Top Image
Foto

Univ.Prof. Mag. Dr. Maria Nussbaumer-Eibensteiner

Univ.-Prof. für Klavier

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Maria Elisabeth (Marlies) Nussbaumer Eibensteiner absolvierte Diplomstudien im Konzert-Fach Klavier am Konservatorium C. Monteverdi Bozen, an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Heinz Medjimorec und in der Meisterklasse von Prof. Ludwig Hoffmann an der Staatlichen Hochschule München sowie Ergänzungsstudien an der Universität Mozarteum (Mag.art., Dr.phil.) Musikpädagogik/Zweitstudium Medizinische Psychologie (LFU Innsbruck). 
 
Sie lehrt seit 1985 an der Universität Mozarteum / Department für Musikpädagogik Innsbruck.
 
Ihre künstlerischen und Forschungs-Schwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der Klaviermusikgeschichte Tirols: Interpretation und Zugänglichmachen unveröffentlichter Werke sowohl am modernen Klavier (Uraufführungen; Notenherausgabe/Ersteinspielung der „Noten für die Pfoten“ von Werner Pirchner; Film-Mitwirkungen) wie auch auf historischen Hammerflügeln mit zahlreichen CD-Einspielungen  vorwiegend veröffentlicht in der Reihe des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum. 
 
Neben ihrer Dozentinnen- und Konzerttätigkeit wirkt sie als Jurorin bei Klavierwettbewerben in Österreich und Italien und ist Mitglied des Kulturbeirates für Musik der Tiroler Landesregierung.
 
Zu ihrer universitären Gremienarbeit zählen die zehnjährige Mozarteums-Vertretung in der Bundeskonferenz des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals der österreichischen Universitäten und Kunsthochschulen sowie Mitglied- und/oder Ersatzmitgliedschaft in Abteilungskollegium, Studienkommission, Universitätskollegium, Bundeskonferenz der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren, Curricularkommission und Senat sowie in Habilitierungs- und Berufungskommissionen, insbesondere als externe Gutachterin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
 
Sie war langjähriges Mitglied im Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen und dessen Vorsitzende während der Funktionsperiode 20132016. Derzeit ist sie Schiedskommissionsmitglied an der Paris Lodron Universität Salzburg.