• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image Teaser
Foto

Helga Maria Palm-Beulich, Dr.

Lehrende für Formenlehre und Musikgeschichte

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Helga Maria Palm-Beulich wurde in Nürnberg geboren und studierte Musikwissenschaften, Theaterwissenschaften, Geschichte und Gesang in München. Sie promovierte über Richard Wagners Lohengrin.

Sie ist als Konzert- und Oratoriensängerin, Autorin beim Bayerischen Rundfunk und der NMZ sowie als Dozentin in der Erwachsenen- und Lehrerfortbildung tätig. Für die Münchner Philharmoniker schrieb sie Programmheft-Beiträgen und wirkte beim „Konzertführer live“ und bei „Komponisten in Bayern“ (Schneider-Verlag, Tutzing) mit. Zudem schrieb sie Operneinführungen zu Vorstellungen der Bayerischen Staatsoper. 2001 konzipierte sie Ausstellung zum 100. Geburtstag von Werner Egk im Kulturzentrum Gasteig in München. 

Seit 1986 ist sie Lehrbeauftragte für Musikgeschichte, Formenlehre, Analyse und Geschichte und Spiel des Gesangs an der Universität Mozarteum in der Abteilung für Musikpädagogik Innsbruck. Sie betreut Bachelor- und Magisterarbeiten. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Oper und Lied (Geschichte, Interpretation, Rezeption).