• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
24.02.2011

10. Internationaler Mozartwettbewerb 2011der Universität Mozarteum Salzburg:
Sergey Malov gewinnt in der Sparte Violine

Der Geiger und Bratschist Sergey Malov (geb. 1983 in St. Petersburg) gewann am Freitag, dem 18. Februar 2011, den 1. Preis des 10. Internationalen Mozartwettbewerbes der Universität Mozarteum Salzburg in der Sparte Violine. Für Sergey Malov, der aus einer russischen Musikerfamilie stammt, bedeutete die Teilnahme am Wettbewerb die Rückkehr zu seiner langjährigen Ausbildungsstätte (ab 2001) - seine Studien an der Universität Mozarteum hat der Schüler von Helmut und Thomas Zehetmair, Rainer Schmidt, Igor Ozim und Thomas Riebl mit Auszeichnung abgeschlossen.

Vielfacher Preisträger: Mit 14 erhielt Malov bereits den 2. Preis beim Internationalen Louis Spohr Wettbewerb in Weimar. Darauf folgten internationale Preise und Sonderpreise bei den Paganini Wettbewerben in Genua (2006) und Moskau (2007), bei Gradus ad Parnassum (Wien, 2006) und bei Vibrarte (Paris, 2008). Beim renommierten ARD-Wettbewerb im Fach Viola wurde er Finalist und bekam den Alice-Rösner- sowie den Gebrüder-Busch-Preis (2008). Seinen Durchbruch schaffte er im Jahre 2009, als er sowohl den 1. Preis als auch den Publikumspreis beim Internationalen Jascha Heifetz Wettbewerb und kurz darauf den 1. Preis bei der International Tokio Viola Competition gewann. Dazu wurde er als Stipendiat in die Stiftung International Music Masters (London) aufgenommen.

Als 1. Preisträger des 10. Internationalen Mozartwettbewerbes in der Sparte Violine erhält Sergey Malov neben dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro den "Madame Fukuda Preis" (Einladung zu einer Japan-Tournee) und eine CD-Produktion mit einem Recital-Programm. Ebenso ist der Wettbewerbsgewinner zu einer großen Deutschland-Konzerttournee mit der Klassischen Philharmonie Bonn unter Leitung von Heribert Beissel eingeladen (2011/12).

 

PREISTRÄGER der Sparte Violine

10. Internationaler Mozartwettbewerb 2011 der Universität Mozarteum Salzburg:

1. Preis (10.000 Euro): Sergey MALOV (Jg. 1983) Russland

2. Preis (7000 Euro): Ying XUE (Jg. 1985) China

3. Preis (4000 Euro): Sarah CHRISTIAN (Jg. 1990) Deutschland

Förderpreis der Internationalen Stiftung Mozarteum für die jüngste Finalistin (5000 Euro): Sarah CHRISTIAN

Bärenreiter Urtext Preis (Notengutscheine à 250 Euro vom Bärenreiter Verlag):

Emmanuel TJEKNAVORIAN, Österreich

Thomas Alexander REIF, Deutschland

Benjamin MARQUISE GILMORE, Niederlande

Pressebilder

Bilder (honorarfrei): Universität Mozarteum/Johannes Thanhofer

(v.l.n.r: Malov, Xue, Christian)

Kontakt

  • Thomas Manhart
    Pressereferent
  • Schrannengasse 10a
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 (0) 662 6198 2210
    E-Mail: thomas.manhart@moz.ac.at