Gunther G. Bauer

HR em.o.Univ.Prof. Dr.
Geb. am 12.10.1928 in Bregenz,

1951 Diplom fur Schauspiel und Regie an der Akademie "Mozarteum", Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte in Wien und Salzburg.
1978 Promotion zum Dr. phil.

Als Schauspieler Engagements am Landestheater Salzburg, zwei Jahre am Theater in der Josefstadt Wien, funf Jahre am Volkstheater Wien, am Deutschen Theater Gottingen, dreizehn Jahre am Burgtheater Wien.

Als Regisseur arbeitete Gunter Bauer am Theater der Jugend Wien, an den Vereinigten Buhnen Graz, am Renaissancetheater Berlin und in der Kleinen Komodie Frankfurt, und die Welttournee der Wiener Sangerknaben.

Seit 1971 Professor fur Schauspiel an der Hochschule ?Mozarteum?.

1972 ? 1976 Lehrauftrage fur Schulspiel an der Universitat Salzburg.

1980 bis 1998 Vorstands-, Grundungsmitglied und kunstlerische Leiter des Salzburger Kinder- und Jugendtheaters.
Von 1983-1991 Rektor der Hochschule ?Mozarteum?. 1996 zum Hofrat ernannt.

Ab 1990 Grunder und Leiter des ?Institutes fur Spielforschung und Spielpadagogik?.

Als Schriftsteller betatigte sich Dr. Gunther Bauer vorrangig auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendstucke sowie des Horspiels. Sieben Kinder- und Jugendstucke erlebten uber 400 Auffuhrungen.


Fur die Osterreichischen Rundfunk- und Fernsehnanstalten schrieb er an die 200 Kinder- und Jugendhorspiele.

Seit 1979 Generalsekretar des Osterreichischen P.E.N.- Clubs Salzburg, ab 1997 Prasident.

Ausgezeichnet mit dem Ehrenkreuz fur Kunst und Wissenschaft 1. Klasse, dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Osterreich, den Goldenen Ehrenzeichen der Lander Salzburg, Oberosterreich und Tirol, Burger der Stadt Salzburg und dem Ritterorden des Hl. Grabes zu Jerusalem. Ehrenmitglied der Universitat Mozarteum und der internationalen Stiftung Mozarteum.

(2012)