Geboren 1949 in Salzburg

Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin in vielen Kulturzentren Europas, in den USA, in Japan und allen Ländern Südostasiens. Eingeladen u. a. zu den Berliner Festwochen, den Ludwigsburger Festspielen, den Lüneburger Bachtagen, den Bremer Tagen für Alte Musik, den Braunschweiger Tagen für Zeitgenössische Musik und zum Festival in Lockenhaus.

Von Brigitte Engelhard gibt es eine Vielzahl von Rundfunkaufnahmen mit dem ORF, allen ARD-Anstalten sowie Konzertmitschnitte ausländischer Rundfunkanstalten. CD-Einspielungen des Klavierwerkes von A.I. Ladurner und Stefan Paluselli. Ebenso CD-Aufnahme mit Irena Grafenauer und dem Philharmonischem Duo Berlin und mit Roswitha Staege.
Ihre Fachkompetenz für Klavier, Hammerflügel und Cembalo bietet jene Bandbreite, die es ihr ermöglicht, den Bogen von der historischen Aufführungspraxis Alter Musik bis zur Pflege zeitgenössischer Musik zu spannen. Diese Kompetenzen führten zu Einladungen für Gastkurse in der Schweiz, Deutschland und USA.

Brigitte Engelhard ist seit Ende 2006 Vizerektorin für Lehre an der Universität Mozarteum.