Top Image
Oper / Musiktheater
Musiktheater
Szenischer Abend
22.01.2018|19:00
23.01.2018|19:00
Großes Studio | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Veranstalter: Department Oper und Musiktheater
Arnold Schönberg: Pierrot lunaire
Oscar Jockel: Lob des Schattens (Uraufführung)

Musikalische Leitung: Kai Röhrig
Szenische Leitung: Karoline Gruber
Instrumentalensemble NAMES
Studierende des Departments für Oper und Musiktheater sowie des Departments für Gesang
AUF DEM PROGRAMM dieses Musiktheater-Abends stehen Szenen aus Arnold Schönbergs Melodram "Pierrot lunaire", dessen Komposition zwar atonal, aber noch nicht in der Zwölftontechnik notiert ist (diese Technik entwickelte Schönberg in späteren Jahren). Die Uraufführung fand 1912 unter der Leitung des Komponisten selbst in Berlin statt. Das Werk stieß bei der Kritik auf Ablehnung, während ein Teil der Hörer, fasziniert von den neuen Klängen, mit Beifall reagierte. Der Musikwissenschaftler H. H. Stuckenschmidt bezeichnete das Stück als "eines der repräsentativsten Werke des 20. Jahrhunderts".

OSCAR JOCKEL (geb. 1995 in Regensburg) studierte an der Universität Mozarteum Komposition bei Achim Bornhoeft, Christian Ofenbauer und Reinhard Febel sowie Dirigieren und Musiktheorie. Als Komponist sind Begegnungen mit Salvatore Sciarrino, Enno Poppe und seine Studien bei Achim Bornhoeft maßgebend. Er beschäftigt sich unter anderem mit elektronischer und computerassistierter Komposition und baut sein Repertoire beständig aus. Die visuelle/räumliche Konzeption der uraufgeführten Oper "Lob des Schattens" stammt von der Multi-Media-Künstlerin Conny Zenk (Wien).
Karten:
Euro 10,- / erm. Euro 5,-
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum
Tel: +43 662 873154
tickets@mozarteum.at
und an der Abendkasse