Top Image
Foto

Julia Antonovitch

Lehrende für musikalische Einstudierung

  • Schwarzstraße 26 (Raum: BEG002)
  • 5020 Salzburg

Julia Antonovitch wurde in Novosibirsk (Russland) geboren. Sie studierte Konzertfach Klavier   an   der   Staatlichen   Hochschule   für   Musik  "N.A.Rimski-Korsakow"  St.Petersburg bei Prof. Nathan Perelman. Es folgte ein weiteres Studium an der Universität Mozarteum bei Prof. Imre Rohmann und künstlerische Weiterbildung im Rahmen des Internationalen Bartók Seminars in Szombathely (Ungarn) in den Meisterklassen  von  Zoltán  Kocsis  und  Imre Rohmann.

 

Seit  1993  ist  sie  in  der  Abteilung  Musiktheater der Universität Mozarteum tätig.

Sie begleitete Meisterklassen von Marjana Lipovšek / Alfred Burgstaller und war offizielle Begleiterin beim Internationalen Mozart Wettbewerb. Außerdem wirkte sie in zahlreichen Produktionen des Salzburger Landestheaters, des Chiemgauer Opernsommers und  der Laubacher Opernwerkstatt mit.

 

2007 wurde sie für die Produktion "Eugen Onegin" bei den Salzburger Festspielen engagiert (Barenboim, Breth, Mattei, Furlanetto, Samuil, Gubanova).

 

Danach folgte eine Einladung von Maestro Daniel Barenboim an die Staatsoper Berlin, wo sie seitdem als Solorepetitorin für russisches  Repertoire tätig ist. Sie hat in den Neuproduktionen "Der Spieler" (Barenboim/Tcherniakov), "Eugen Onegin" (Barenboim/ Freyer) und "Die Zarenbraut" (Barenboim/Tcherniakov) mitgewirkt und arbeitete mit vielen bedeutenden Sängern, darunter R. Pape, R. Villazon, M. Kränzle, A. Kotscherga, Kwangchul Youn, A. Tomowa-Sintow, O. Peretyatko und K. Opolais zusammen.