Top Image
Symposium
Klang:Kunst:Bild
Symposium zur Bedeutung der Klangkunst in der Schule
06.06.2019|18:00
07.06.2019|09:00-17:00
Haus der Musik Innsbruck | Universitätsstraße 1 | 6020 Innsbruck
PEMA 2 | Amraserstraße 4 | 6020 Innsbruck
Eine Veranstaltung von: Department Musikpädagogik Innsbruck
Do, 6.6.2019
18.00 Uhr: PEMA 2 – Bildnerische Erziehung

Fr, 7.6.2019
9.00-17.00 Uhr: Haus der Musik Innsbruck

Konzeption: Bernhard Gwiggner, Johannes Steiner

Beiträge: Kerstin Hallmann (Lüneburg), Franz Billmayer (Salzburg), Nadja Köffler (Innsbruck), Georg Weckwerth (Wien) u. a.

Eine Veranstaltung des Departments für Musikpädagogik Innsbruck und
der [Bildnerischen Erziehung] Innsbruck
Die Frage nach der zunehmenden Bedeutung der Kunstform Klangkunst für die Fächer Bildnerische Erziehung und Lehramt Musik steht im Zentrum dieses Symposiums. In der Verbindung von visuellen und auditiven Ausdrucksformen bildet sich die Besonderheit der Klangkunst ab. Die verschiedenen Zugänge stellen sowohl Künstlerinnen und Künstler als auch das Publikum vor neue ästhetische Herausforderungen und Betrachtungsweisen. Der interdisziplinäre Zugang ermöglicht und erfordert dementsprechend neue Denkweisen und Methoden für den Unterricht. Die Tagung beleuchtet Schnittstellen zwischen verschiedenen Kunstformen und zeigt unerwartete Perspektiven für den Musik- und Kunstunterricht auf.

Die Fachbereiche Musikpädagogik und Bildnerische Erziehung in Innsbruck setzen sich gemeinsam aus künstlerischer, schulpraktischer und fachdidaktischer Perspektive mit dem Thema auseinander.
Eintritt frei!
Kontakt: johannes.steiner@moz.ac.at
LogoLogo