Konferenz
HOWTO Wissenstransfer und Digitalierung
Livestream
23.09.2020|14:00-17:00
Solitär | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
event gallery
event gallery
event gallery
event gallery
Eine Veranstaltung von: Forschungsmanagement
Begrüßung und Einführung durch Rektorin Prof. Elisabeth Gutjahr

Surprise Factor Corona: Wie sich die Zukunft mit und nach der Pandemie gestaltet - ein Gespräch zwischen Eugen Banauch (Leiter Forschungsmanagement Mozarteum) und Claudia Schwarz (Geschäftsführerin Academia Superior - Gesellschaft für Zukunftsforschung)

Wissenschaftliche Expertise und Demokratische Forderungen – ein Vortrag von Julian Reiss (Johannes Kepler Universität Linz; Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie)

Understanding Digitization – ein Vortrag von Gerfried Stocker (künstlerischer Leiter des Ars Electronica Center)

Best Practice Beispiele der letzten Monate aus den Wissenstransferzentren aus Ost, Süd und West

Abschlussdiskussion und Online Q/A

Livestream unter: livestream.com/unimozarteumsalzburg/howto2020

Gefördert durch die aws, aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)
„Surprise Factor Corona: Wie sich die Zukunft mit und nach der Pandemie gestaltet“
Das Gespräch zwischen Claudia Schwarz und Eugen Banauch geht u.a. der Frage nach, wie sich Zukunft in einer zunehmend drehbuchfreien Zeit gestaltet. - Dr. Claudia Schwarz ist Geschäftsführerin von Academia Superior - Gesellschaft für Zukunftsforschung, einem oberösterreichischen Think Tank, der sich mit aktuellen und zukünftigen gesellschafts- und sozialpolitischen Herausforderungen befasst.

„Wissenschaftliche Expertise und demokratische Forderungen“
Wissenschaftliche Expertise ist für das gute Funktionieren einer modernen Demokratie notwendig - aber auch hochgradig (ethisch sowie epistemisch) problematisch. Existierende Lösungsvorschläge werden kritisch unter die Lupe genommen. - Prof. Julian Reiss ist Universitätsprofessor und Institutsleiter am Institut für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Johannes Kepler Universität.

„Understanding Digitisation“
Wie kann die Gesellschaft die kommenden Entwicklungen von Wissenstechnologien, Tools und Medien zur Verarbeitung und zum Austausch von Wissen und Information verwenden? - Gerfried Stocker ist seit 1995 künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Ars Electronica.
Eintritt frei!
LogoLogoLogo