Top Image
Foto

Univ.Prof. Dr. Armin Langer

Univ.-Prof. für Musikpädagogik

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
  • Telefon:
  • +43 512 560319 6724
  • Mobil:
  • +43 676 88122349
  • E-Mail:
  • Sprechstunde:
  • Dienstags von 16 - 17 Uhr n. V.

Dr. Langer studierte Betriebswirtschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt (1976-1977), anschließend absolvierte er ein Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen, Sekundarstufe I (Musik und Sport), an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt (1978-1982).
Dann folgten: 1. Staatsexamen 1981 (Prof. Dr. Abel-Struth), Ergänzungsstudium für die Zulassung zur Promotion (1981-1982) (Prof. Dr. Abel-Struth, Prof. Dr. Rebscher), Promotionsstudium von 1986-1992, Referendariat für das Lehramt der Sekundarstufe I an der Weibelfeld-Gesamtschule (Dreieich), 1985-1987, 2. Staatsexamen 1987, Promotion 1992 (Prof. Dr. Rebscher), 1993 Verbeamtung, 1999 Rektor als Ausbildungsleiter - Musik.

Dr. Armin Langer war als Lehrer seit 1987 an verschiedenen Schulen in Kelsterbach und Frankfurt/Main tätig. Seit 1997 ist er Rektor als Ausbildungsleiter für das Fach Musik am Studienseminar II in Frankfurt am Main. Diese Tätigkeit beinhaltet vor allem Vorbereitung und Durchführung von ReferendarInnenin auf das 2. Staatsexamen durch fachdidaktische und fachwissenschaftliche Seminare sowie Planung, Durchführung, Auswertung und Analyse von Musikunterricht.
An der Universität Frankfurt/ Main war Dr. Langer als Lehrbeauftragter für das Institut für Musikpädagogik von 1996-1998 für fachwissenschaftliche und fachdidaktische Seminare tätig, er wurde 1997 zum Mitglied des Wissenschaftlichen Prüfungsamtes für die Lehrämter berufen, 1999 zum Gutachter.
1998 wurde er als Beisitzer im Magisterzwischenprüfungsverfahren bestellt, weiters erhielt er Übungsaufträge als Kontaktlehrer.

Dr. Armin Langer ist Mitbegründer der UNI-Big Band Frankfurt/Main, seit 1982 Leiter verschiedener Jazzensembles und freier Mitarbeiter im Bereich Feuilleton beim Darmstädter Echo.
Ab dem Wintersemester 2000 unterrichtete er am Institut für Musikpädagogik in Innsbruck der Universität Mozarteum Salzburg als Gastprofessor.
Seit Oktober 2001 ist er Universitätsprofessor für Musikpädagogik in Innsbruck an der Universität Mozarteum Salzburg. Dort war er  Abteilungsleiter von 2004 - 2011.

Im Jahre 2003 gründete er gemeinsam Prof. Dr. Oebelsberger die Forschungsinitiative "MFÖ" ( Musikpädagogische Forschung Österreich)

In den Jahren von 2009 - 2014 war er stellvertretender Sprecher des Forum Europäische Musikpädagogik (FEMP), eine Gemeinschaft von ProfessorInnen, DozentInnen und AssistentInnen des Faches Musikpädagogik / Musikerziehung an Hochschulen, Universitäten und Konservatorien für die Länder Europas.