Ernst Reichert

Prof. Dr.
* 1901     † 1958
Dr. Ernst Reichert war erster hauptamtlicher Musikbibliothekar der Musikbibliothek der Stadtbibliothek Essen, der die Leitung der Musikbibliothek von ihrer Eröffnung bis 1944 innehatte. Unter ihm nahm die neue Institution einen ungeahnten Aufschwung
und eroberte sich schnell einen bedeutsamen Platz als ein
bürgernahes musikalisches Zentrum in der Stadt.

Nach dem Studium in Wien war Reichert als Kapellmeister an die Essener Bühnen gekommen und hatte anschließend an der neu gegründeten Folkwangschule die Leitung der Verwaltung und der Opernklasse übernommen.

Nach dem Krieg lehrte er am Mozarteum Salzburg sowie an der Wiener Akademie für Musik und erwarb sich einen Ruf als Liedbegleiter von berühmten Interpretinnen und
Interpreten wie Maria Cebotari, Hilde Güden, Irmgard Seefried und Julius Patzak.

Als ausgewiesenem Mozartkenner wurde ihm der Auftrag zuteil, die 4. Auflage des Köchelverzeichnisses herauszugeben, doch konnte er die Arbeit daran wegen seines frühen Todes nur als Fragment hinterlassen.

Die Leitung der Essener Musikbibliothek ist für Reichert also nur eine – wenn auch länger andauernde – Zwischenstation in seinem Berufsleben gewesen.

(2012)