Dr. Michael Malkiewicz
Vizerektorat für Forschung und Entwicklung

 

Lehrtätigkeit

WS 1996/97

Theorie und Praxis zu Musik und Tanz des 16. Jahrhunderts
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki),
in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturinstitut, Krakau

WS 1997/98
Theorie und Praxis zu Musik und Tanz des 16. Jahrhunderts
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

WS 1998/99
Notationskunde: Einführung in die schwarze Mensuralnotation
Tutorium, Paris-Lodron-Universität (Institut für Musikwissenschaft), Salzburg

WS 1999/2000
Musikgeschichte I: Mittelalter
Tutorium, Paris-Lodron-Universität (Institut für Musikwissenschaft), Salzburg

SS 1999
Theorie und Praxis zu Musik und Tanz des 16. Jahrhunderts
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau
Volks- und Popularmusik im „Europa der Regionen“
Tutorium, Paris-Lodron-Universität (Institut für Musikwissenschaft), Salzburg

ab 2000
Vortragstätigkeit in englischer Sprache zu diversen Themen der Musikgeschichte
und Musikanalyse für IST (International Study Travels – Central Europe) im Rahmen
des Lifelong-Education Programms der UNESCO.

WS 2000
Sródla do taÅ„ca i do muzyki do suity(Quellen zu Tanz und Musik der Suite)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

WS 2000/01
Kastraci w operze XVIII. wieku (Sänger-Kastraten in der Oper des 18. Jhs.)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

SS 2001
Monteverdi i taniec (Monteverdi und der Tanz)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

WS 2001/02
Historia muzyki w Salzburgu (Salzburger Musikgeschichte), mit Salzburg-Exkursion
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau/Salzburg

SS 2002
Muzyka i taniec w starym egypcie (Musik und Tanz in Altägypten), mit Exkursion
in die Ägypten-Abteilung des Museum Czartoryski in Krakau
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

SS 2003
Sródla do „Kontratanz“ jako sceniczny i towarzyski taniec
(Quellen zum Kontratanz als Bühnen- und Gesellschaftstanz)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau(14.-17. Mai 2004)

WS 2003/04
Choreographische Quellen zur französischen Oper im 17. und 18. Jahrhundert (von Lully bis Rameau)
Block-LV mit praktischer Einführung, Universität (Institut für Musikwissenschaft) Fribourg (27. Januar 2004)

SS 2004
Balet i taniec towrzyski w operach Mozarta (Ballett und Gesellschaftstanz in den musiktheatralen Werken von W. A. Mozart)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau(14.-17. Mai 2004)

WS 2004/05
Tanz in W.A. Mozarts Don Giovanni und Chr. W. Glucks Don Juan
Block-LV, Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig (13.-15. Dezember 2004)

WS 2005/06
Zum Begriff ‚Misura’ im Tanz des 15. und 16. Jahrhunderts
Block-LV, Freie Universität (Institut für Theaterwissenschaft), Berlin (17.-19. November 2005; 20.-22. Jänner 2006)

SS 2006
Basse danse (gem. mit Romana Agniel)
Block-LV, Jagiellonen-Universität (Instytut Historii i Teorii Muzyki), Krakau

SS 2007
Reformballett und Tanz zur Mozartzeit
Block-LV, Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig
Höfischer Tanz im 16. Jahrhundert
Block-LV, Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig (Nov. 2006)
Le danze non ballate nella scena di danza del Don Giovanni di Mozart
Block-LV, Seminario teorico-pratico, Universität Cremona

WS 2007/08
La Pellegrina (Workshop mit Aufführung des ersten Bühnenballetts der Tanzgeschichte)
SE(2) Schwerpunkt „Wissenschaft und Kunst“ an der Universität Salzburg in Universität Mozarteum und
der Paris-Lodron Universität, Salzburg: (Juni 2007 / Januar 2008)

SS 2008
Tanzgeschichte (MOEL-Programm)
SE(2), Universität Schlesien (Instytut Muzyki), Cieszyn
Methoden der Tanzforschung (MOEL-Programm)
SE(2), Universität Schlesien (Instytut Muzyki), Cieszyn
SE(1), Liebe-Krieg-Lied. Barocke Liebeslied-Dichtung am Beispiel von Kaspar Stielers
"Die geharnschte Venus. Liebeslieder im Krieg gedichtet" (1660)
Schwerpunkt „Wissenschaft & Kunst, gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Kern (PLUS) und
ao.Prof. Mag. Otto Rastbichler (Universität Mozarteum), Salzburg

WS 2008/09
Medien in der Tanzwissenschaft (MOEL-Programm)
SE(2), Filozofksa Fakulteta (Oddelek za muzikologijo), Universität Ljubljana
Bühnen- und Gesellschaftstanz im Werk von W. A. Mozart (MOEL-Programm)
SE(2),Filozofksa Fakulteta (Oddelek za muzikologijo), Universität  Ljubljana
Fred Astaire: Analyse eines bedeutenden Tänzers und Choreographen des 20. Jahrhunderts
(inkl. praktischer Einführung in Geschichte und Notation des Stepptanzes)
SE+Ü(1), Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig (5.-6.12.2008)
Quellenkunde
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Mozart und Tanz
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg

SS 2009
Tanzgeschichte im Überblick(MOEL-Programm)
SE(2), Filozofksa Fakulteta (Oddelek za muzikologijo), Universität  Ljubljana
Geschichte, Notation, Analyse des Stepptanzes (MOEL-Programm)
SE(2), Filozofksa Fakulteta (Oddelek za muzikologijo), Universität  Ljubljana
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Quellenarbeit
PS(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg

Sommer 2009
Willson Center Visiting Artist“ zur Verbindung von Musik und Tanz in Theorie und Praxis
an der University of Georgia (USA). Gastdozent in Rochester (NY) und Lexington (KT)

WS 2009/10
Quellenkunde
PS(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Historische Tanzformen
AU(2), Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck
Tanz im Film
Block-LV, Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig

SS 2010
Historischer Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Institut für Alte Musik), Salzburg
Historischer Tanz  („Historische Tanzformen“)
AU(2), Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck
Music & Culture in Austria (Abroad Study Program)
SE(2), Nazareth College (mit Prof. Marjofrie Roth), Rochester (NY)/Salzburg
Tanz und Architektur
(Workshop zur LV Tanzmusik): Hochschule für Musik und Dramaturgie „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig

WS 2010/11
Mozart und Tanz
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Historische Tanzformen
AU 1h, Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck
Wissenschaftsjournalistik. Gesellschaft und Kultur zur Mozartzeit
KO(2), PLUS, Schwerpunkt „Wissenschaft & Kunst (mit ao.Prof. DDr. MMAg. PD Gerhard Ammerer, FB Geschichte), Salzburg

SS 2011
Austrian music
PS(2), Bowling Green State University (AYA) an der PLUS, Salzburg
Historische Tanzformen
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck
„Orlando furioso“. Der Rolandstoff in Literatur, Musik und Tanz
SE(1), PLUS, Schwerpunkt „Wissenschaft & Kunst (mit Prof. Manfred Kern, Germanistik),
Prof. Dr. Peter Kuon (Romanistik), ao.Prof. Mag. Otto Rastbichler (Universität Mozarteum), Salzburg

WS 2011/12
Mozart und Tanz
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Historische Tanzformen
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck

SS 2012
Music history
PS(2), Bowling Green State University (AYA) an der PLUS, Salzburg
Rhetorik in der Musik
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck
Der Tanz im Bachschen Klavierwerk
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg, Salzburg
Meisterwerke der Musik
PS 2h, Bowling Green State University (AYA) an der PLUS, Salzburg
Music & Culture in Austria (Abroad Study Program: Salzburg-Vienna-Venice)
SE 2h, gemeinsam mit Prof, M. Roth, Nazareth College, Rochester (NY)/Salzburg

WS 2012/13
Mozart und Tanz
AU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Ausstellungsprojekt: Musikalische Kuriositäten aus dem Salzburg Museum. Archivobjekte zum Sprechen gebracht
SE und KO 2h, Schwerpunkt „Wissenschaft & Kunst, gemeinsam mit ao. Univ.-Prof. DDr. Gerhard Ammerer (Geschichte, PLUS)
und dem Salzburg Museum (Dr. Martin Hochleitner), Salzburg

SS 2013
Dance history from Renaissance to 18th century in Theory and Practice (MOEL-Programm)
SE+Ü 2h, Universität Tirana (Akademia e Arteve), Tirana

WS 2013/14
Life and works of Wolfgang Amadeus Mozart (MOEL-Programm)
SE 2h, Universität Tirana (Akademia e Arteve), Tirana
Historically informed Interpretation of Music of the 17th and 18th Century (MOEL-Programm)
AU 2h, Universität Tirana (Akademia e Arteve), Tirana
Historische Tanzformen
AU 1h, Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck

SS 2014
Rhetorik in der Musik
AU 1h, Universität Mozarteum Salzburg (ULG Alte Musik), Innsbruck

WS 2014/15
Kulturgeschichte (Musik und Kultur in Tirol und Südtirol)
EX 2h, gemeinsam mit Gerhard Ammerer (PLUS, FB Geschichte), Ingonda Hannesschläger (PLUS, FB Kunstgeschichte), Barbara Hagen-Walther (Salzburg Museum), Salzburg

SS 2015
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg

WS 2015/16
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg

SS 2016
Europäische Regionalgeschichte (Musikgeschichte – Salzburg und Wien im Vergleich)
SE(2), PLUS, FB Geschichte (mit Gerhard Ammerer), Salzburg

SS 2016
Music and Culture in Austria and Italy (Abroad Study Program)
SE(2), Nazareth College (mit Prof, M. Roth), Rochester (NY)/Salzburg

WS 2016/17
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Von Salzburg nach Wien. Musikalische Welten: Bürgertum, Klöster, Adelshäuser
EX(2), PLUS, FB Geschichte (mit Gerhard Ammerer), Salzburg
Unkonventionell vernetzt: Interdisziplinäres Arbeiten mit Wirtschaftsunternehmen.
KS(2), MOZ/PLUS, Career Center (mit Christian Holzer), Salzburg
Oper verstehen: Così fan tutte (Erasmus)
KS(2), (mit Gaiva Bandzinaite), Kaunas (Litauen)

SS 2017
Herzenslust. Das neue Arbeiten.
KS(2), MOZ/PLUS, Career Center: (mit Christian Holzer), Salzburg
Hellbrunn, Rathaus und Leopoldskron als Aufführungsorte. Eine musikhistorische Annäherung
SE(2), PLUS, FB Geschichte (mit Gerhard Ammerer), Salzburg

WS 2017/18
Mozart und Tanz
VU(1), Universität Mozarteum Salzburg (Mozart Opern Institut), Salzburg
Herzenslust. Das neue Arbeiten
KS(2) (Career Centre: MOZ / Career Center: PLUS), gemeinsam mit Christian Holzer, Salzburg
„Stille Nacht“ zum Sprechen gebracht – Eine Spurensuche in den Sammlungen der Salzburger Landesmuseen
SE(2), gemeinsam mit Gerhard Ammerer (PLUS, FB Geschichte), Salzburg

 

Schwerpunkt "Innovative Kooperationen":

Lehrveranstaltungen in Kooperationen mit Museen, Lehrveranstaltungen in Kooperationen mit Unternehmen.

 

Schwerpunkt "Tanzwissenschaft":

Tanz in Altägypten, Tanz vom 16.-18. Jahrhundert, Tanz für Musiker, Stepptanz, Tanz im Film, Tanznotationen, Tanz-ReKonstruktionen, Medienarbeit zum Historischen Tanz, Tanzhistorische Quellenkunde.

 

Schwerpunkt "Musikwissenschaft":

Sänger-Kastraten, W.A. Mozart, Ballettmusik, Salzburger Musikgeschichte, Musikhistorische Quellenkunde.