Vorträge

 

1) Die musikalischen Vorbilder zur ‘Sonata Violino Solo representativa’ von H.I.F. Biber, am Internationalen Symposion „Musik des 17. Jahrhunderts und Pa­vel J. Vejvanovský“ in Kromeriz / Kremsier (CZ), 6. - 8. Sept. 1993.

2) Renaissance-Tanz in der Instrumentalmusik von H. I. F. Biber, am Internationalen Kongreß „H.I.F. Biber: Kirchen- und Instrumentalmusik“ in Salzburg, 9. - 12. April 1994.

3) Renaissance-Dance in the Instrumental Music of the 17th Century, am Internationalen Kongreß der Society for 17th-Cen­tury Music in Rochester, (NY, USA), 29. April - 1. Mai 1994.

4) The Meaning of ‘Brevis’, ‘Semibrevis’ and ‘Minima’ in Relation to their Colloquial Equivalents ‘Battuta’ and ‘Tempo’ in Italy between 1580 and 1620, an der 17th Biennal Conference on Baroque Music in Birmingham (England), 4. - 7. Juli 1996.

5) Bericht über Quellen zu Sängerkastraten in römischen Bibliotheken sowie zum Stand der musikhistorischen Kastratenforschung, am Symposion der Stipendiaten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am Österreichischen Historischen Institut in Rom, 17. März 1997.

6) Sulla vita e sulle opere di M. Fabritio Caroso, anläßlich des “Chitarra Festival ‘Fabrizio Caroso’” in Sermoneta (Italien), 25. - 30. August 1997.

7) Continuity and change within the two dance treatises of Fabritio Caroso, an der 2. Historical Dance Conference der Dolmetsch Historical Dance Society in London, 14. März 1998.

8) Notierung und Stimme. Zu La Clemenza di Tito von Wolfgang Amadeus Mozart, am 2. Symposion des DFG-Projektes „Theatralität“ in Berlin, 5. - 7. Juni 1998.

9) Konzertarie – Opernarie – Kastratenarie. Eine gattungstypologische Grenzziehung, an der Öffentlichen Wissenschaftlichen Tagung „Konzert-Arien in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts: Perspektiven einer Gattung“ des Zentralinstitutes für Mozart-Forschung in Salzburg, 18. - 19. Juni 1999.

10) The ‘musical texts’ for a male castrato and a female soprano in the Baroque Opera. Is there any difference?, an der 8th Biennal Conference on Baroque Music in Exeter, 9. - 12. Juli 1998.

11) Die Figur des Kastraten, an der „Figura-Tagung“ im Rahmen des DFG-Projektes „Theatralität“ in Hamburg, 26. - 28. Februar 1999.

12) Stilistische und biographische Aspekte zur Chronologie der Choreographien aus Fabritio Carosos „Il Ballarino“, am Kolloquium der Gesellschaft für Tanzforschung in Salzburg, 30. März - 1. April 2001.

13) On the (re)construction of the balli of Claudio Monteverdi, am „Medieval and Renaissance Congress“ in Spoleto, 26. - 29. Juli 2001.

14) Der Kastrat als Kolorat(e)ur, am interdisziplinären Kongress „Die Bühnen der Kastraten. Stimme. Körper. Performanz”, in Erfurt, 14.-15. Dezember 2001.

15) Monteverdi and the dance. Aspects, sources, performance practice, Vortrag auf Einladung der Slowenischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Kulturforum in Ljubljana, 4. April 2002.

16) Court dance in the late middle ages and early renaissance era. An intercultural approach, am Internationalen Kongress Musicology and Globalisation“ der Musicological Society of Japan in Shizuoka (Japan), 2.-5. November 2002.

17) Farinelli und die Wiener Handschrift A-Wn Codex 19111, Vortrag im Rahmen des Forschungsseminars am Institut für Musikwissenschaft der Universität Salzburg, 9. Dezember 2002.

18) Zur Rekonstruktion der Grammatik und Rhetorik „toter Tänze”, am Colloque international „La notion de syntaxe en langue et en musique“ in Paris (Sorbonne), 27.-29. März 2003.

19) Der Einfluß der Architektur auf den höfischen Tanz im 16. Jahrhundert, Vortrag auf Einladung der “Gesellschaft zur Erforschung der frühen Neuzeit” an der Universität Wien, 14. Mai 2003.

20) Schritte und Choreographien zur Musik der Suite, Vortrag und Einführung in die Tanzpraxis auf Einladung des Instituts für Blas- und Schlaginstrumente an der Universität Mozarteum Salzburg, 13. Juni 2003.

21) Mozart und der Bühnentanz, Vortrag und Einführung in die Praxis auf Einladung des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Hamburg, 30. Juni 2003.

22) Einführung in die Gesangskunst der Kastraten, Vortrag auf Einladung des Instituts für Gesang und Musiktheater an der Universität Mozarteum Salzburg, 12. November 2003.

23) J.-Ph. Rameaus “Les Indes galantes”, Konzerteinführung zu einer szenischen Aufführung von J.-Ph. Rameaus “Les Indes galantes”, Lausanne, 25. Januar 2004.

24) Ballettkompositionen im Kontext der Wiener Klassik, am 10. Workshop des Arbeitskreises “Höfe des Hauses Österreich” in Wien, 21. April 2004.

25) Baroque music Theater between Pop Culture and Historical Performance Practice, Referat am Foro Internacional “Sentimiento y expresiones culurales del pensiamento barocco”, Olivares/Sevilla, 26.-27. November 2004.

26) Neues zu Noverre, Referat im Rahmen des Forschungsseminars an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg, 7. März 2005.

27) Misura. Zur Anatomie eines Begriffs in Tanz und Archiktektur, Referat am Symposium “Tanz und Architektur”, Hamburg, 2. April 2005.

28) Sind Bachs Suitensätze tanzbar? – Stilisierung und funktionale Authentizität von Tanzsätzen, Konzerteinführung im Rahmen des Zyklus “Bachinterpretation heute“ der Universität Mozarteum in Zusammenarbeit mit der Salzburger Bachgesellschaft, Salzburg, 13. Mai 2005.

29) Tanz der Bilder oder „Costanza e Fortezza“ hinter den Spiegeln, Referat am Johann-Joseph-Fux Symposium der Johann-Joseph-Fux-Gesellschaft, Schloss Seggau bei Leibnitz, 14.-16. Oktober 2005.

30) Pierre Beauchamp, the Sarabande, and P. Beauchamp’s Sarabande, Referat im Rahmen des Kongresses der European Association of Dance Historians an der University of Hull in York (GB), 28.-30. Oktober 2005.

31) Der französische Tanzmeister Jean Bastier und sein Einfluss auf die Tanzmusik zur Zeit H.I.F. Bibers, Referat an der Musikwissenschaftlichen Tagung “Biber, Muffat & Zeitgenossen” in Salzburg, 14.-15. Oktober 2005.

32) Tanz und Ballett zur Mozart-Zeit, Vortrag im Rahmen der Interdisziplinären Ringvorlesung „Mozart unplugged – Neue Forschungsergebnisse zu einem alten Thema“ an der Paris-Lodron-Universität in Salzburg, , 23. November 2005.

33) Zur Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett am Beispiel von “Costanza e Fortezza” (1723), Vortrag im Rahmen des Forschungsseminars am Institut für Musikwissenschaft der Universität Salzburg, 14. Januar 2006.

34) Was ist eine Sarabande?, Lecture demonstration gemeinsam mit Gloria Giordano, Barocktanz (Rom), an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, 21. März 2006.

35) frames and fringes: Zur Lektüre von Tanzquellen, Referat am Internationalen Symposium “Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett” an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig, 23.-25. März 2006.

36) On the reading of the Sarabande as a dance/music-composition, Lecture-Demonstration gemeinsam mit Gloria Giordano am Internationalen Symposium “Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett” an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig, 23.-25. März 2006.

37) Ballett und Gesellschaftstanz im Werk von W.A. Mozart, Vortrag am Mozart-Opern Institut an der Universität Mozarteum, Salzburg, 3. April 2006.

38) Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett des 16.-20. Jahrhunderts, Vortrag für die Volkswagen-Stiftung, Hofgeismar, 6. April 2006.

39) Tanzwissenschaft – Tanzpraxis. Horizonte und Perspektiven, Vortrag am Symposium für Historischen Tanz in Škofja Loka (Slowenien), 22. April 2006.

40) Ballett und Gesellschaftstanz im Werk von W.A. Mozart, Vortrag für das Salzburger Guide Service, Salzburg, 24. April 2006.

41) Fremde Einflüsse in Mozart’s Musik mit Einblick in seine Komponier-Werkstatt, Vortrag für das Salzburger Guide Service, Salzburg, 8. Mai 2006.

42) Kein Menuett – kein Kontretanz – kein Deutscher Tanz. Zur Tanzszene aus W. A. Mozarts Don Giovanni, Referat am Symposion “Tanz im Musiktheater – Tanz als Musiktheater. Facetten des Wechselspiels von Tanz im Theater” in Zusammenarbeit mit der Staatsoper Hannover, der Musikhochschule Hannover und dem Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth, Hannover, 9.-12. November 2006.

43) Martín y Soler und das Reformballett, Referat am Symposion „Martin y Soler ” in Valencia, 13.-18. November 2006.

44) Kastraten, Vortrag an der Abteilung für Gesang (Einladung durch Prof. Otto Rastbichler) an der Universität Mozarteum in Salzburg, November 2006.

45) Mozart meets Farinelli, Vortrag am Mozart-Opern Institut an der Universität Mozarteum, Salzburg, 9. Januar 2007.

46) Eine misteriöse Ballettquelle von Amint Freising, Vortrag im Rahmen eines Forschungsseminars an der Paris Lodron-Universität Salzburg, 27. März 2007.

47) Zwischen Kunstmusik und Bänkelsang. Zur Musik in Kaspar Stielers „Die Geharnschte Venus“, Vortrag an der Wissenschaftlichen Tagung „Kaspar Stieler (1632-1707). Literarische Praxis und Lebenswelt im Kontext seiner Zeit“, im Augustinerkloster Erfurt, 29.-30. Juni 2007.

48) Danza aulica / teatrale / popolare. A choreographic notation by Amint Freising of Arthur Saint-Léon's "Redowa Polka" from La Vivandière/ Die Marketenderin (ca.1850), Vortrag auf der Internationalen Tagung "Corpi danzanti". Culture, tradizioni, identità“ (AIRDanza), in Martignano(Italien), 14.-16. September 2007.

49) Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett, Vortrag (inkl. Buchpräsentation) am Symposium „TanzForschung & TanzAusbildung. 20 Jahre Gesellschaft für Tanzforschung“, Staatliche Ballettschule Berlin, 4.-7. Oktober 2007.

50) Musik/Tanz-Analyse als Grundlage für die Aufführungspraxis: Am Beispiel von Emilio de’Cavalieris Schlussballo zu La Pellegrina, Vortrag an der „6th European Music Analyses Conference“, Staatliche Musikhochschule Freiburg, 11.-14. Oktober 2007.

51) Weaving the background to Seduction: the Social Dances in the Ballroom Scene in Mozart’s ‘Don Giovanni’, Vortrag und Workshop gemeinsam mit Giles Bennett am Symposium “The Myth of Don Juan: Dancing the Seducer”, Hochschule der Darstellenden Künste, Prag, 26.-27. Oktober 2007.

52) What is a Sarabande? Analysis & DVD Presentation, Vortrag am Symposium Barok v Glasbi in Plesu (Barock in Musik und Tanz), Institute for Dance Arts Vija Vaja, Ljubljana, 29.-31. Oktober 2007.

53) Harnoncourt als Autor. Äußerungen zur Musikalischen Interpretation, Vortrag am Symposium „Ereignis Klangrede. Nikolaus Harnoncourt als Dirigent und Musikdenkender“ an der Universität Mozarteum, Salzburg, 24.-26. Jänner 2008.

54) Erotische Szenen bei Jean-Georges Noverre, Vortrag am 2. Rothenfelser Tanzsymposion, Burg Rothenfels (Deutschland), 21.-25. Mai 2008.

55) Dance in Ancient Egypt – Ancient Egypt in Dance, Vortrag am Symposium der European Association of Dance Historians an der Universität Leiden (NL), 23.-25. Oktober 2008.

56) Unterschiedliche Interpretationen der „Rosenkranzsonaten“ von H. I. F. Biber, Vortrag am Symposion anlässlich des 65. Geburtstages von Univ. Doz. KR Dr. Ernst Hintermaier an der Universität Salzburg, 13.-14. Februar 2009.

57) Funktion und Bedeutung von Tanzcharakteren in der geistlichen Musik des 18. Jahrhunderts Jh., Vortrag auf der XXXVII. Wissenschaftlichen Arbeitstagung „Über den Klang aufgeklärter Frömmigkeit – Retrospektive und Progression in der geistlichen Musik“ in Michaelstein, 7.-9. Mai 2009.

58) Neues zu Figaro. Einladung des Instituts für Mozart Opern Interpretation an der Universität „Mozarteum“ Salzburg, 13. Mai 2009.

59) »Wenn das jemals jemand lesen wird…« – Die Tagebücher von Wanda Landowska. Internationales Symposium „Wanda Landowska und die Alte Musik“, Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz,  Berlin, 13. – 14. November 2009.

60) Kontratänze als Schlüssel zur Aufführungspraxis. Forschungsseminar am Institut für Kunst- Tanz- und Musikwissenschaft an der Paris Lodron-Universität Salzburg, 17. November 2009.

61) „Figaro – Jesus“: Unbekannte Einsichten in eine altbekannte Oper. Zum jüdisch-christlichen sowie antik-mythologischen Subtext in Lorenzo Da Ponte/W.A.Mozarts Oper „Le Nozze di Figaro“. Forschungsseminar am Institut für Kunst- Tanz- und Musikwissenschaft an der Paris Lodron-Universität Salzburg, 16. März 2010.

62) “Between Silk and Blue Jeans”. Aspects of Historical Dance in the 21st century. Biennial Conference 2010 “Dance and Heritage: Creation, Re-creation and Recreation”, in St. Albans/London, 20.-21. März 2010.

63) „La Pellegrina“  (1589) – Musik und Tanz als sinnstiftende Komponenten des Festes am Beispiel einer Hochzeit im Hause Medici“. Ringvorlesung WS 2010/11 „Rituale – Feste  – Zeremonien. Kulturen und Ästhetiken der Repräsentation in Mittelalter und Früher Neuzeit“ vom Interdisziplinäres Zentrum für Mittelalterstudien an der Paris Lodron-Universität Salzburg, 20. Dezember 2010.

64) 18 Duette für den Erzbischof. Gatti – Hafeneder – Mozart – Haydn. Internationales musikwissenschaftliches Symposium „Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Colloredo und seine Hofkapellmeister“ in Salzburg, 3.-5. März 2011.

65) Music to the engraving of Le Turc généreux by F.A. Hilverding. Symposium “Ottoman Empireand European Theatre – Part IV: The Turkish Subject in Ballet and Dance from the Sixteenth Century to the Time of Christoph W. Gluck (1714-1787)”, Don Juan Archiv Wien, 29.-30. April 2011.

66) Rudolf von Fickers Bemerkungen zur Errichtung eines »Seminars für Musikkritik« durch Erich Valentin. Symposium Rudolf von Ficker (1886–1954) anlässlich seines 125. Geburtstages und des 85-jährigen Bestehens des Innsbrucker Institutes für Musikwissenschaft, Institut für Musikwissenschaft Innsbruck, 13. Mai 2011.

67) From Alberti to Palladio. The influence of Renaissance architecture on 16th Century dance, Symposium und Workshop im Rahmen einer Exkursion in Zusammenarbeit mit den Projekten "Wissenschaft & Kunst" (Prof. Dr. Thomas Hochradner; MOZ; Prof. DDr. Gerhard Ammerer, PLUS) und dem Conservatorio di Musica Benedetto Marcello (Tiziano Bagnati) sowie der Schuola di Musica di Venezia (Ilaria Sainato), Venedig, 30. Mai 2011.

68) (mit Jörg Rothkamm, Thomas Schipperges und Katharina Schöning): Wissenschaftsgeschichte und Vergangenheitspolitik - Musikwissenschaft in Forschung und Lehre im frühen Nachkriegsdeutschland, Symposium der Gesellschaft für Musikforschung, Kiel, 5.-7. Oktober 2011.

69) Einführung in die c-Moll Messe von W. A. Mozart: Biographie – Quelle - Analyse, Vortrag für Cultours Europe, Salzburg, 14. Oktober 2011.

70) „Mehr als nur Tanz“. Überlegungen zu Bellottos „Le Turc genereux“ von Hilverding/Starzer, Kolloquium "Europäischer Theatertanz als transkulturelles Phänomen im 18. Jahrhundert Institutionen – Musik – Choreographie" an der Università di Pavia, Cremona, 16.-17. November 2011.

71) (mit Otto Rastbichler): Weltenharmonie und Harmonische Proportionen in Architektur, Musik und Tanz, Ringvorlesung WS 2011/12 Weltbilder, Welterfahrung und Weltwahrnehmung in Mittelalter und Früher Neuzeitvom Interdisziplinären Zentrum für Mittelalterstudien (IZMS) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg, 21. November 2011.

72) "Von der Kunst und Wissenschaft des Tanzes." Gedanken anlässlich der Gründung einer ‚Académie de danse’ in Mannheim 1762, Vortag anlässlich der 250-Jahr-Feier zur Gründung der  Académie de danse in Mannheim, Nationaltheater Mannheim, 19. Februar 2012

73) Tanzrhythmen in der geistlichen Musik bei MikoÅ‚aj GomóÅ‚ka und Jacobus Gallus, Internationales Symposium „Zur Geschichte und Aufführungspraxis der Musik vom 16. bis 18. Jahrhundert in der Region Mittel- und Osteuropa“, Wien, 16.-18. April 2012.

74) Marcus Sitticus und der Tanz, Internationales Symposium „Marcus Sitticus von Hohenems (1612 – 1619)“, Salzburg, 15.–16. Juni 2012.

75) Einführung in die Krönungsmesse KV 317 von W. A. Mozart, Vortrag für Cultours Europe, Salzburg, 5. Oktober 2012.

76) Die Ballettmusik KV 135a zu „Lucio Silla“, Zyklus „Mozart-Opern Multiperspektivisch: II. Lucio Silla“, Salzburg, 22.–24. Oktober 2012.

77) Étienne Lauchery. Choreographische Beschreibungen aus dem Berliner Manuskript, Internationales Symposium zum 250jährigen Jubiläum der Gründung der Académie de Danse, Mannheim, 30. Nov. – 1. Dez. 2012.

78) (mit Otto Rastbichler): Musik auf Leinen gestickt. Tanz auf schwarzer Haut, Ringvorlesung WS 2012/13 „Kulturen des Buchesvom Interdisziplinären Zentrum für Mittelalterstudien (IZMS) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg, 14. Jänner 2012.

79) Baroque Violin, Vortrag am China Conservatory of Music (中国音ä¹Â学院), Peking, 27. März 2013.

80) Dance patterns in the sacred music of Jacobus Gallus, Vortrag am Historični Seminar der Akademie der Wissenschaften, Ljubljana, 9. April 2013.

81) La danza nell’epoca della Camerata dei Bardi, Vortrag am Convegno di Studi “I Bardi. Magnati fiorentini fra politica, alta finanza, arme ed arti” (27.-28. Sept. 2013) in Greve (Toskana), 27. September 2013.

82) Die Salzburger Domorgeln, Vortrag für cultourseurope, Salzburg, 3. Oktober 2013.

83) Einführung in die Krönungsmesse KV 317 von W. A. Mozart, Vortrag für cultourseurope, Salzburg, 4. Oktober 2013.

84) Geschichte(n) zum Tanz zwischen Salzburg und Venedig, Vortrag anlässlich der Tagung „Von Venedig nach Salzburg. Kultureller und wirtschaftlicher Transferder“, veranstaltet von der Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte gemeinsam mit den Fachbereichen Geschichte sowie Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie der Abteilung für Musikwissenschaft der Universität Mozarteum Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studienzentrum in Venedig in Verbindung mit einem Konzert von Studierenden des Instituts für Alte Musik der Universität Mozarteum Salzburg (24.-26.10.2013), Venedig, 26. Oktober 2103.

85) Ein unbekannter Widmungsdruck für Fürsterzbischof Guidobald von Thun, Arbeitstagung zur Musikgeschichte Salzburgs im 17. Jahrhundert, Salzburg, 8. November 2013.

86) (mit Otto Rastbichler): Ars nova, Ringvorlesung WS 2013/14 Erste Dinge, Texte, Bilder, Klänge: Das Mittelalter als ‚Ursprungszeitalter’?“ vom Interdisziplinären Zentrum für Mittelalterstudien (IZMS) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg, 11. November 2013.

87) Die Rekonstruktion des Sprechtempos in der geistlichen Musik des 16. Jahrhunderts am Beispiel von Jacobus Gallus, Forschungsseminar WS 2013/14 am Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg, 17. Dezember 2013.

88) Kein Menuett – kein Kontratanz – kein Deutscher Tanz. Mozart als Choreograph der Tanzszene, Vortrag zur Tagung „Tanz im Don Giovanni“ an der Universität Mozarteum Salzburg in Kooperation mit dem Don Juan Archiv Wien, der Mozart Ton- und Filmsammlung der Internationale Stiftung Mozarteum und dem Archiv der Salzburger Festspiele, Salzburg, 15. Mai 2014.

89) Hellbrunn als sacro-profanes Lustschloss, Vortrag auf Einladung des Rotary-Club Salzburg Land (Distrikt 1920) in Eugendorf, 12. Juni 2014.

90) Einführung zu Georg Friedrich Händels 9 Deutsche Arien, anlässlich der Barocknacht der Universität Mozarteum Salzburg, Salzburg, 13. Juni 2014.

91) Musica e danza in Camerata de' Bardi. La danza come poesia, Vortrag am Convegno di Studi “I Bardi. Politici, banchieri, uomini d'armi e delle arti” in Greve (Toskana), 26. September 2014.

92) Die Salzburger Domorgeln,  Vortrag für cultourseurope (gemeinsam mit Domorganist Prof. Dr. Heribert Metzger), Salzburg, 2. Oktober 2013.

93) Einführung in die Krönungsmesse KV 317 von W. A. Mozart, Vortrag für cultourseurope, Salzburg, 3. Oktober 2014.

94) Maria Anna Berchtold zu Sonnenburg im Totenbuch von St. Peter, Vortrag zur Tagung und Performance „Maria Anna – The Other Mozart“, Universität Mozarteum Salzburg, Salzburg, 3. Oktober 2014.

95) Pavane, Menuett, Kontratanz, Vortrag und Workshop am Institut für Musikwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen, 5. November 2014.

96) Menuet – Contra dance – German Dance. Social dances in Mozart’s music, Vortrag an der Taipei National University of the Arts, Taipei, 1. Dezember 2014.

97) How to apply Leopold Mozarts Violin school on playing Mozart?, Vortrag an der Taipei National University of the Arts (TNUA), Taipei, 3. Dezember 2014.

98) Pavana and Gaillarde in Claudio Monteverdi’s vespers of 1610, Vortrag an der National Taiwan University (NTU), Taipei, 5. Dezember 2014.

99) Musical notation as history of ideas, Vortrag am “The Third Taipei International Symposium of Music Composition?” an der Chinese Culture University (CCU), Taipei, 6. Dezember 2014.

100) Musiknotation als Ideengeschichte, Vortrag am Institut für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Theater, Leipzig, 16. Dezember 2014.

101) Zur Kalvarienbergszene in Beaumarchais’ ‚La folle journée ou le Mariage de Figaro’ / Da Pontes ‚Le Nozze di Figaro’, Impulsreferat zur Tagung „FiGaRo“ an der Universität Mozarteum Salzburg in Kooperation mit dem Don Juan Archiv Wien, der Internationale Stiftung Mozarteum und dem Archiv der Salzburger Festspiele, Salzburg, 14. Mai 2015.