterreich (2010): Neuropsychologie und (Musik)Lernen: Was geschieht eigentlich im Gehirn beim Musiklernen? (mit Armin Langer)

 

Fortbildung am Konservatorium für Kirchenmusik, St. Pölten (2010):
Neuropsychologie und Musiklernen: Bedingungen des Musiklernens/Wahrnehmung und Gedächtnis/Emotion und Motivation (mit Armin Langer)

 

Kongressorganisation

Konzeption und Organisation der 3. Jahrestagung des Forums Europäischer Musikpädagogik (FEMP) vom 29.08. bis 01.09.2012 in Innsbruck  

 

Konzeption und Organisation der 13. Gesamtösterreichischen Tagung der FachdidaktikerInnen für Musikerziehung  vom 28.- 30. April 2011 in Innsbruck

 

Konzeption und Organisation des internationalen Kongresses: Learning and Teaching: Empirical Studies on Music Education vom 21. -23. Mai 2008  in Innsbruck

 

Mitgliedschaften

AGMÖ -  Arbeitsgemeinschaft Musikerziehung Österreich

AMPF -  Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung

FEMP - Forum Europäische Musikpädagogik

MFÖ -  Musikpädagogische Forschung Österreich

QFM - Arbeitskreis Qualitative Forschung in der Musikpädagogik