• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
09.08.2012

Japanerin Shuri Tomita (Klavier) gewinnt Internationalen Debussy-Wettbewerb II

Die 32-jährige Pianistin Shuri Tomita, geboren in Kagawa/Japan, hat am 9. August im Solitär der Universität Mozarteum Salzburg den zweiten von drei Internationalen Debussy-Wettbewerben der Internationalen Sommerakademie Mozarteum 2012 gewonnen. Der Wettbewerb, in dem sich Shuri Tomita gegen 14 Konkurrenten der Sparten Klavier, Gesang und Geige durchsetzen konnte, ist anlässlich des 150. Geburtstages von Claude Debussy (*1862) dem Werk des berühmten französischen Komponisten gewidmet. In jeder der drei Kursperioden findet ein solcher Debussy-Wettbewerb für Teilnehmer der Gesangs- und Instrumentalklassen statt. Die Gewinnerin Shuri Tomita, die bereits selbst das Fach
Korrepetition an der Folkwang Universität der Künste in Essen unterrichtet, besucht bei der Internationalen Sommerakademie Mozarteum die Meisterklasse Klavier von Dina Yoffe.

Als weitere Preisträger des Wettbewerbs wurden die 29-jährige südkoreanische Sopranistin Ye Young Sohn (2. Preis) sowie der 18-jährige Salzburger Mozarteum-Student Marcus Paul Hasenauer (3. Preis) ausgezeichnet. Der Nachwuchspianist aus Oberndorf besucht bei der Internationalen Sommerakademie Mozarteum die Meisterklasse von Frank Wibaut. Die
Sommerakademie-Dozentin der Sängerin Ye Young Sohn ist Janet Perry.

Eine "Besondere Erwähnung" wurde von der Jury für die knapp nicht unter die Preisträger gereihte Darbietung der zehnjährigen US-Amerikanerin Elli Choi (Meisterklasse Violine bei Zakhar Bron) ausgesprochen.

Pressetext

SOAK_2012_Debussy_Sieger2.pdf Download (31.93 KB)

Pressebilder

Kontakt

  • Thomas Manhart
    Pressereferent
  • Schrannengasse 10a
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 (0) 662 6198 2210
    E-Mail: thomas.manhart@moz.ac.at