Top Image
Konzert
Neujahrskonzert 2019
Klang der Donaumonarchie
06.01.2019|11:00
Felsenreitschule | Hofstallgasse 1 | 5020 Salzburg
Veranstalter: Universität Mozarteum
Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg
Dirigent: Hansjörg Angerer
Solist: Martin Grubinger, Schlagwerk

Werke von C. M. Ziehrer, J. Lanner, J. Strauss, F. von Suppé, B. Smetana, A. Dvořák, J. Brahms
In der Musik lebt die Donaumonarchie auch ein Jahrhundert nach ihrem Zerfall fort. Hansjörg Angerer, Chefdirigent der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg, hat für das Neujahrskonzert 2019 Meisterwerke führender Komponisten ausgesucht, die während der letzten hundert Jahre der Habsburgermonarchie wirkten. Der „Klang der Donaumonarchie“ fi ndet in Walzern, Märschen und Tänzen, wie Czárdás, Polka und Mazurka seinen Ausdruck. Aus dieser sowohl imposanten und schwungvollen als auch gefühlvollen und wehmütig angehauchten Musik ersteht ein mondänes Klangreich der einstigen Donaumonarchie.
Ergänzt wird der musikalische Reigen durch ein Schlagwerkkonzert des Wiener Philharmonikers Bruno Hartl mit dem internationalen Schlagwerk-Starsolisten Martin Grubinger. Alle Musik dieses Neujahrskonzertes wird in Johann Strauss’ „Donauwalzer“ münden, der weltweit populärsten Tondichtung der Donaumonarchie und deren posthume „Nationalhymne“.
Karten:
Euro 49 bis Euro 74
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum
Tel: +43 662 873154
tickets@mozarteum.at
und an der Tageskasse
Logo