Co-Leitung (mit Erik Esterbauer) der Fachtagung INTENSIV INKLUSIV - VIELFALT (ER)LEBEN  30 Jahre Studienschwerpunkt "Musik und Tanz in sozialer Arbeit und inklusiver Pädagogik"  16. - 18.11.2018

Co-leiterin (mit Susanne Rebholz und Maria Schwaighofer) des inklusiven Improvisationsprojekts SPIEL RAUM MUSIK in Schloss Goldegg, 17. - 20.10.2016 und 4. - 7.6.2018

Leitung der Fachtagung VIELFALT (ER)LEBEN - INTENSIV INKLUSIV  25 Jahre Studienschwerpunkt "Musik und Tanz in sozialer Arbeit und inklusiver Pädagogik" 19. - 21. April 2013

 

Co-Redakteurin:

Orff-Schulwerk HEUTE 99. Thema: Besondere Zielgruppen / Special Populations.  Hrsg. niversität MOzarteum, Orff Institut und das International Orff-Schulwerk Forum Salzburg.

Orff-Schulwerk HEUTE 97. Winter 2017 .  Hrsg. Universität Mozarteum, Orff Institut  und das  Internationales Orff-Schulwerk Forum Salzburg;  Frohnburgweg 55, A-5020 Salzburg.  Thema: Orff-Schulwerk in der Begegnung mit den modernen Künsten
Encounters between Orff-Schulwerk and modern arts

Orff-Schulwerk HEUTE 95. Örff-Schulwerk Informationen Winter 2016 .  Hrsg. Universität Mozarteum, Carl Orff Institut  und Internationales Orff-Schulwerk Forum Salzburg;  Frohnburgweg 55, A-5020 Salzburg.  Thema: Wirksame Formen vom Assessment und Evaluation
Effective forms of Assessment and Evaluation

Orff-Schulwerk Informationen 89. Örff-Schulwerk Informationen Winter 2013 .  Hrsg. Universität Mozarteum, Carl Orff Institut  und Orff-Schulwerk Forum Salzburg;  Frohnburgweg 55, A-5020 Salzburg.  Thema: Fachtagung Musik und Tanz in sozialer Arbeit und inklusiver Pädagogik

 

Guest editor:

Approaches: Music Therapy & Special Music Education. Special Issue 5 (2) 2013
The Orff approach to special music education and music therapy: Practice, theory and research

 

DVD + Booklet (D/E)

„Zwischen Freiraum und Ritual“ Musikalisch-tänzerische Ausdrucksmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung

Projektleitung: Shirley Salmon                                                       

Technische Realisierung: Coloman Kallós 

Konzept: Shirley Salmon / Coloman Kallós                                               

Abteilung für Musik- und Tanzpädagogik „Orff-Institut“, Universität Mozarteum 2010

 ISBN 978-3-9502713-1-7   

I           Zur Geschichte der Arbeit mit Menschen mit Behinderung am Orff-Institut (40:00)
Überblick über die Praxis der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik im Sinne des Orff-Schulwerks mit Menschen mit Behinderung am Orff-Institut.
 
II           Einblicke in die Praxis
 
            1. Einleitung (10:00)
            2. Themenzentrierte Arbeit (25:00)
            3. Materialien und Instrumente (21:00)                                                                        
4. Beziehungsqualitäten (10:00)
                                                                  
III        Hintergrund und Reflexion                           
                                                                                                                                                                                                    
           1. Ausschnitte aus der Gesprächsrunde mit Shirley Salmon, Heimleitern der Lebenshilfe und Studierenden (13:00
           2. Ausschnitte aus einem Interview mit Prof. Dr. Karin Schumacher (7:00)
 
„Die Musik mit all ihren Ausdrucks- und Vernetzungsmöglichkeiten impliziert eine unermessliche Chance zur Entwicklung elementarer Interaktionsformen auf verschiedenen Ebenen der Kommunikation. Die hier aufbereiteten Praxisfelder spiegeln faszinierend und logisch die Einheit von praktischem Tun und theoretischen Erkenntnissen in diesem Bereich wider.
Wir erleben in dieser hier vorgestellten Erwachsenen-Gruppe eine ganz eigene, zutiefst berührende, heitere und ausdrucksstarke Stimmung, die uns die Gewissheit vermittelt, dass der Klang, die Stimme und die Bewegung in ihrer Verbindung elementare Phänomene sind, die fundamentale Wirkungen hinterlassen.
Hervorgehoben sei noch, dass diese Dokumentation das Ergebnis jahrelanger musikpädagogischer Arbeit von Menschen mit Behinderung darstellt und durch Lehre und Forschung in ihrem Inhalt bestätigt werden konnte. Außerdem ist diese Dokumentation für alle, die pädagogisch tätig sind, eine wahrhaftige Fundgrube.“                                                                          (aus der Einleitung von Prof. Dr. Regina Pauls)
 
 

 

DVD Präsentationen:

 

28.1.2010  Orff-Institut, Universität Mozarteum

 

7.5.2010    Grazer Arbeitskreis Musiktherapie

 

14.5.2010   Heilpädagogischer Kongress

 

17.9.2010  Universität der Künste, Berlin

 

 28.11.2011 Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien

 

DVD Besprechungen:

            Dr. Anna Maria Kalcher: Orff-Schulwerk Informationen Heft 83. Sommer 2010 S. 88 - 91 www.orff-schulwerk-forum-salzburg.org

            Dr. Melanie Voigt: Approaches - Music Therapy and Special Music Education 6 (2), 113 - 116 http://approaches.primarymusic.gr

            Zeitschrift Behinderte Menschen, Graz  6/10

            H. Raff-Lichtenberger: Musiktherapeutische Umschau, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1/2013  S.99 - 100

 

 

           

           

 

 

 

Herausgebertätigkeit:

HÖREN  SPÜREN  SPIELEN. Musik und Bewegung mit gehörlosen und schwerhrigen Kindern.

Zeitpunkt Musik, Reichert Verlag, Wiesbaden 2006
Vorwort von Evelyn Glennie

mit Beiträgen von: H. Willberg, E. Bartlmä, P. Whittaker, G. Feuser, S. Köck-Hatzmann, H. Neira Zugasti, M. Prause-Weber, U. Stelzhammer, K. Ferner, S. Schmid-Giovannini, G. Cremaschi Trovesi, N. Benari, C. Bang, W. Friedrich, C. Kiffmann-Duller, R. Neuhäusel, U. Sutter, I. Tjarks, S. Salmon, C. Rocca

 

 

www.reichert-verlag.de/search.asp?item=9783895004704

 

 

 

Buchpräsentationen:

12.3.2007 Salzburg

30.3.2007 Graz

8.11.2007 Wien

 

 

Herausgeberin:

"Hearing - Feeling - Playing.

Music and Movement for Deaf and Hard-of-Hearing children"              

 Forward by Evelyn Glennie                 Reichert Verlag, Wiesbaden 2009

co-authors:

H. Willberg, E. Bartlmä, P. Whittaker, G. Feuser, S. Köck-Hatzmann, H. Neira Zugasti, M. Prause-Weber, U. Stelzhammer, K. Ferner, S. Schmid-Giovannini, G. Cremaschi Trovesi, N. Benari, C. Bang, W. Friedrich, C. Kiffmann-Duller, R. Neuhäusel, U. Sutter, I. Tjarks, S. Salmon, C. Rocca, W. Stange, Lois Birkenshaw Fleming, Kent Jensen

 

www.reichert-verlag.de/search.asp?item=9783895006210

 

 

 

 
 


MUSIK UND BEWEGUNG BEI HÖRBEEINTRÄCHTIGTEN KINDERN

Seit 1984 leite ich unterschiedliche Kindergruppen mit hörbeeinträchtigten Kindern (im Alter von 5 - 14 Jahren) im Rahmen der LV Didaktisches Praktikum (Studienrichtung Musik- und Bewegungserziehung). Im Studienjahr 2002-3 wurde die 1. integrative Klasse der Josef-Rehrl Schule für gehörlose und schwerhörige Kinder, Salzburg (20 Kinder im alter 6 - 7 Jahren, 15 hörend und 5 mit unterschiedlichen Hörbeeinträchtigungen) einmal im Monat von Coloman Kallos gefilmt.

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit den spezifischen Inhalten der Musik- und Bewegungserziehung sowie mit den methodischen Vorgehensweisen, die in dieser integrativen Klasse (und speziell für hörbeeinträchtigte Kinder) zielführend waren.

Die Video-Aufnahmen werden von Studierenden (die die Kinder nicht kennen) nach bestimmten Kritieren beobachtet, ausgewertet und interpretiert. Gemeinsamkeit sowie Unterschiede sollen festgestellt werden. Die Kinder werden über den Unterricht per Fragebogen im Sommersemester 2005 befragt und ein Interview mit der Klassenlerherin geführt und gefilmt. Ein DVD mit Begleitheft wird die Ergebnisse des Projektes dokumentieren.

 

 

 

EU Projekte

 Mitglied beim EU Projektes SILASO Sign Language Songs in cooperation mit Schulen in Salzburg, Würzburg, Aalborg. (www.silaso.eu - in Arbeit)

 

 

Kooperationspartner: u.a.

Prof. Dr. Karin Schumacher (Berlin)

Prof. Dr. Georg Feuser (Zürich)

Chris Athey M.A. (London)

Helga Neira Zugasti (Wien)