Alternative Konzertformate und neue performative Modelle in der klassischen Musik
Andreas Vierziger
 
Inhalt
Neue Konzertformate im Bereich der klassischen Musik finden immer größeren Zuspruch und schaffen Raum für einen neuen Markt. Es werden Publikumssituationen verändert, neue Inhalte und Narrative geschaffen oder die Grenzen zu den verschiedenen anderen Disziplinen überschritten. Viele erfolgreiche Beispiele machen in vielen Städten auf sich aufmerksam. Dieses Seminar gibt einen soliden Überblick über derartiges Konzertgeschehen, Denkanstöße, Diskussionsmöglichkeiten und Gruppenarbeiten zur Erarbeitung neuer Konzepte.
 
- Alternative Spielorte
- Adaptierte Spielorte und Konzertsituationen
- Kombination mit High-Tech
- Kombination mit Tanz
- Kombination mit anderen Disziplinen und Genres
- Szenische Produktionen
- Veränderung inhaltlicher Parameter
- Installationen und Fusion mit zeitgenössischer Kunst