Vortrag  |  Workshop
ditact 2022: Smart Textiles
women's IT summerstudies
24.08.2022|09:00
27.08.2022|13:00
Unipark Nonntal | Erzabt-Klotz-Straße 1 | 5020 Salzburg
event gallery
ditact_womens IT summer studies
20.08. - 03.09.2022

https://ditact.ac.at
Interessierten Frauen werden über 50 spannende Kurse angeboten, welche einen rundum Einblick in „die Welt der IT“ geben und die aktuellen Trends berücksichtigen. Web, Security & Privacy, HCI, Programmieren und Zertifizierungskurse stehen genauso auf dem Programm wie öffentlich zugängliche „Lunch Lectures“ und das Modul „Smarte Schule“, welches in enger Kooperation mit der FH Salzburg stattfindet und auch für Männer geöffnet ist.

Im interdisziplinären Modul Kunst & IT verbindet sich die Welt der Kunst mit der Welt der Technik. Man erfährt, wo und wie Digitalisierung im Rahmen interaktiver Medienkunst zum Beispiel in Kultureinrichtungen eingesetzt werden kann und kann selbst ein Bild in ein AR-Erlebnis verwandeln. Außerdem beschäftigt man sich mit kreativen Übersetzungsmöglichkeiten von binären Systemen auf künstlerische Weise und stellt somit einen Zusammenhang zwischen Kunst und Technik her. Schließlich hat man die Möglichkeit, mehr über elektronische Textilien und deren Funktionsweise zu erfahren – und anschließend sogar selbst solche anzufertigen.

Workshop:
Smart Textiles. Textil und Sound
Mit Gertrud Fischbacher und Vanessa Levi Pritz
24. August von 9.00-12.15 Uhr und 14.00-16.30 Uhr

Die Kombination von Textil und Sound eröffnet eine Vielzahl an Verknüpfungsmöglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen; Transformationsprozesse, Mappings zwischen Texturen und Sounds, Vergleich und Übertragung von Arbeitsprozessen, Erforschung von Konzepten wie Raum, Repetition, Transparenz, usw., das Spiel mit Klängen, Geräuschen und Rhythmen, die in der Textil-Verarbeitung entstehen.
Im Workshop steht die Kombination der beiden Domänen in künstlerischen Arbeiten im Mittelpunkt. Es besteht die Möglichkeit, kleine elektronische Textilien anzufertigen. Mit elektrisch leitenden Fäden kann gestrickt, gehäkelt oder gestickt werden. Im Siebdruckverfahren kann elektrisch leitende Farbe auf Textilien gedruckt werden. Für die Interaktion verwenden wir einen Arduino-Mikro-Kontroller, programmieren eine Sensor-Schnittstelle und verbinden sie mit einer Sound-Applikation.

Lunch Lecture:
Smart Textiles – künstlerische Projekte. Definition und Beispiele aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen
Mit Gertrud Fischbacher und Marius Schebella
27. August von 13.00-13.45 Uhr
ditact ist ein Projekt der Salzburger Hochschulkonferenz in enger Kooperation mit der Fachhochschule Salzburg, Pädagogischen Hochschule Salzburg, Universität Mozarteum, Paracelsus Medizinischen Privatuniversität und der Privatuniversität Seeburg.
Weitere Partner: Österreichische Computergesellschaft, Industriellenvereinigung Salzburg, TeleTrust-Bundesverband für IT-Sicherheit Deutschland.