• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
23.02.2011

10. Internationaler Mozartwettbewerb 2011 der Universität Mozarteum Salzburg:
Federico Colli gewinnt in der Sparte Klavier

Federico Colli (geb. 1988 in Brescia/Italien) gewann am Samstag, dem 19. Februar 2011, den 1. Preis des 10. Internationalen Mozartwettbewerbes der Universität Mozarteum Salzburg in der Sparte Klavier. Der Italiener hatte im Finale mit der Camerata Salzburg unter der Leitung von Dennis Russell Davies das Konzert für Klavier und Orchester B-Dur,
KV 595 von W. A. Mozart gespielt und damit Publikum und Jury gleichermaßen überzeugt. Als jüngster der drei FinalteilnehmerInnen erhielt Federico Colli zusätzlich den Förderpreis der Internationalen Stiftung Mozarteum.

Im Alter von 16 Jahren wurde Federico Colli bereits das Diplom für Klavier mit Bestnote am Giuseppe Verdi Konservatorium in Mailand zuerkannt. Derzeit setzt er sein Studium bei Konstantin Bogino an der Musikakademie Santa Cecilia in Bergamo sowie bei Boris Petrushansky an der Musikakademie Incontri col Maestro in Imola fort. Colli ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe: Vanna Spadafora 2007 in Rom, New Careers 2008 des Comitato Nazionale Italiano Musica in Rom, Internationaler Klavierwettbewerb in Cantú 2008 u. a. Er erhielt den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Romantik beim 11. Animato Wettbewerb in Paris 2008 und einen Sonderpreis des Internationalen Klavierwettbewerbes London 2009. Im gleichen Jahr gewann er den Internationalen Gaetano Zinetti Kammermusikwettbewerb 2009 in Mantua und Verona. Auf CD spielte Colli Werke von Brahms, Beethoven und Debussy ein.

Als 1. Preisträger des 10. Internationalen Mozartwettbewerbes in der Sparte Klavier erhält Federico Colli neben dem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro (1. Preis und Förderpreis) den ?Madame Fukuda Preis? (Einladung zu einer Japan-Tournee) und eine CD-Produktion mit einem Recital-Programm. Ebenso ist der Wettbewerbsgewinner zu einem Auftritt im Musikverein Wien im Rahmen des Zyklus TASTEN.LAUF und zu einer großen Deutschland-Konzerttournee mit der Klassischen Philharmonie Bonn unter Leitung von Heribert Beissel eingeladen (jeweils in der Saison 2011/2012).

Zweite Preisträgerin ist die Südkoreanerin Ji Hye Jung aus Seoul, die seit 2004 Meisterklassen der Internationalen Sommerakademie Mozarteum besucht und seit 2009 am Mozarteum bei Andreas Weber studiert. Der dritte Preis wurde von der Jury unter Vorsitz von Pavel Gililov an die chinesische Pianistin Xiaoxi Wu aus Peking vergeben.   

Der 11. Internationale Mozartwettbewerb ist für 2013 in den Sparten Gesang und Streichquartett geplant.

 

PREISTRÄGER der Sparte Klavier
10. Internationaler Mozartwettbewerb 2011 der Universität Mozarteum Salzburg:

1. Preis (10.000 Euro): Federico COLLI (Jg. 1988) Italien
2. Preis (7000 Euro): Ji Hye JUNG (Jg. 1983) Südkorea
3. Preis (4000 Euro): Xiaoxi WU (Jg. 1983) China

Förderpreis der Internationalen Stiftung Mozarteum
für den jüngsten Finalisten (5000 Euro): Federico COLLI

Bärenreiter Urtext Preis (Notengutscheine à 250 Euro vom Bärenreiter Verlag):
Eleni MAVROMOUSTAKI, Zypern
Ai KAYUKAWA, Japan
Justine VERDIER, Frankreich

Pressebilder


Bilder (honorarfrei): Universität Mozarteum/Johannes Thanhofer

(v.l.n.r: Colli, Jung, Wu)

Kontakt

  • Mag. Sandra Steindl
    PR und Marketing
  • Schrannengasse 10a
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 (0) 662 6198 2200
    E-Mail: sandra.steindl@moz.ac.at