Top Image
Wettbewerb
10. Savarez-Corelli Gitarre-Kammermusik Wettbewerb und 4. Harfe-Kammermusik Wettbewerb
Interner Kammermusik-Wettbewerb für Kammermusik mit Zupfinstrumenten
01.06.2019|11:00
Solitär | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Eine Veranstaltung von: Department Streich- und Zupfinstrumente
Konzeption: Maria Isabel Siewers

Dieser Wettbewerb honoriert die kammermusikalische Arbeit unserer HarfenistInnen und GitarristInnen.
Wir laden alle GitarristInnen, HarfenistInnen und andere MusikerInnen ein, in diese aufregende Klangwelt einzutauchen. Mit dem Wettbewerb möchten wir junge Musikerinnen und Musiker animieren, sich durch das Erlebnis Kammermusik auf ganzheitlicher Ebene weiterzuentwickeln.

Gitarre-Kammermusik:
Die traditionelle Gitarren‐Kammermusik mit den bedeutendsten Vertretern Giuliani, Paganini, Diabelli und Schubert erlebte im 19. Jahrhundert einen Höhepunkt. Den Gitarristen Andrés Segovia, Karl Scheit oder Julian Bream ist es zu verdanken, dass auch in den letzten hundert Jahren Komponisten wie Villa Lobos, Castelnuovo Tedesco, Britten, Rodrigo, Webern, Strawinski, Takemitsu, Kurtag, Guastavino, Brouwer, Duarte, Piazzolla und viele andere inspiriert wurden, die Gitarre in Ensembles einzubinden – oft in ungewöhnlichen Kombinationen.

Harfe Kammermusik:
Ihren Anfang nahm die Harfen‐Kammermusik vor ungefähr 100 Jahren mit der Uraufführung des Trios für Flöte, Bratsche und Harfe von Claude Debussy. Möglicherweise inspirierte ihn die Bühnenmusik aus Puccinis Tosca zu seiner zweiten Sonate, dem Trio im Jahr 1915. Gleichzeitig komponierte der Engländer Arnold Bax 1916 auch ein Trio für diese Besetzung, das heute noch zum gängigen Repertoire der Harfe zählt. Knapp 100 Jahre später gibt es nun fast 200 Werke für diese Triobesetzung. Inzwischen sind natürlich noch eine Vielzahl von anderen Kammermusikwerken für die Harfe entstanden, zum Beispiel das Septett von Ravel, das Quintett von Roussel, das Duo von Saint‐Saens... – dies zeigt, dass sich die Harfe zu einem bedeutenden Kammermusikinstrument entwickelt hat.

Preise:
1. Preis: 600 Euro
2. Preis: 400 Euro
Förderpreis Preis: 300 Euro
sowie Savarez und Corelli-Saiten (für Gitarre und Streichern)

Die französische Saitenfirma Savarez- Corelli hat ihre Unterstützung in Form eines Preises angeboten.
Eintritt frei!

Weitere Informationen unter:
siewers@moz.ac.at
Tel: +43 676 5319055

Anmeldungen bis 12. April 2019 unter:
angelica.herzig@moz.ac.at
LogoLogoLogoLogo