andrea2.jpg

Andrea Hofer

Märchenstunde des Tiroler Feminismus

Lectureperformance mit Martina Brandmayr und Karl Zechenter

Mi, 07.06.2017, 13:00, Zi 2015,
Universität Mozarteum Salzburg, Mirabellplatz 1

Die Open Studios von gold extra waren schon oft Ort von sensationellen Entdeckungen und bahnbrechenden Erkenntnissen. Diesmal nähern wir uns dem zeitlosen Mysterium des Tiroler Freiheitskampfes.

Ist die Zeit reif für die ganze Wahrheit um Andreas Hofer? Ein Held, der so von Umdeutungen beschützt ist, dass in Tirol das Umdichten des Andreas-Hofer-Liedes mit vier Wochen Arrest (oder einer Strafe von 72,67 Euro) bestraft werden konnte. Auf dem vergleichsweise sicheren Boden Salzburgs öffnen Brandmayr und Zechenter eine Zeitkapsel aus den napoleonischen Befreiungskriegen und finden Erstaunliches: Gab es Andrea Hofer? Mit einem versoffenen Bruder? Mit religiösen Visionen als Jean D‘Arc Tirols? Werden ihr die Schützen und Schützinnen folgen oder muss sie alleine gegen die Franzosen kämpfen? Brauchen Sie jetzt einen Schnaps?
    

gold extra erzählt die heimliche Geschichte des Tiroler Freiheitskampfes und die unheimliche Geschichte des Kampfes der Geschlechter....

Grundlage unserer Collage ist ein Selbsporträt von Anna Stainer-Knittel, eine erfolgreiche Künstlerin, Vorbild der Geierwally und ein Beispiel erster innergebirglicher Emanzipation.

 

Die österreichische KünstlerInnengruppe gold extra produziert, kuratiert und initiiert Projekte in den Zwischenräumen von Bildender Kunst, Performance, Musik und Hybrid Media. gold extra ist ein Netzwerk von KünstlerInnen, darunter Bildende KünstlerInnen, RegisseurInnen, ProgrammiererInnen und PerformerInnen. Die Idee schafft das Format - für die künstlerische Arbeit von gold extra ist die konstante Forschung nach innovativen künstlerische Ausdrucksformen eine zentrale Aufgabe.